Medikinet Retard 7 Jähriges Mädchen

Hallo Zusammen,

unsere Tochter wurde von Elvanse auf Medikinet Retard ungestellt bzw. wir sind noch dabei.
Elvanse hat bei ihr sehr aggressive Rebounds ausgelöst bei denen sie ca. 1.5 Stunden nicht zu beruhigen war.

Nun sind wir bei 30 mg Retard morgens und 10 mg Reatard am Mittag. Sie frühstückt dazu sehr gut.
Ca. 20 Minuten nach der Einnahme merken wir nun,dass sie sehr impulsiv wird und zickig, das hält gut 30 min an und dann wird sie netter.
Allerdings ist es so morgens natürlich eine schreckliche Situation wenn die Fetzen fliegen.

Wie kann ich diese Impulsivität einordnen? Ist das eine Überdosierung?

Auf Rückmeldungen aus der Schule warte ich gerade noch.
Selbsteinschätzung ist leider noch schwierig bei ihr.

Am Nachmittag ist es mit den 10 mg super und Hausaufgaben ca. 30 min nach der Einnahme sind klasse und sie kann gut denken.

LG Cathrin

Hallo Cathi,

wie seid ihr denn auf die Dosis gekommen? 30 mg ist bei einer 7-jährigen ja nicht wenig.

(Bitte sag jetzt nicht, 20 mg wirkte nicht lange genug.)

Und warum ausgerechnet Medikinet Retard, es gibt doch noch Ritalin LA usw.?