Pausieren von Elvanse Adult

Moin zusammen,

kurze Frage: Hat jemand Erfahrungen mit dem pausieren von Elvanse Adult?
Ich nehme nun mittlerweile 11 Monate Elvanse 70mg - 50mg morgens, 20mg mittags - und wollte nun nach Rücksprache mit meiner Psychologin eine 2-wöchige Pause einlegen. Mein Ziel: Ich will zum einen wieder spüren wie es ohne Medikament ist und schauen, ob bei einem Wiedereinstieg die Dosis von 70mg überhaupt nötig ist.
Das einzige was mich stutzig macht: Meine Psychiaterin meint ich kann Elvanse abrupt absetzen und nach den 2 Wochen wieder mit der vorherigen Dosis einsteigen.
Jemand Erfahrungen?

Ja, geht auf jeden Fall. Ich mache jedes Jahr im Urlaub 3 Wochen Pause und manchmal auch am WE.

Du spürst Elvanse danach etwas intensiver aber das legt sich schnell wieder.

Mein.Arzt sagte, 1x jährlich soll man auch einen.Break durchführen, um zu schauen inwieweit man ohne Medis klar kommt.

Ich bin super klar gekommen, war aber auch im Urlaub;-) einsteigen kannst du danach mit deiner normalen Dosis wieder

2 „Gefällt mir“

Moin Lea,

danke für deine Antwort. Schön zu hören, dass es Leute gibt bei denen das gut funktioniert hat! :slight_smile:
Dann wage ich es mal!

1 „Gefällt mir“

Sorry dass ich mich hier einmische, auch wenn es bei mir Methylphenidat ist - aber ich denke, es ist größtenteils übertragbar:

Ich nehme seit 20 Jahren Medikamente und habe noch keine Pause gemacht und möchte auch keine machen. Mal abgesehen von den zwei Tagen im letzten Winter, als ich mit Corona im Bett lag.

Meine Lebensqualität ist so sehr spürbar besser geworden, dass ich darauf einfach nicht verzichten möchte, auch nicht einige Tage oder Wochen.

Was wären das denn für Tage? Fahrradfahren würde ich mich nicht trauen, ich könnte einen Unfall aus Unachtsamkeit verursachen. Arbeiten würde kaum funktionieren, ich würde nicht viel zustande kriegen. Meiner Familie würde ich penetrant auf die Nerven fallen, und mir selbst auch.

Ja gut, in den 37 Jahren, bevor ich MPH nahm, war ich auch nicht anders, und bin irgendwie zurecht gekommen. Habe ich aber keine Lust mehr zu. Und damals kannte ich mich ja noch nicht anders.

Wie ich ohne Medis bin, merke ich manchmal nach 23:00. Oder morgens, bevor Medikinet wirkt, und insbesondere an den seltenen Tagen, wenn ich die Mittagskapsel nehmen will und bemerke, die Morgenkapsel liegt noch in der Dose - ach deswegen bin ich heute so müde und durcheinander! :adxs_grins:

Und dass man durch eine Pause die Dosis senken könnte, zweifle ich auch an. Meine Dosis hat sich seit Jahren nicht geändert. Man würde ein paar Tage mit weniger auskommen, landet aber bald wieder bei der alten Dosis. Schreibt Lea ja auch.

1 „Gefällt mir“