Elvanse Wirkungsveränderung nach Corona Infektion

Hallo ihr Lieben,

Ich konnte leider keine Themen dazu finden deshalb mache ich mal ein neues auf.

Ich hatte vor Kurzem eine Corona Infektion und habe davor 50mg Elvanse genommen und hatte super positive Wirkungen. Ich nehme elvanse schon seit fast 10 Monaten.

Nach der überstandenen Corona Infektion habe ich nun wieder mit dem Elvanse angefangen und habe totale Nebenwirkungen. Ängstlichkeit, innere Unruhe etc.

Hat jemand von euch auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich denke das liegt weniger an der Infektion als an der Pause.

Hattest du zuvor auch schon mal Elvanse pausiert?

Wie lange hast du Elvanse genau pausiert?

Erstmal danke für deine Antwort.

Habe elvanse knapp über eine Woche pausiert und habe das zuvor auch schon gemacht, wenn ich im Urlaub war beispielsweise.

Dementsprechend konnte ich es mir nicht mit der Pause erklären.

Hatte vielleicht auch drüber nachgedacht, dass mein Körper vielleicht einfach noch geschwächt ist durch die Infektion und deswegen das irgendwie grad komisch wirkt.

Ja klar, das kann immer auch einen Einfluss auf das vegetative Nervensystem haben und auf das Enzymsystem. Vielleicht einfach noch pausieren oder die Dosis reduzieren.

Für solche Fälle finde ich Attentin dann flexibler.

Ich empfinde das aktuell auch so. Ich kannte zwar erhöhten Puls und in Verbindung mit Kaffee auch durchaus mal verstärkte Unruhe, seit meiner Infektion im Dezember ist es aber komplett ins Extreme gegangen. Super starke Ängste (bin sowieso auch Angstpatientin, hatte das aber im Griff) und Puls so stark, dass er zu Atemnot führt. Wird immer besser wenn die Wirkung nachlässt. Bin bei 30mg btw