Medikinet Adult - Fragen

Hallo zusammen,
Ich nehme nun seit zwei Wochen Medikinet Adult 20-10-0 aber ich habe das Gefühl, das diese immer noch nicht den gewünschten Effekt bringen. Bin männlich Ü40 etwas übergewichtig. Was nimmt ihr denn so am Tag ein? Was noch dazu kommt ist, ich leide unter starken Stimmungsschwankungen und Depressionen. Und da ist auch die Frage, ob da Medikinet das richtige ist?

Freue mich schon auf eure Antworten…

Und ist das schon deine optimale Dosierung oder wirst du noch einmal steigern?

1 „Gefällt mir“

Hey @gaulo23,

Ich habe deinen Titel angepasst, sodass man ihn leichter finden kann :slight_smile:

Liebe Grüße!

Die passende Stimulanzien-Dosis bei ADHS hat nichts mit Alter oder Gewicht zu tun. Musst du leider komplett individuell austesten. 20 mg können noch zu wenig sein.

Hier ein paar allgemeine Infos zur Eindosierung von Stimulanzien bei ADHS.

1. Koffein komplett vermeiden
Wirklich wichtig: kein Koffein bei der Eindosierung von Stimulanzien. Nicht nur weniger, sondern ganz konsequent: Gar keines.

Koffein ist ein Adenosinantagonist, d.h. es hemmt Adenosin. Und Adenosin hemmt Dopamin. Im Ergebnis fördert Koffein Dopamin.
Oft werden Koffein und Stimulanzien jeweils allein gut vertragen, führen aber bei gemeinsamer Einnahme zu Kreuzwirkungen (z.B. einer Zittrigkeit wie bei einer Stimulanzienüberdosierung und/oder anderen gravierenden Nebenwirkungen).

Nach der Stimulanzien-Eindosierung, also wenn das passende Medikament und die passende Dosis gefunden wurden, kannst du bei neuem Koffeinkonsum problemlos erkennen, falls Nebenwirkungen aus diesem resultieren und nicht aus den Medikamenten.

Koffein findet sich in Kaffee, Schwarztee, Grüntee, Cola, Energydrinks; verwandte Stoffe finden sich in dunklem Kakao.

2. Eindosierungsleitfaden lesen

3. Eindosierungshilfetabelle verwenden
Besonders wichtig für Frauen aufgrund des Monatszyklus.
Download hier:

https://adhs-forum.adxs.org/t/ein-dosierungshilfetabelle/7270

Dokumentiere deine Einnahme, Symptome und Nebenwirkungen täglich.
Bewerte immer nur den Durchschnitt von 3 Tagen und frühestens ab dem 5. Tag auf derselben Dosishöhe.
Bitte sieh von Anfragen im Forum zur Wirkung von Medikamenten ab, wenn du die aktuelle Dosis noch keine 5 Tage nimmst.

4. Arzt ist der Maßstab
Und klar: Alle Hinweise und Informationen hier im Forum und bei ADxS.org dürfen nie dazu führen, ärztliche Anweisungen zu missachten, sondern dienen stets nur dazu, mit dem Arzt besser kommunizieren zu können.

Hi, ich glaube, dass ich so bleiben werde. Habe gestern 30 mg am Morgen genommen. Und ich habe mich gefühlt wie auf Droge. Bei den 30 mg habe ich es richtig im Kopf gemerkt, das was passiert. Was ich aber bei 20 mg nicht so verspüre. Die Frage ist auch, muss ich es im Kopf spüren? Wie ist es denn bei euch?

Ich bin auch wie Du zwischen 20 mg und 30 mg gependelt und letztendlich bei 25 mg gelandet.

Ich nehme 25-20-5 ein. Aber es hat ein paar Tage gedauert bis sich das ganze System im Kopf an die Medikationen gewöhnt hat.

Und ja: Koffein erstmal komplett meiden. Ich trinke jetzt auch weniger Kaffee als vorher und habe auch gar nicht mehr so ein Verlangen.

Und was ebenfalls wichtig ist: zur Medikamenteneinnahme von Medikinet adult etwas essen. Wenn ich nichts esse, wirkt es viel heftiger und unangenehmer.