Diagnose neu junge 9 jahre- medikinet seit 8 tagen… keine wirkung

hallo ihr lieben
mal kurz zu uns… nach einer langen odyssee habe ich für meinen sohn,9 , die diagnose adhs mit generalisiertet angststörung und einem überdurchschnittlichen iq bekommen… seit 8 tagen nimmt er nun medikinet. zuerst 10mg nach 2 tagen 15mg und seit heute 20mg… so das schema der ärztin. ich habe viel hoffnung in die wirkung des medikaments gelegt, da ich viel gutes gehört habe. nun lies die wirkung auf sich warten. zwischendrin hatte ich mal das gefühl er wirkt ein klitzekleines bisschen sortierter… aber wirklich bemerkbar war es eigentlich nicht. dachte das wird dann wenn wir die volle dosis erreicht haben, also heute der fall sein. aber auch heute kann keine veränderung an ihm feststellen. auch er sagt er fühlt sich nicht anders… seit gestern sogar meint er er fühlt sich eher etwas verwirrt?!? nun stelle ich alles in frage… diagnose… mich… bin ehrlich selbst verwirrt und erreiche heute natürlich niemand mehr in der praxis. ich freue mich wenn ich hier ein wenig austausch bekomme.

Liebe(r) Sathe,

herzlich willkommen bei uns!

Ich glaube, das wird schon noch kommen mit der Wirkung. Es ist manchmal mühsam, das richtige Medikament und die richtige Dosis und den richtigen Zeitpunkt für die zweite Dosis zu finden.

Sich verwirrt fühlen, das passiert meist in der Phase, wenn das Medikament wieder nachlässt. Das kann man auffangen, aber jetzt ist erst einmal die richtige Dosis dran. Frühstückt dein Sohn gut - das ist bei Medikinet Retard wirklich wichtig? Manche Kinder (so wie mein Kleiner) kommt auch besser mit Attentin zurecht.

Seht ihr die Wirkung des Medikamentes auch an Wochenenden? Das finde ich auch sehr wichtig, es ist viel schwerer sich auf Lehrer und das Kind selbst verlassen zu müssen.

Noch ein Anliegen, wir haben hier fast alle selbst ADHS, das heißt ein Text ohne Abschnitte und ohne Großbuchstaben ist für uns ganz schwer zu erfassen. Es kommt mir nicht darauf an dass alles korrekt sein muss, keine Angst, Fehler sind völlig okay, aber ohne große Buchstaben sieht alles wie ein verschwimmender Buchstabenbrei aus.

Viele Grüße und alles Gute für dich und deinen Jungen :adxs_wub:
Falschparker

Bei meinem Sohn wirkt zwar Medikinet, dafür aber Ritalin gar nicht.
Also es heißt noch nichts, wenn ein Medikament nicht wirkt.

Hallo und willkommen,

ich fand es bei der Eindosierung hilfreich, einen Vorher/Nachher-Vergleich zu haben, z.B. ein kurzes Diktat (die gleichen 3-4 Sätze) oder einfache Matheaufgaben und die Zeit messen. Wir waren erst bei 9 Minuten oder Totalverweigerung, Ärger, oft verschrieben und mit der passenden Dosierung bei 4 Minuten ohne Stress.
Das macht ihr vor der Einnahme und 2h danach.

Als zweiten Vergleich hatten wir schwimmen gehen, immer am Wochenende während der Wirkzeit. Vorher suuuuper nerviges Umziehen und Verhalten, viel Stress. Dann auf einmal entspannter, mehr Zuhören usw.

Viele Grüße
Katha

1 „Gefällt mir“