Metabolisierung

Hallo!
Ich habe Google schon angestrengt, allerdings keine Antwort auf meine spezielle Frage bekommen. Vielleicht hat hier ja jemand eine Antwort parat.
Kann man Medikamente zu schnell verstoffwechseln, unabhängig davon, ob man auch Nahrung schnell/langsam verstoffwechselt?
Konkret: Meine Nahrung verstoffwechsele ich ganz normal, manchmal auch eher langsam habe ich das Gefühl, aber Medikamente haben bei mir nur eine sehr kurze Wirkdauer. Medikinet retard (war bei 30mg) max 2,5h. Elvanse adult (zzt 30mg) max 5h. 1,64m groß, 58kg, w, 35 Jahre alt.
Oder ist die Verstoffwechselung von Medikamenten und Nahrung von einer gemeinsamen Konstante abhängig und damit gleich effektiv?

Vielen Dank und Grüße!

Edit: Habe gerade doch eine Halb-Antwort gefunden, aus der ich mir eine Antwort hergeleitet habe. Scheint voneinander unabhängige Vorgänge und damit Verstoffwechselungsraten sogar innerhalb verschiedener Medikamentengruppen zu geben, je nachdem welche Enzyme man in der Leber hat/nicht hat.

hallo wer immer du auch bist ?

was ich so in den letzten Jahren in den Foren so gelesen habe gibt es immer mal wieder welche die es schnell verstoffwechseln.

Ein Überlegung wäre noch ob es mit den den Trägerstoffen zusammenhängt ???

Bei mir wirkten z.B. drei unretardierte MPH - Präparate sehr unterschiedeich

im vergleich zu Medikinet unretardiert wirkte Ritalin schneller und kürzer und MPH unretardiert von Hexal irgendwann, so global irgendwas innerhalb von 4 Stunden.

hier hat auch mal einer seine Erfahrung geschrieben
Kartoffelmüsli - ADHS an 365 Tagen im Jahr

aber ob es bei dir so ist weiss ich nicht, aber vielleicht hilft es ja ???

Hallo Warrior,

herzlich willkommen im ADXS-Forum! :smiley:

Du solltest mal ansehen, ob bei dir die Retardierung der Wirkstoffe funktioniert, anders gesagt wäre es interessant herauszubekommen, ob Medikinet Adult bzw. Elvanse überhaupt länger wirkt als das unretardierte Methylphenidat bzw. das unretardierte Amfetamin (Attentin).

Denn dass unretardiertes MPH 2,5 Stunden oder Attentin 5 Stunden wirkt, liegt ja durchaus im Rahmen.

vielen Dank für den Link Nelumba und für den Willkommensgruß Falschparker:)

Jau, so ist es.
Es gibt einzelne Leute, die so schnell verstoffwechseln, wie Du das beschreibst - und manche sogar noch schneller.
Es wird berichtet, dass dann auch höherer Dosen vertragen werden. Z.B. mehrere Dosen Elvanse an einem Tag.

Müller, Candrian, Kropotov (2011): ADHS – Neurodiagnostik in der Praxis erwähnen einen Fall von 200 mg MPH / Tag.
Das sollte man aber ganz ganz ganz eng durch einen Doc überwachen lassen - im eigenen Interesse.