Erstdiagnostik womit rechnen

Hallo,
Ich bin mir recht sicher ADS zu haben und würde das gerne diagnostizieren lassen.
Nun bin ich auf der Suche nach einem Psychotherapeuten.
Ich weiß,vermutlich wird das schnell nichts. Aber mein Leben fährt mal wieder an die Wand und ich brauche endlich Hilfe.

Nun habe ich hier etwas rumgesucht und gesehen, dass die meisten von euch recht viel für die Diagnose bezahlen mussten.
Womit muss man da ca. rechnen? Ich bin leodet relativ mittellos. Kennt jemand einen Kassenarzt in der Umgebung Stuttgart? Wie lange muss man ca. auf einen Termin warten?
Ich würde gerne Medikamente ausprobieren, da ich relativ schnell eine Änderung brauche. Das würde nur bei einem Psychater gehen oder? Oder kann ma sich auch bei einem Psychologen Diagnostizieren lassen, damit dann zum Psychater gehen und sich Medikamente besorgen, falls das schneller geht?
Ich bin hier gerade nur etwas am Brainstormen, weil ich eine kostengünstige und halbwegs schnelle Lösung finden möchte.
Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben?
LG

Hallo Dindin,

erstmal herzlich willkommen hier bei uns!

Schnell geht bei der AD(H)S-Diagnose leider nichts! Die Diagnose führen Neurologen, Psychiater oder Spezialambulanzen für ADHS (an Krankenhäusern oder Unikliniken) durch.

Die Universität Tübingen hat eine solche ADHS Ambulanz für Erwachsene bis 45 Jahren. Vergibt aber erst wieder für 2023 Termine…
(ADHS und ADS bei Erwachsenen | Universitätsklinikum Tübingen)

Und wenn du dann eine Diagnose hast, muss das Medikament erstmal eindosiert werden. Das kann unter Umständen auch eine gewisse Zeit dauern.

Vielleicht hat ja noch jemand einen anderen Tipp für dich!

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Andromache

Hallo und herzlich willkommen,

klug wäre, nicht die nächstgelegene und nicht die billigste, sondern eine gute Diagnose und Behandlung anzustreben. Wenn du an ein/e gute/n Arzt/in gerätst, wird sich die Investition von ein paar Hundert € lohnen.

Das liest sich vielleicht zynisch, wenn man ein geringes Einkommen hat. Und eine teure Diagnose ist nicht garantiert eine gute, und eine kostenlose nicht unbedingt eine schlechte. Aber eine gute Diagnose macht sich vielfach bezahlt, und es lohnt sich, dafür schon mal 15 €/Monat zurückzulegen, dann hast du in einigen Monaten schon mehr als nichts.

(Falls du das Geld dann nicht dafür brauchst, um so besser!)

1 „Gefällt mir“

hi und herzlich willkommen hier

ich kann mal meinen Papa fragen, der war in einer Ambulanz ich glaube in Ludwigsburg. Ansonsten gibt es noch die Frau Neuhaus in Esslingen. Da bekommst du garantiert eine gute Diagnostik, ist aber leider keine Kassenärztin.