Attentin VOR Elvanse?

Hi Leutee,

mal ein neuer Beitrag von mir ^.^

Nach meinem letzten Psychiater Termin wurde mir nun Attentin in Kombi Elvanse verschrieben. Die Wirkung der 50er Elvanse ist leider doch nicht lang genug, um den kompletten Tag damit abzudecken. Hatte aus der Not heraus Nachmittags angefangen wieder Kaffee zu trinken, das ist für meinen Körper aber einfach viel zu viel. Danach bin ich einfach ein Pferd mit Scheuklappen ; aka der Fokus ist viel zu stark :disguised_face:

Attentin funktioniert bei mir für den Nachmittag / Abend echt gut, frage mich, warum ich mich monatelang mit Elvanse Rebound rumquälen musste -.-

Nun meine Frage: Bis ich wirklich ruhiger werde, dauert es nach Elvanse Einnahme schonmal gute 2-3 Stunden. Kann man ( zB für wichtige Tage, an denen ich morgens schon funktionieren muss) Attentin vor der Elvanse nehmen und nach 1-2h Elvanse nachnehmen? Müsste ja eigentlich ohne große Probleme klappen, oder wäre es dann sinnvoller, die Elvanse Dosis ein paar mg herunterzufahren?

Gerne könnt ihr mir noch eure Attentin Erfahrungen schreiben, dazu gibt es ja nicht allzu viele Threads :smiling_face: (Verbessert mich gerne, falls ich was übersehen habe)

LG,
jonussy

1 „Gefällt mir“

Elvanse braucht 1,5 h bis es in den Organismus gelangt. Ist ein Prodrug, muss vom Körper umgewandelt werden. Da kann es schon sein dass es 2-3 h dauert bis du eine merkbare Wirkung hast.

Das mit Attentin vor Elvanse sollte funktionieren. Da solltest du aber selbst schauen und experimentieren wie lange das Attentin wirkt, nicht dass du zu hoch dosiert bist wenn Elvanse hinzuflutet. Es kann sein, dass 1-2 h Elvanse nach Attentin zu früh ist und dass bspw 3-4 h besser wären. Musst du rausfinden. Vlt. am Wochenende morgens Attentin nehmen und beobachten wie und wie lang es wirkt und Elvanse erst später nehmen.

Und maßgeblich ist das, was mit dem Arzt abgesprochen ist.

1 „Gefällt mir“

Was ist , wenn du Elvanse direkt schon zum Wecker klingeln einnimmst falls du es nüchtern verträgst ?

Kannst auch in der nacht nehmen zb musst um 6 raus
Stellst dann den wecker um 4 sind dann schon 2h vorbei

Alles klar, danke euch! Werde das mal austesten.
Elvanse nehme ich meist direkt nach dem Aufstehen, diese fängt dann auch nach 30 min ca an zu Wirken, bis ich aber die volle Wirkung habe, dauert es nunmal 2-3 Stunden. Die brauchen ja einfach 2-3 Stunden, bis sich die volle Konzentration aufgebaut hat, wie Pedro oben schon meinte.

Wenn ich mir nen Wecker um 4 stelle, kann ich zu 99% davon ausgehen, nicht mehr weiterschlafen zu können und dann beginnt mein Tag halt um 4 :smiley: Bin froh, wenn ich überhaupt mal ne Nacht durchschlafe. Schlafprobleme kommen aber nicht vom Elvanse, habe das schon immer -.-

Lieben Dank euch :sparkles:

Eigentlich sollst du davon leine schlaf probleme jeder ost da anders :smiley:
Aber auch beobachten ob 30mg nicht überdosiert ist

Ich hatte mir das OK von meiner Ärztin geben lassen, für bestimmte wichtige Konstellationen also ich wollte das nicht generell so machen.

Aber ich nehme auch sehr wenig Elvanse und auch sehr wenig Attentin und teile Kapseln und Tabletten auch jeweils situativ sehr genau angepasst , sodass meine Ärztin weiß, dass ich bestimmt keine ungesunden Mengen einnehme.

Das Abstimmen der Einnahmezeiten und das angemessene Reduzieren der Dosen ist das A und O.

Der Facto ist es dann noch nicht dazu gekommen, dass ich es gemacht habe, weil ich auch nicht überdosiert sein wollte und mich nicht zu sehr pushen wollte.

Stattdessen trinke ich jetzt einen schwarzen Tee, das funktioniert bei mir gut und stört sich nicht.

hä? Ich verstehe deine Aussage nicht

jaa schwarzen tee trinke ich auch, aber nur wenn mich die Elvanse wirkung schon verlässt. Vor oder während Elvanse Wirkung sollte Koffein generell vermieden werden. Bei mir geht das auch gerne mal schnell nach hinten los.

Daher die Frage mit dem Attentin :))