Off-Label-Use von unretardierten MPH, GKV

Hallo zusammen!

Unretardiertes MPH kann ja für Erwachsene nur im Off-Label-Use verschrieben werden. Gibt es bei euch Erfahrungen, ob das auch schon mal auf Kassenrezept verordnet wurde und dann von der GKV bezahlt wurde? Gibt es Erfahrungen welche Krankenkassen da schon im Einzelfall eine Genehmigung erteilt haben oder einfach aus Kulanz zahlen?

Würde mich freuen was zu hören.

Ich habe zur Eindosierung unretardiertes MPH bekommen und von der Kasse übernommen. Bei mir hatte auch der Arzt nie erwähnt, dass es ja Off-Label ist und es gab keine Probleme. Bin bei der Siemens Betriebskrankenkasse.

Habe zusätzlich zu meinem Retard auch frisch ein unretadiertes bekommen, was ich halbieren soll. Heißt also, die Packung reicht für die doppelte Zeit (3,5 Monate in etwa) und kostet keine 20€. Manche Krankenkassen bezahlen das aber auch, außerdem gibt es Ärzte, die Anträge stellen wodurch Off-Label Medikamente bezahlt werden.