Benzos Betablocker & MPH und Co

Senken Benzos und Betablocker den Dopamin / Noradrenalinspiegel im Blut.

Oder senken die nur Adrenalin ?

Nehmen wir mal an, ein ADSLER hat einen extrem hohen Streßspiegel im Blut aufgrund von extremer Überforderung, der Dopaminspiegel ist aber relativ normal

Jetzt nimmt er ein Benzo. Das senkt jetzt die Stresshormone, senkt es auch das Dopamin/Noradrenalin ,die ja zu den Streßhormonen gehören ?

Sprich, der Adsler würde einerseits durch weniger Stresshormone ruhiger werden, auf anderer Seite durch jetzt zu wenig Dopamin glz unruhiger werden.?

ACHTUNG :

Ich stelle die Frage nur für mich als rhetorische reine Wissensfrage. Ich will jetzt auch keine Grundsatzdiskussion führen ob ein Adsler überhaupt Benzos nehmen soll. Jeder Leser soll nicht eigenmächtig Benzos oder andere Medikamente ohne Rücksprache mit einem Arzt nehmen.

Wie sieht es bei Betablockern aus? Ich weiß, das Mph & Co den Blutdruck steigern können. Nehmen wir an .jmd hätte einen zu hohen Blutdruck ,aber das hätte nichts mit den Ads Medikamenten zu tun. Würde jetzt ein Betablocker den Dopaminspiegel senken.

Lg G

Dopamin kommt nicht durch die Blut-Hirn-Schranke. Wenn also der Dopaminwert im Blut singt, betrifft das nicht das Dopamin im Gehirn.

Ob Benzos oder Betablocker im Gehirn den Dopaminspiegel senken weiß ich leider nicht.

Man sagt oft, dass Benzos bei ADSLERN paradox wirken. Ein zu hoher Streßspiegel hat aber beim Normalo/Adsler die gleichen Effekte.
Wird durch zß ein Benzo der hohe Spiegel auf Normalwert gesenkt, tut das Beiden gleich gut.
Also müsste das Benzo auch das Dopamin so weit glz senken, dass der ADSLER dann trotzdem extrem unruhig wird, was paradox scheint, aber glz logisch ist.

Wenn Du jetzt meinst, dass passiert gar nicht die Blut-Hirn-Schranke, dann kann die Theorie auch nicht sein.

1 „Gefällt mir“

Lieber Geisterfahrer

Deine theoretischen Überlegungen, werden dir keine sinnvollen Erkenntnisse liefern. Das ganze ist viel Komplizierter, als das man es sich mal eben mit ‚Wenn A zu hoch dann X und B macht ja Y weil paradox‘ undsoweiter selbst zusammenschustern könnte… :wink:

Im schlimmsten Fall bringen solch unqualifizierte Überlegungen noch irgendwen auf dumme Gedanken, deswegen würde ich es begrüßen, wenn wir uns hier an Fakten orientieren… zB:

[size=85]„Benzodiazepine verringern die Aktivität des Locus coeruleus und reduzieren damit die Produktion und den Transport von Noradrenalin in andere Gehirnteile. Daher müssten sie bei AD(H)S ganz allgemein kontraindiziert sein. Erstaunlicherweise sind sie jedoch kurzfristig hilfreich: Aufgrund ihres bei üblicher Dosierung bereits nach 14 Tagen eintretenden massiven Abhängigkeitspotentials sollten sie jedoch nicht verschrieben werden.“[/size]

<LINK_TEXT text=„https://www.adxs.org/adhs-behandlung-th … edikamente“>https://www.adxs.org/adhs-behandlung-therapie/medikamente-bei-adhs-uebersicht/#1_stressreaktion_beeinflussende_medikamente</LINK_TEXT>

Liebe Grüße, Andreas :winken

1 „Gefällt mir“

Hallo,

es ging mir um folgendes. In vielen Ads Foren gibt/gab es wenn es um Sedierung ging immer einen großen Aufschrei. Egal um welches Medikament es ging, und aus welchem Grund sediert wird. Bei Benzos sind sie va ausgerastet .Das klang so, als könnte/dürfte man einen Adsler " nie sedieren" ,immer gibt es eine paradoxe Wirkung.

Ich habe aber schon Benzos oder TZA genommen. Sie wirkten wie bei den Normalos. Wenn sich das Nervensystem dann wieder beruhigt hat, hatte ich das Gefühl das Gehirn
verlangt jetzt wieder verstärkt nach einer Stimulanz. Darum wollte ich wissen ob Benzos auch das Dopamin senken.
TZA beruhigten mich auch, die erhöhen Serotonin/Na und sedieren.
Ich weiß auch das Benzos süchtig machen etc

Mir ging es auch um folgende Aussage eines Ads Arztes Ich schreibe die Namen der Ärzte bewusst nicht dazu, weil ich dann freier zitieren kann.
Er schrieb : Wenn sich ADSLER sagen, jetzt bemühe ich mich mal richtig ,nimm all meine Kräfte für eine Aufgabe zusammen , dann funktioniert das für bestimme Zeit,
aber dann bricht ihnen immer das System zusammen und sie sind fix und fertig.

Wenn sie jetzt versuchen sich zu erholen und abwarten, bringt das nicht die gewünschte Ruhe. Wenn sie jetzt die Variante (der Normalos) wählen, ich lege mich gemütlich ins Bett ,schlafe viel. etwas , bringt das auch nichts. Egal was man macht, es funktioniert nicht.
Er klang etwas fragend/hilflos.
Wir reden jetzt von „extremen Erschöpfungszuständen“ die nicht nach kurzer Zeit wieder weg gehen.

Da ich oft mit dem Problem zu kämpfen hatte ,dachte ich mir folgendes. Das ist nicht unlogisch, der Streßspiegel ist so hoch, das beruhigt sich ohne Sedierendes nicht wieder.
Wenn ich dann" mit einem sedierenden Medikament im Bett lag" und sich das Nervenkostüm beruhigte, viel. sogar stärker als ich wollte, musste wieder eine Stimulanz her.
Ich nenne das „sedierte Stimulation“
Das eine Medikament sediert die Nerven und beruhigt, und die Stimulanz beim Adsler beruhigt ihn auch,aber auf andere Weise.

Wie gesagt, wir reden von schweren Erschöpfungzuständen bei Überforderung Der Adsler ist grundsätzlich schon stressintolerant ,wenig belastbar.
Wenn dann Leute schreiben, mach einen kleinen Spaziergang, trinke einen Tee, mach Yogaübungen…dann denke ich mir, wollen die mich verarschen!?
Wenn das so harmlos wäre und mit solchen Vorschlägen zu lösen, würde ich es gar nicht erwähnen.
Das gleiche bei richtigen Schlafproblemen,2-3 Stunden Schlaf, seit Wochen, Monaten.
Wenn dann Tipps wie " Milch mit Honig kommen ",dann muss ich mich wirklich zurück halten.

Mich betrifft das auch auf ähnliche Weise bei einem anderen Problem ,aber dazu schreibe ich einen extra Thread.

Wenn man ADS & Depression/Angst/Schlafprobleme hat .Der Patient seinen ersten Termin hat, oder erst im späteren Verlauf…

Womit startet der Arzt ,löst er beides auf einmal, beginnt er mit einer geringen MPH Dosis wg der Angst, steigert die aber später wenn die Angst verschwunden ist…
Dazu kommt ein extra Thread.

Wenn diese Thematik aber hier unerwünscht ist, unqualifiziert ( was daran unqualifiziert sein soll weiß ich auch nicht, ist aber auch nicht so wichtig), bzw die Gefahr besteht das es Leute nachmachen-probieren, können wir das Thema hier beenden. Ich schreibe andere Threads dir für mich wichtiger sind

Lg G

1 „Gefällt mir“

In was für Foren warst du den unterwegs ? Ich bin seit über 3 Jahren in ADHS Foren unterwegs mit den geschlossenen insgesamt 5 , habe da nie eine Aufschrei erlebt , wenn nur den Hinweis das man ggf. Eine paradoxe Wirkung haben kann.

Das schließt aus, dass ich ganz andere Erfahrungen gemacht habe ? Viel. weil ich auch oft diese Frage gestellt habe ?
Seltsames Argument. Außerdem trägt es nichts zur Lösung der Frage bei.

Nein meine Frage trägt zu deiner Sache nichts bei , dass stimmt. Wenn du natürlich in 5 komplett anderen Foren unterwegs warst eben so nicht.

@ Nelumba_Nucifera

Ich bin derzeit ziemlich angeschlagen, kann mich nicht auf meinen 6ten Sinn verlassen, und nicht so klar denken/schreiben wie bei 100 %.Ich laufe gerade mal auf 50 %.
Aber selbst bei 100 % ( da bin ich noch viel extremer in jeder Hinsicht) glaube ich, dass ich dir nicht sympathisch bin, und du mit meiner Schreib-Denkweise nicht zu recht kommen würdest.
Ich finde das aber überhaupt nicht schlimm .Jeder sucht sich seine Leute raus.

Das passt schon so wie du es empfindest . Bin gerade bei mir selbst am schauen warum, aber warum ist ja eigentlich auch egal. Ich werde versuchen mich zurückzunehmen weil wäre ja blöd nur weil die Textchemie und Denkweise nicht stimmig ist , sich dann gegenseitig es damit schwer zu machen. Unsympathisch ist aber dann schon zu krass ausgedrückt es ist halt irgendwie nicht stimmig. Man kann sich ja einfach auch gegenseitig in Ruhe lassen :wink:

Das Problem kenne ich auch…
Stress- und Burnout-Folgen können durchaus genauso daherkommen wie ADHS-Symptome.
Das lagert sich dann aufeinander und muss langsam aber sicher reduziert werden.

Ich war da - auch laienhaft - in einem Thread mit der Unterscheidung zwischen Sympathikus-Stimulation vs. Parasympathikus-Stimulation unterwegs.
Damit kommt man denke ich einer ganzheitlichen Sicht näher, die nicht nur Medikation, sondern Ernährung, Lebensstil, „Seelenhygiene“ etc. umfasst. Mit „Chemie“ kenne ich mich nicht so aus.

Ich gehe davon aus, dass Stimulanzien auf die Erregungs- und damit auf die Stressseite schlagen. Wenn jetzt schon chronischer Stress vorliegt, kann das einfach zu viel sein.
Da ist natürlich auch die Frage, woher der Stress kommt.
Bei mir - z.B. von einer Angststörung:
da würden dann angstlösenden Mittel in Betracht kommen, aber auch Therapie, Skills- und Verhaltenstraining etc.
Da muss man an allen Richtungen ansetzen. Wir hatten das hier schonmal diskutiert vielleicht finde ich den Thread noch…

Ich gehe auch davon aus, dass viele ADHSler die Medikation eben aufgrund einer vorliegenden chronischen Stressbelastung nicht vertragen, vor allem wenn sie mit einer recht hohen Dosis starten.
Ich hatte daher auch mit sehr geringen Dosen angefangen und habe das praktisch hochgeschaukelt.

1 „Gefällt mir“

Fehler gefunden. Leute mit psychischen Problemen haben allg. extrem hohe Stresswerte im Blut. Dazu gehört auch Noradrenalin. Das gilt aber auch bei extremer Erschöpfung. Nimmt man jetzt ein Benzo, senken sich die Stresswerte darunter auch Noradrenalin ,dass auch viel zu hoch war auf Normalwerte. Das beruhigt.
Wenn ein normaler Adsler mit normalen Stress-Werten ein Benzo nimmt, senkt es den ohnehin zu geringen Na-Spiegel jetzt noch mehr. Dann reagiert es vermeintlich paradox, obwohl es logisch ist
Lieber Leser, das ist nur meine Analyse der Problematik. Ob überhaupt, oder wann Benzos genommen werden , bestimmt nur euer Arzt.
Benzos können schon nach 2 Wochen abhängig machen. Beachte auch meine Signatur.
Von mir aus kann der Thread geschlossen werden

1 „Gefällt mir“

Ich weiß nicht ob deine These wirklich passt ? Mein Psychologe der vorher an einem Uniklinikum gearbeitet hat mir ja z.B gesagt Benzos zuvor in einer Stressfreien Situation zu testen ob diese ggf Kontra wirken , ansonsten könnte dies mit einem Benzo auf einem erhöhtem Stressniveou wie zB. Angst schlimmstenfalls nach hinten losgehen wenn eine Kontrareaktion auf die Angst drauf kommt. Wenn ggf. Ein Benzo bei manchen ADHSlern Kontra wirken kann , ist ja das ADHS auch in jeder anderen Psychischen Belastung trotzdem als Disposition vorhanden .
Was man natürlich nicht sagenden kann , dass jeder mit ADHS gleich auf Benzos reagiert

1 „Gefällt mir“

Ich habe vergessen zu erwähnen, daß ich schon öfter Benzos genommen habe. Ich beziehe mich also nicht so sehr auf die erste Einnahme.
Es hat bei mir noch einen anderen Hintergrund. Manchmal brauche ich etwas was sediert, dass aber auf keinen Fall weiter Serotonin erhöhen darf. Serotenerges Syndrom.
Deshalb kommen nicht immer TZA in Frage, die bei mir auch gut wirken. Das hängt mit meiner Medikation zusammen.
Aber unterm Strich läuft es immer aufs gleiche raus, egal was Studien etc sagen, man kann es nur testen.( mit Absprache des Arztes)

Ich wollte noch dazu schreiben. Das größte Problem ist ." Selbst wenn du die perfekte theoretische Lösung findest, du brauchst dann auch den richtigen Arzt dafür.

Bei mir wirken die so wie es sein sollte. So eine Entspannung und die Gelassenheit habe ich sonst bei keinem anderen Medikament gehabt. Das Problem ist, wenn ich die zwei Tage nacheinander nehme, kommt am dritten Tag eine heftige depressive Verstimmung. Bei mir wirkt Tavor ca. 2 Tage, ohne zugedröhnt zu sein oder irgendwelche andere Beeinträchtigungen.
Ich finde es schade, dass sie so schnell abhängig machen. Das Absetzen soll auch die Hölle sein.

Das machen aber SSRI,SNRI etc auch, und die sollen ja angeblich nicht süchtig machen.

1 „Gefällt mir“

Soll noch heftiger sein, Benzos sollen auch körperliche Absetzterscheinungen haben.
Viele kommen von ADs unproblematisch weg, habe ich zumindest so gehört/ gelesen.

Es ist auch viel heftiger, kein Vergleich. Ich meinte allgemein.

Der größte Unterschied ist wohl, dass man bei einem kalten Benzodiazepin-Entzug, sterben kann!

Bezieht sich btw. auf alle GABAergen Substanzen, wenn eine physische und nicht nur psychische Abhängigkeit besteht.

So better be careful and don’t fuck with GABA! :skull:

2 „Gefällt mir“