Nochmal eine Frage zur Dosierung von mph retardiert

Hallo ihr Lieben,

Ich weiß zwar immer noch nicht genau, woran es lag, dass es sich so anfühlte, als ob mein mph nach der Pause nicht wirkte. Aber ich hatte definitiv zu viel genommen.

Habe wieder runterdosiert und gestern wirkte 30 mg retard, meine übliche Dosis vor dem Urlaub. Noch 5 mg nicht–retard am Nachmittag dazu genommen und ich konnte super arbeiten.

Heute wollte ich ausprobieren, ob 20 mg retard nicht evtl auch reicht bzw. besser ist. Habe somit die Kapsel 30 mg retard geöffnet (ratiopharm, darf man laut packungsanleitung) und 2/3 genommen. Effekt, gefühlt keiner. Restliche 1/4 der Kügelchen genommen. Effekt: traumhafte Ruhe im Kopf, was die Gedanken betrifft. Allerdings innerlich angespannt (anxious) und leicht reizbar. das sind doch eigentlich Zeichen für eine zu hohe Dosis, oder? Das kann doch nicht von gestern auf heute so schwanken? Und wieso wäre dann 20 mg retard zu wenig, aber 30 mg retard zu viel? Das sind Dich keine Zeichen for zu niedrige Dosis, oder?

Arzt gehe ich nächste Woche, aber heute ist ja nun mal Samstag.

Danke für eure Hilfe

Huhu, schau mal unter Eindosierung bei ADxS.org. Da gibt es einen ganzen Artikel dazu.

Eindosierungshilfetabelle aus dem Downloadbereich ziehen, um u.a. Zyklus zu berücksichtigen.

Kein Koffein bei der Eindosierung.

Immer nur 3-Tage-Schnitt bewerten, nie einzelne Tage.

Laaaaaaangsam aufdosieren.

2/3 und restliche 1/4?

2/3 sind 8/12 und 1/4 sind 3/12, also ist noch 1/12 übrig? :adxs_wink_2: