ADHS Elvanse und Ritalin nehmen

Ich habe ADHS und nehme derzeit das Medikament Elvanse (bereits richtig eingestellt). Leider ist dadurch meine Kozentration noch immer nicht so optimal und ich würde gerne Elvanse in Kombination mit Ritalin ausprobieren, um dann am Nachmittag wenn die Wirkung von Elvanse nachlässt einen konzentrationsschub zum lernen zu bekommen (studiere jura und muss teilweise stundenlang bis 3 in der früh lernen weil meine konzentration nicht gut genug ist und ich mich dauernd ablenken lasse). Meine Psychiaterin meint aber, dass sie mir nur elvanse und kein ritalin verschreiben dürfe und ich solle einfach elvanse verteilt am tag nehmen. Jedoch führt das bei mir zu keiner wirklichen konzentrationsbesserung. Daher wollte ich fagen, ob ich mit meinem ADHS befund vom psychologen zu einen Neurologen gehen kann und mir dort Ritalin und bei der Psychiaterin weiterhin elvanse beschaffen kann? Und hat jemand Erfahrung mit dieser Kombination?

Was bedeutet „bereits richtig eingestellt“?
Hast du irgendeine Art von MPH-Präparat schon als Monotherapie ausprobiert?
Hat deine Psychaterin irgendeine Begründung genannt, weshalb sie dir Ritalin nicht verschreiben dürfen sollte?

Also bewirkt Elvanse doch eine spürbar gesteigerte Konzentration?

Ich kann deiner Beschreibung nicht entnehmen, wie genau die Ausgangssituation ist und was genau du wissen möchtest, aber ich würde in keinem Fall irgendeiner dir Medikamente verschreibenden Person Infos verschweigen.

Hallo Lisa,

es gibt alle möglichen Kombinationen, und wenn ich dich richtig verstehe willst du gar nicht beides gleichzeitig nehmen, sondern nacheinander.

Geht alles, aber was ich nicht machen würde, das eine von Ärztin A und das andere von Ärztin B verordnen lassen, ohne dass beide voneinander wissen. :adxs_redface:

2 „Gefällt mir“

Ja es gibt Ärzte, die verschreiben die Kombination. Ich glaube aber meist ist es unretardiert.

Hast du denn schon mal Ritalin genommen?

Ich glaube aber, wenn mein Arzt wüsste dass ich damit noch bis spät in die Nacht lernen will, dann würde er es mir nicht verschreiben.

Das doofe ist ja wiederum dass du mit so einem )für mich nachvollziehbaren) Lern und schlafverhalten wiederum Auswirkung auf ADHS und Wirkung von der Medikation hast .

Deine Idee mit Ritalin ist nachvollziehbar, aber es darf auch nicht vom echten Schlafbedürfnis ablenken

Vielleicht lässt deine Ärztin sich auf offlabel für unter. Ritalin ein?

Aber zum Neurologen gehen und da auf Ritalin hoffen ist kritisch fals du die Kombi nicht verträgst kannst du bei beiden Ärzten keine Hilfe bekommen. Bei BTM sollte man es sich an vertrauen nicht verscherzen

1 „Gefällt mir“

Wann nimmst du wieviel Elvanse und wie lange wirkt eine Einzeldosis bei dir?

Tut mir leid. Das habe ich vielleicht etwas undeutlich erklärt. Meine psychiaterin darf generell kein MPH verschreiben (das dürfen in österreich nur bestimmte ärzte wie z.b. neurologen). Ich würde ihr es auch nicht verheimlichen. Ich wollte nur wissen, ob ich mit meinem adhs befund zu einen neurologen gehen kann, um dann von ihm das rezept zu bekommen? Und ich erhoffe mir dann das ich somit früher schlafen gehen kann weil ich dann vielleicht produktiver lerne und somit früher fertig bin. Achja und bis jetzt habe ich noch nie Ritalin genommen. Ich weiß also auch noch nicht wie es bei mir wirkt, aber ich würde es halt trotzdem mal gerne ausprobieren.

Nehme um 7 uhr 30mg und um 15 uhr ca. ist dann meistens die wirkung weg

8 Stunden ist nicht so unüblich. Die Mehrheit der Betroffenen erreicht die vom Hersteller angegebene Wirkdauer von 10 bis 12 Stunden nicht.

Was spricht gegen eine zweite Dosis von 20 mg um 14 Uhr? Sprich mal deine Ärztin drauf an.

Hintergrund:

Hast du denn schonmal 50mg am Morgen genommen bevor du über Kombinationen oder Off Label use nachdenkst, wie von Ulbre vorgeschlagen?