Eure Langfristige Erfahrung mit Medikamenten (10 Jahre +)

Mir wurde vor etwa 2 Monaten Medikinet Adult verschrieben und bei etwa 2 mal die Woche 10mg wirkt es weiterhin fantastisch. Ich lege viel Wert darauf, meine Zustandsänderung aktiv wahrzunehmen, um für die nicht-medizierten Tage zu lernen.

Meine Frage an euch wäre, habt ihr Erfahrung mit langfristiger Einnahme von Medikamenten? Sind sie nach, sagen wir 10 oder 20 Jahren immer noch wirksam? Ich rede natürlich nicht von der anfänglichen Euphorie, sondern von der Konzentration und erhöhten Energie. Nehmt ihr die Medikamente noch aktiv wahr? Was sind eure Tips zur Toleranz-Vermeidung?

Vielen Dank! :slight_smile:

Hi,
Nehme seit > 3 Jahren Ritalin und bemerke keine geänderte Wirkung / Nebenwirkung. Aber ganz so gut, wie nach den aller ersten Tagen (da war auch ein wenig Euphorie dabei) wirkt es nimmer :wink:
Alle paar Wochen lege ich am WE eine Pause ein.

Lg, tom

Das klingt ja schon mal gut :smiley:! Bei wieviel mg bist du wenn man fragen darf - nimmst du die retardierten oder IR?

Ich nehme unretardiert, alle 3h eine kleine Menge. Tagesdosis 10mg. Alles andere ist mir zu stark → Nebenwirkungen.

Lg, tom

Normalerweise hat man anfangs eine kleine Toleranzentwicklung die dann aber stagniert.

So ähnlich wie mit Kaffee würde ich sagen.

Wenn man älter wird braucht man teilweise weniger. Kinder brauchen mehr.

Je nach (Hirn)Stoffwechsel. :brain: