Elvanse und Kinecteen keine Wirkung

Heii leute,
Brauche unbedingt hilfe und rat,

unzwar wurde ich schon im kindesalter mit ads diagnostiziert, hab jedoch keine medikamente bekommen.
In der 9. klasse hab ich dann 20mg Elvanse bekommen und es ging mir deutlich besser,
in der 10. hatte ich die gleiche dosis jedoch wollte ich die klasse wiederholen da ich einen schnitt von 3,8 hatte. Hab dann beim zweiten anlauf 30mg bekommen und ich war einer der klassenbesten und am ende hatte ich einen durschnitt von 2,2.

dieses jahr nehme ich 40mg elvanse und mache gerade mein abitur jedoch fühlt es sich so an als hätte ich gar keine medikamente genommen, kann mich so null konzentrieren als ich das zu meinem artzt sagt, meinte er das wie kinecteen ausprobieren sollen und jetzt nehme seit einer woche 36mg kinecteen jedoch passiert genau das gleiche habe fast keinen effekt bemerkt, kann mich so maximal 10 minuten konzentrieren und das sehr schwer

ich wollte fragen ob irgendjemand das gleiche erlebt hatte oder ob jemand weis was man machen kann also ich bin mega am verzweifeln

ps sorry für meine langweilige art zu schreiben und rechtschreibung, zeichensetzung etc. konnte das schon immer nicht :smiling_face_with_tear:

Schau mal unter ADxS.org nach Medikamentenwirkdauer. Vielleicht eine Frage der Magensäure. Oder passt was anderes dort?
Nimmst du noch andere Medikamente?

Nimmst du die Medis am Wochenende durch?
Wie wirken sie nach einer Einnahmepause?

thx für den link/tipp, ich hatte noch nie eine einahmepause gemacht werde es aber definitiv in den ferien machen 🫶🏻

Moin und herzlich Willkommen @alfredo

Für mich liest sich die Wirkung von den 40mg Elvanse bei dir fast wie eine Überdosierung.

Wenn ich zu viel habe, bin ich unruhig, unkonzentriert, sprunghaft und so weiter.
Jedoch liegt bei mir auch deutliche Hyperaktivität vor.

Warum wurde denn von 30mg auf 40mg erhöht wenn es, wenn ich das richtig verstanden habe, mit 30mg gut geklappt hat?

heyy und danke für die antwort @ZappelPhilipp
es könnte echt eine überdosis sein, da ich einen beitrag über die überdosis von elvanse gelesen habe und es mich 1:1 beschrieben hat.

Und ich wollte die dosis erhöhen weil ich keine motivation mehr für die schule hatte ( ich weis das die medikamente dich nicht motivieren aber iwi hab ich fest daran geglaubt).
Und ich habe/hatte mega viel Schulstress weil iwi ist jeder in der klasse hochbegabt

Und das ding ist immer als ich die nacht durch gelernt habe hab ich nochmal ein medikament ( also nochmal elvanse 30mg) am abend genommen, und dann habe ich ja theoretisch 60mg elvanse in meinem körper, und damit konnte ich so 5-6 stunden durch lernen, also dachte ich es wäre besser die dosis zu erhöhen.

Moin @alfredo
Okay, kurz vorweg:
Jeder Körper / Organismus ist anders und der Arzt ist der Maßstab.

Nur als Beispiel für dich:
Ich nehme 3 x am Tag eine relativ geringe Dosis, weil ich sonst nicht über den Tag komme.
Jedoch ist die letzte Einnahme niemals großartig nach 16 Uhr, um den Schlaf nicht zu gefährden.

Was du mit der „Fähigkeit“ die Nacht durch zu lernen beschreibst, klingt für mich eher nach dem Antrieb von Elvanse was dich halt nochmal wach hält.

Mal etwas skurriles:

Die ersten Wochen verhielt es sich so, dass, auch wenn ich morgens hundemüde war, war ich dennoch aufnahmefähig.

Das ist jedoch etwas, was sich nach einigen Monaten etwas gegeben hat.

War echt merkwürdig.

Du solltest zudem bedenken, dass Elvanse einen relativ hohen Bereich hat, in dem du die Wirkung zwar nicht mehr so direkt spürst, jedoch noch einiges da ist (weswegen ich 3 x am Tag einnehme).

Die Wirkkurve flacht relativ langsam ab. Daher dieser schleichende Übergang.

Generell solltest du, auch wenn es schwer fällt, versuchen das lernen möglichst nicht mitten in die Nacht zu legen.
Grade bei ADHS’lern ist eine gute Schlafhygiene sehr wichtig.
Keine Sorge, wollte ich früher auch nicht unbedingt hören :wink: (allerdings war da meine Diagnose noch deutlich über 10 Jahre entfernt).

Und wegen deinem Eindruck dass alle anderen schlauer sind als du:
Das ist so nicht korrekt.
Unsere „geheime Superkraft“ ist es eher, dass wir für uns (gefühlt) unwichtige / sinnlose Dinge oftmals aussortieren.
Entsprechend schwer tun wir uns damit, diese dann lernen zu müssen.

Wenn es jedoch etwas ist, wofür wir brennen, sind wir erheblich leistungsfähiger als diejenigen, die man als neurotypisch bezeichnen würde.

Also mach dir bitte, auch wenn es schwer fällt, deswegen keine allzu großen Sorgen :slight_smile:

Und ganz wichtig:
Immer wieder Pausen machen.
Macht es leichter …

2 „Gefällt mir“

Hallo,

dann war also 30 mg die richtige Dosierung. Dass mehr besser wäre, ist ein Irrtum.

Und hier: 36 mg entsprechen ja 10 mg MPH unretardiert, d. h. es könnte zu wenig sein.

Jedenfalls stimmt die Überschrift nicht, denn bei 20 und 30 mg Elvanse hattest du ja eine Wirkung. Und bei Kinecteen nahmst du überhaupt nur eine Dosis bisher.

Du schreibst überhaupt nicht langweilig! Und was Fehler betrifft, die machen nichts. Du könntest versuchen (und wenn du danebenhaust ist es nicht schlimm), die Hauptwörter mit großen Buchstaben zu beginnen - nicht weil es „richtig“ ist, das ist ziemlich gleichgültig, sondern weil es den Text für uns ADHS-ler optisch strukturiert.

Aber wenn nicht, ertragen wir es auch. Du machst Abschnitte, das ist schon mal das Allerwichtigste, denn sonst sehe ich nur eine Buchstabenwand.

Herzlich willkommen im Forum! :adxs_jaaay: