Befinden mit Elvanse

Hallo Zusammen

Ich brauche mal eure Erfahrungen mit Elvanse. Ich habe die Suchfunktion bereits benutzt aber leider kein passendes Thema gefunden oder übersehen.

Ich nehme nun Elvanse auch bereits 2.5 Monate. Bin noch in der Dosisfindung. Momentan bin ich bei insgesamt 50mg am Tag. Mein Arzt hat mir auch erlaubt, die Kapsel im Wasser aufzulösen und selbst zu dosieren.

Nun zum eigentlichen Problem das ich seid ca. 2 Wochen habe.

Ich nehme Elvanse um 07:30 Uhr. Die Wirkung kommt um ca 08:30 Uhr.

Die ersten 2 Stunden ist die Wirkung hervorragend. Ich kann mich gut konzentrieren, habe Antrieb, bin gesprächig, motiviert und das Wohlbefinden ist super.

Nach diesen zwei Stunden kommt plötzlich ein sehr unangenehmes Gefühl hoch. Ich habe einen Hyperfokus und kann mich gut konzentrieren, möchte aber am liebsten alleine sein, mit niemandem reden. Jedes Gespräch das in den ersten 2 Stunden so toll war braucht plötzlich eine krasse Überwindung, es kommen nurnoch kurze Antworten von mir, das nötigste. Ich bin plötzlich wie Emotionstot, es braucht überwindung um zu lachen.

Diese Phase hält dann ca. 3 Stunden an und danach fühle ich mich wieder normal. Ich spüre die Wirkung von Elvanse noch wie sie langsam ausschleicht, bin nicht mehr so wie in den ersten zwei Stunden, fühle mich aber im allgemeinen ganz Wohl und bin ausgeglichen.

Löse ich Elvanse im Wasser auf und nehme am morgen 30ml und am Mittag 20ml ist die Wirkung so, dass ich mich am Anfang wieder gleich fühle wie mit 50mg in den ersten 2 Stunden, danach kommt wieder diese unangenehme Phase. Wenn ich dann im 11:30 Uhr noch die 20ml nehme, spüre ich die Wirkung der 20mg um ca. 12:30 und ich fühle mich ca. 1 Stunde wieder gut… Konzentration da, Antrieb da, Motivation da, Gesprächig und danach kommt wieder diese unangenehme Phase eine zeitlang bis ich mich dann wieder ausgeglichen fühle.

Ich habe auch versucht, dies mit einer Elvanse Nebenwirkung zu identifizieren, habe aber nichts gefunden was jetzt auf dies zutreffen könnte.

Hat jemand von euch auch bereits solch eine Wirkung / Erfahrung erlebt? Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Es ist extrem schade da die Wirkung von Elvanse am Anfang echt sehr gut war.

Grüße

Bei mir kann ich ähnliches beobachten, allerdings nicht so sehr an irgendwelche Zeiten gekoppelt. Glaube ich zumindest. Ist aber auch nicht so dass ich vorher wahnsinnig viel Lust auf Kontakt mit allen möglichen Menschen hatte und bei der Arbeit bin ich sehr auf die Kinder fixiert, mit denen merke ich das nicht. Mit den Kollegen aber schon.

@Tagträumerle

Ja, ich bin sonst auch nicht die Person, die sehr offen ist und immer Kontakt sucht…

aber ja, was ich noch ergänzen kann ist, dass ich diese Wirkung stärker bei der Arbeit (Büro) merke als wenn ich unterwegs, draussen bin und mit Kollegen etc. was mache.

Moin @New

Hast du ansonsten verstärkte ADHS Symptome?
Also bspw Unruhe, Hyperaktivität und so?

Wenn ja, kann das auf eine Überdosierung hindeuten.

Ich selbst bin mit 50mg auf einmal hoffnungslos überdosiert und nehme deswegen über den Tag verteilt 3 x 20mg weil ich ansonsten nicht über den Tag komme.

Wenn du in Wasser auflöst, wie viel nimmst du dann auf einmal?

Kollegen im Sinne von Arbeitskollegen oder Freunden?
Die Menschen die mir lieb sind sind für mich dann auch besser zu ertragen, und manchmal hab ich das ja auch gern. Kommt aber immer auf den Tag an. In der letzten Zeit Und seit Elvanse ist es aber vermehrt so dass ich am liebsten Kontakt vermeide, und man mir wohl irgendwie anmerkt dass ich komisch bin, insbesondere weil ich meistens still und abwesend bin.

Hallo @ZappelPhilipp

Nein, bin eher der ADS Typ, Unruhe im Kopf mit Gedankenkreisen undso, keine Hyperaktivität.

Wenn ich es im Wasser auflöse nehme ich um 07:30 Uhr 30ml sprich 30mg und um 11:30 Uhr die restlichen 20ml (20mg).

Verstoffwechsle das Zeug eher schneller.

@Tagträumerle

Freunde und Familie, Tochter…

Ja es ist halt so das es die ersten zwei Stunden eine sehr gute Wirkung hat, danach aber diese Phase eintritt wo ich mich am liebsten irgendwo verkrichen möchte und keinen Kontakt mehr haben möchte.

Hey @New
Irgendwo hier gibt einen Thread, da hatten wir uns darüber auch schonmal ausgetauscht. Leider finde ich ihn nicht mehr.

Ich erinnere mich, dass wir zu dem Ergebnis kamen, dass diese Symptome wahrscheinlich von einer Überdosierung kommen.

Versuch mal bisserl weniger morgens, vllt 25mg?

Liebe Grüße

3 „Gefällt mir“

Hallo @Lea :slightly_smiling_face:

Echt jetzt? ich mag mich an den einen Thread mit dir erinnern wo ich dieses Stechen in der Brust hatte, dass ist plötzlich wieder verschwunden. :wink:

Aber bezüglich diesem hier mag ich micht nicht erinnern aber evt. liege ich auch falsch sorry…

Wenn du sagst, ich sollte mal 25mg versuchen, meinst du damit einfach einmalig morgens 25mg oder 25 morgens und 25 mittags?

Hey @New
Ja genau 25mg morgens und mittags ggf nur 20mg. Müsstest du ausprobieren.
Ich hoffe es klappt und du fühlst dich bald wieder richtig gut :wink:

Schönen Abend :crescent_moon:

1 „Gefällt mir“

Ich hatte auch so seltsame Erfahrungen mit Elvanse. Unangenehme Gefühle die ich kaum beschreiben kann und die ich auch nur mit Elvanse hatte. Und zwar meistens mit der auslaufenden Wirkung. Mit kleinen Dosierungen und auch am nächsten Morgen noch.

Überdosierung und Unterdosierung konnte ich aufgrund der seltsamen Symptomatik nicht differenzieren. Hatte zeitweise das Gefühl das kleinere Dosierungen schlimmere Nebenwirkungen machen als größere. Ganz komisch.

2 „Gefällt mir“

Das fühle ich momentan auch… egal welche Dosis, es ist so ein komisch Gefühl.

Hast du möglicherweise Symptome aus dem Autismus-Spektrum? Wieviele Punkte hast du beim Autismus-Differentialdiagnostik-Test auf ADxS.org?

@UlBre ich hatte den Test schon Anfang des Jahres einmal gemacht, jetzt nocheinmal um sicherzugehen.
Bei mir kommt nach Beendigung des Tests diese Aussage:
„Bislang haben wir noch nicht genügend Teilnehmer, um Ergebnisse zu dem Test auszugeben. Sowie uns genügend Daten vorliegen, wirst du das Ergebnis in Deinem Account nachlesen können.“

Jau, die Vergleichswerte sollten wir inzwischen ermitteln können.
Aber wieviele Punkte hat er ausgeworfen?

Entweder ich bin blind, oder er hat mir keine Punkte ausgeworfen. Weder bei dem Test von jetzt, noch bei dem Anfang des Jahres. (ID habe ich mal rausgestrichen)

Mpffffz….
So war das nicht gedacht….

Aber wir haben inzwischen eh genug Teilnehmer. Muss das mal hochholen…

Okay, sowas kommt vor. Dann bin ich gespannt!

1 „Gefällt mir“

Mir ging es mit niedrigen Dosierungen ähnlich, sehr guter Fokus aber extrem unangenehme Gefühle enden nicht sondern führten zu Gedankenspiralen. Mit höheren Dosen war zwar der Fokus schlechter, aber das Gefühl besser. Nur beim nachlassen der Wirkung beobachte ich manchmal ein unangenehmes Gefühl, ist echt schwierig zu beschreiben.

1 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,

Mit 30mg am morgen und 20mg am Mittag ist dieses komische mich zurückziehen wollen Gefühl nicht so stark ausgeprägt aber auch vorhanden. Eine weitere kleinere Dosis am Nachmittag möchte ich nicht mehr nehmen da ich mit 30/20 bereits Probleme habe, abends einzuschlafen was mich auch zusätzlich noch belastet. Obwohl ich die Wirkung nur bis ca. 16:30 spüre kann ich trotzdem erst um 24:00 Uhr irgendwie einschlafen und wache auch oft in der Nacht auf. Ich hab manchmal das Gefühl wenn ich Elvanse 5 Tage am stück nehme eine Pause brauche und den schlaf nachholen muss da ich durch die morgendliche Einnahme die Müdigkeit wieder verdränge… Die Wirkung von Elvanse ist wirklich gut bis halt auf das Problem was ich oben beschreibe und diese lange nicht mehr merkende Wirkdauer die mich nicht schlafen lässt.

Mein Arzt wollte mir ein anderes Medikament gegen die Schlafprobleme verschreiben, da habe ich aber abgelehnt, möchte nicht noch zusätzlich ein Medikament um die Nebenwirkung eines anderen Medikament zu beseitigen…

Leider ist auch die Einnahme von Elvanse wen man sie in wasser auflösen muss sehr umständlich wen man die Mittagsdosis zur arbeit etc. mitnehmen muss.

Aber was gibt es für Alternativen? Für mich wäre ein Medikament perfekt das man besser kontrollieren kann, wo die Wirkdauer (Schlafprobleme) kürzer ist, für mich ist es kein Problem wen ich die Tablette 2 oder 3 mal am Tag nehmen muss… solange ich die Kontrolle der Wirkung(sdauer) besser unter Kontrolle habe…

Ohje das ganze ist wirklich nicht einfach und vermutlich habe ich die für mich optimale Dosis auch noch nicht gefunden…

Liebe Grüße

Wie ich mitbekommen habe hattest du bisher nur Concerta? Wie wär’s denn wenn du mal Ritalin Adult bzw. Medikinet Adult (wenn Essen zur Einnahme kein Problem ist) versuchst? Hat eigentlich die Eigenschaften welche du suchst. Feinfühliger kannst du mit unretadierten MPH steuern → jedoch deutlich mehr Einnahmen über den Tag notwendig. Wenns bei „Amphetamin“ bleiben soll dann Attentin - aber keine Ahnung wie es damit in der Schweiz aussieht.

1 „Gefällt mir“