Medikinet keine positive Wirkung (Eindosierung)

Hallo und guten Morgen meine lieben Gleichgesinnten :slight_smile:

Ich bin M 30 Jahre und wurde vor kurzem erst mit ADHS diagnostiziert. Ich war bis zu meiner Diagnose sowie bis jetzt stiller Mitleser, doch bräuchte nun vielleicht auch mal eure Tipps.
Seit Samstag nehme ich nun Medikinet adult retardiert und kann absolut keine positive Wirkung bei mir erkennen…damit meine ich das meine ADHS-Symptome gedämpft werden und ich mich besser konzentrieren kann.
Sa-Mo habe ich 2x5mg genommen und konnte bis auf Kopfschmerzen und Müdigkeit nichts feststellen( habe Sa u. So fast nur geschlafen). Auf Rücksprache mit meinem Psychotherapeuten bin ich dann gestern auf 2x 10mg gestiegen diesmal waren die Kopfschmerzen weg, doch bis auf die Müdigkeit keinerlei Effekt. Im Gegenteil habe eher das Gefühl das sich die ADHS-Symptome verstärken.
Heute auf eigene Faust mal 15 am Morgen versucht… außer Kopfschmerzen und Müdigkeit auch bisschen so wie Watte im Kopf wieder keinen Effekt.
Natürlich bin ich mir bewusst das ich vielleicht etwas ungeduldig bin und das eine Eindosierung Zeit braucht, aber wenn ich so rein gar nichts positives vernehmen kann und ich eher den ganzen Tag schlafen könnte, weiß ich gar nicht ob es überhaupt was nützt🙈.
Als Schlafmittel vielleicht echt ganz gut, aber gegen meine ADHS-Symptome bringt es mir bis jetzt nichts.
Hat jemand vielleicht Ideen oder Tipps?

Ich hoffe ich habe den richtigen Bereich erwischt. Ich habe bereits andere ähnliche Themen durchforstet, doch nicht ganz passend zu meinem Problem.

Freue mich auf eure Antwort :slight_smile:

Geduld.

Nimmst Du die Dosis auf einmal oder über den Tag verteilt?

Ich bin auch am Anfang wild hin- und hergesprungen. Bleibe mal eine Woche bei einer Dosierung. Notiere Dir Zeitpunkt, Wirkung, Nebenwirkungen usw. Das ganze System im Hirn musste sich erst einmal neu einpendeln.

Kaffee (und andere Stimulanzien) erst einmal weglassen. Nahrungsaufnahme zur Einnahme beachten.

Ich nehme die Dosis über den Tag verteilt sprich 10-10-0.
Vermisse eben den „Effekt“ den anderen hier im Forum genießen…
Ja Geduld ist tatsächlich nicht meine Stärke :see_no_evil: Ich werde das mal so machen :slight_smile: Danke!

Kurzes Update:
Habe mich langsam gesteigert und mittlerweile auch mal 20mg morgens und 5 Nachmittag genommen.
Ich habe immer noch das Gefühl das es mich morgens 2 Stunden nach Einnahme extrem müde macht. Zudem habe ich echt Schwierigkeiten morgens direkt auf der Arbeit was zu essen und muss es mir förmlich rein zwingen. Positive Wirkung nehme ich kaum war, vielleicht das ich ein wenig ruhiger bin, aber eher wie betäubt.
Bin weder produktiver noch konzentrierter.
Hat von euch jemand schon einmal von Medikinet auf Ritalin oder concerta gewechselt?

Vielleicht ist die Dosis immer noch zu gering?

Warum frühstückst Du nicht zu Hause? Dann hat die Wirkung evtl. schon eingesetzt wenn Du in der Arbeit ankommst?

Ich glaube morgens um 5 Uhr ist es für mich noch schwieriger etwas zu essen. :person_shrugging:t2:

1 „Gefällt mir“

Huhu!
Bin neu hier und habe die letzten Tage schon etliche Male als „Nicht-Mitglied“ versucht hier etwas zu genau diesem Thema zu finden… (Weil ich selbst gerade ähnliche Erfahrungen mache. Zwar mit Kinecteen Adult, ist ja aber ebebfalls MPH retardiert)

Wie sieht es denn hier mittlerweile aus bei dir @TaikO ?
Hat sich noch eine positive Wirkung eingestellt?

1 „Gefällt mir“