Gibts ADHS wirklich? Sind Medikamente die Lösung?

Mein Vater hat mal am Fließband gearbeitet. Dann lockte die Firma mit einem Boni bei mehr Leistung.
Da waren natürlich einige Feuer und Flamme und wurden zu überperformern.
Mehrere Unterperformer warnten davor den Scheiss mitzumachen, weil es bedeutet herauszufinden was überperformt möglich ist um dann dieses Niveau auf Lohn wie vorher zu erwarten . Dem war dann auch so . Das Heldentum wurde für alle zum Nachteil.

Definitiv. Und, wenn man dann nicht die Möglichkeit hat es sich „spannender“ zu gestalten oder nicht in einem Beruf arbeitet in dem noch eine Berufsethik mitschwingt die einen irgendwo antreibt (Lehrer, Rechtsanwalt/Richtet oder Arzt/Pfleger etc.) wird es nicht besser.

Dem kann ich nur zustimmen. Das war meinerseits auch absolut nicht böse gemeint aber es musste raus, weil mich das heute Vormittag richtig sauer gemacht hat und Potenzial hatte mir den Tag zu zerschießen.

1 „Gefällt mir“

Sowas kann funktionieren aber es sollte dann nicht grundsätzlich erwartet werden.

In meiner Lehrfirma hatten wie sowas ähnliches. Da gab es jedes Jahr auf der Weihnachtsfeier eine Prämie, wenn man gar nicht oder selten krank war. Für null Krankheitstage gab es 600€ bar auf die Hand. Und dann eben pro Krankheitstag 100€ weniger bis die 600€ „aufgebraucht“ waren.

Im Endeffekt hat das dazu geführt, dass Leute (vor allem die letzten Wochen/Monate vor der Weihnachtsfeier) mit Grippe und Fieber oder Verletzungen auf die Baustelle gefahren sind, weil sie diese bescheuerte Prämie nicht verlieren wollten. Im Winter bei -10 Grad. Die haben sich teilweise wegen 600€ in akute Lebensgefahr gebracht.

1 „Gefällt mir“

Mich hatte das als Betroffener eine gewisse Zeit, ein wenig mitgenommen und traurig gemacht aber auch das muss ich abkönnen und ich denke es war vermutlich nicht wirklich Boshaft gemeint von ihm sondern eher ungünstig ausgedrückt, wie auch immer, will’s nicht schön reden aber auch nicht nachtragend sein, meine Sicht dazu.

1 „Gefällt mir“

Das halte ich nicht nur für gefährlich sondern für ungesetzlich. Darum wohl auch bar auf Kralle. Stand der Boni überhaupt auf den Lohnabrechnungen mit drauf?

1 „Gefällt mir“

@ Feuerreiter:
Ich will jetzt deine Wortwahl nicht bewerten, das haben schon andere getan, aber eine Frage hätte ich:
Du scheinst der Vorarbeiter deiner Gruppe zu sein, als solcher bist du doch für die Bewertungen zuständig, die dann an deinen Chef gehen. Wer also spricht auf welcher Grundlage den „Faulen Säcken“ da ein Lob aus - und auf welcher Grundlage bekommen die, die ihre Arbeit gut machen, einen Tritt in den Hintern?

Ansonsten bin ich teilweise bei dir: Die, denen der Arbeitgeber sonst am A… vorbei geht sind oft die ersten die rumkotzen, wenn irgendwelche Leistungszulagen nicht erreicht werden oder Kollegen mit geringerer Betriebszugehörigkeit früher befördert werden.