Metylphenidat als Schlafhilfe?

Hallo allerseits!

Ich wiege 94 kg, bin männlich, Ü40 und bekomme seit drei Wochen 60 mg Metylphenidat (Medikinet retard). Vorher war es weniger (Hochdosierung). Irgendwie habe ich nie den richtigen Effekt gespürt, den es haben sollte. Jetzt hat vor ein paar Tagen ein Psychiater die 60mg umdosiert von 40-20-0-0 auf 40-0-0-20 also statt mittags vor dem Einschlafen 20mg!

Warum? Er meint: bei den einen wirke M. beruhigend, bei den anderen anregen (gegenläufig). Es soll tatsächlich ADHS-Patient*innen geben, die mit M. besser schlafen (Hat jemand diese Erfahrung gemacht??? Finde nichts darüber). Er will nun dadurch also ausprobieren, wie es bei mir wirkt. Finde ich schon ziemlich verrückt.

Hat jemand mit diese Versuchsmethode Erfahrung? Wirkt bei manchen von euch Metylphenidat beruhigend oder hilft beim Einschlafen?

Freue mich über Antworten.

1 „Gefällt mir“

Hallöle und Herzlich Willkommen hier!

ICh nehme manchmal ein kleine Dosis von 2,5mg zum schlafen und dann unretardiert, mehr habe ich noch nicht getestet.

Also, meine Ärztin hat mich ausdrücklich davor gewarnt, Ritalin nach 17 Uhr zu nehmen, da es dann zu lange wach macht, womit sie recht hat. Unretadiertes MPH geht aber, so 5 mg. Mildert den Rebound und ja, dadurch, dass man runter kommt, kann man besser einschlafen.

Hallo Martinus,

ja, gibt es. Mein großer Sohn bekam als Jugendlicher 5 mg unretardiertes Methylphenidat und kam damit viel besser zur Ruhe als ohne.

Du schreibst jetzt zwar gar nicht, dass das für dich ein gravierendes Problem ist, aber ansonsten hätte dein Arzt es wohl nicht gemacht. Musst du ausprobieren, ob es bei dir auch hilft.

Aber was ich nicht verstehe: Normalerweise nimmt man ja morgens und mittags eine Kapsel, weil Medikinet Adult nur für den halben Tag (höchstens) ausreicht. Warum solltest du denn auf eine Wirkung am Nachmittag verzichten, um abends einschlafen zu können? Das ergibt doch keinen Sinn, du bräuchtest sicher beides?

Und dann, wie Nelumba und Tosh schon sagen, reicht dafür unretardiertes Methylphenidat völlig aus, da du, wenn du eingeschlafen bist, die weitere Wirkung der Kapsel verschläfst. Und 20 mg sind eigentlich auch überdimensioniert, da nimmt man eher 2,5 bis 5 mg unretardiert (entspricht 5 bis 10 mg Adult-Kapsel).

Ich kann phasenweise auch mit Attentin besser schlafen, aber immer nur gaanz wenig…

Ich stimme Falschparker zu, es ist sehr merkwürdig, dass du nichts für nachmittags nehmen sollst… und ja, 20mg retardiert zur Nacht… und so viel, das lese ich zum ersten Mal.

1 „Gefällt mir“