Elvanse, Bitte um Unterstützung

Hallo,

ich bin neu hier , lese aber schon fleißig länger die Beiträge.
Ich bin gerade dabei seit 4 Wochen elvanse einzudosieren. Ich habe mit 20 mg nach der Wasser -lösmethode angefangen.
Ich wurde im letzten Jahr mit 55 Jahren diagnostiziert und habe komorbide Depressionen und Ängste.
Zusätzlich nehme ich derzeit die Medikamente Mirtazapin 30 mg und Desvenlafaxin 50 mg.
Mit Elvanse merke ich, dass mich die Emotionen nicht so überfluten.

Jetzt meine Frage:

Um 8.30 Uhr nehme ich Elvanse 20 mg , dann flutet es sehr angenehme an. Danach habe ich bessere Stimmung und mehr Antrieb für 2 Stunden. Zwischenzeitlich esse ich meine Müsli.
Nach 2 Stunden werde ich müde und die Stimmung kippt. Der Antrieb fehlt dann völlig, weil ich auch erschöpft bin, aber auch innerlich extrem ruhig.
Das geht ca. 2 Stunden. Danach bekomme ich etwas mehr Energie bis 17.00 Uhr, dann merke ich schlechtere Stimmung und Nachlassen der Konzentration.
Heute habe ich mal 25 mg probiert und die Erschöpfung nach 2 Stunden war noch schlimmer.
Meine Frage jetzt, bin ich noch zu hoch dosiert, weil die Wirkspitze ca. nach 2 Stunden erreicht ist.
Ich komme irgendwie nicht weiter und mein Arzt geht nur nach Schema F.

Vielen Dank und viele Grüße