Probleme mit Dosierung von Medikinet Adult

Moin ich soll morgens so gegen 07:00 Uhr erste Dosis mit fruhstück klappt auch . Und mittags 12:00-12:30 zweite mit 10 mg . Ich bin so gegen 16:00 Uhr so müde und kaputt . Nehme abends immer Quitiapin . Seit ich 2. Dosis nehme wirkt das kaum .
Heute hatte ich ein Problem . 1. Dosis morgens umf 3 Stunden später wurde ich sowas von Aggro und depressiv auf Arbeit . Wollte schon alles abbrechen . Nahm gegen 11:30 2. Dosis und bis 17:30 ok . Nur gegen 16:00 Uhr müde . Und gegen 17:40 Kopfschmerzen und Gedanken .
Ich hab irgendwie Problem mittags was vollwertiges zu essen . Ob da Ritalin bessere ist . Auch wegen rebound ?
Was esst ihr mittags ? Ich würde sagen so 5,5 Stunden hält Medikenet an . Der rebound Manchmaj heftig . Wie wisst ihr wann ihr nachlegen müsst ? Wie merke ich wikungsende ?
Abends zum Sport zur Zeit unmöglich so müde .

Wann nehht ihr eure Medis ?
Mir sagte mal jemand solle nach 4 Stunden nach legen mit 5 mg und wieder 4 Stunden 10 mg . Also 3 msl am Tag . Ist das nicht Zuviel ?
Wie macht ihr das ?
Hab so sorgen wegen essen mittags zum Medikenet

Hallo und herzlich willkommen,

ich frühstücke gut und nehme morgens Medikinet Adult, ich mittagesse schlecht und nehme mittags (spätestens 4,5 Stunden später) Ritalin Adult, und am frühen Abend (spätestens 5,25 Stunden nach der Mittagskapsel) nehme ich eine kleine Menge MPH 1a unretardiert.

Liebe(r) @Paliock631 , nimmst du das Quetiapin schon lange? Kommst du nicht ohne aus? Wäre eventuell abends ganz wenig unretardiertes MPH eine Alternative, um zur Ruhe zu kommen?

Hey Paliock!
so wie du das beschreibst hast du ne zu niedrige Dosis oder bist jemand der das Ganze schnell metabolisiert.
Das „down“ sein kenn ich zwar deutlich stärker von meinem Elvanse-Versuch passiert mir aber aktuell auch unter MPH wenn ich es auch nur ne Stunde zu spät nehme als 2.Dosis.
Halt durch und geh (nur!!!) in Absprache mit deinem Arzt morgens um 10mg höher demnächst.

Heute war es so morgens 10 mg Retard und mittags voll in Arbeit . Merkte wie ich Totall gereitzt wurde . Gegessen und dann 10 mg genommen . Die Anspannung ging etwas weg aber nicht richtig und gegen 17:00 voll müde und angespannt . Tag war erledigt .
Oder soll ich adhs Medi ganz lassen . Die Müdigkeit und schlaff nachmittags nervt . Zum Sport gar keine Kraft mehr .

Was esst ihr mittags ? So das retatd trotzdem wirkt ?
Hatte mit Arte gesprochen morgens 20 mg
Mittags 20 mg . Meinte egal wenn wenig essen Hauptsache Medi genommen .
Hab da Angst ohne richtiges Essen das es mich ausnoggt . Hab ihr noch Tipps fûr kleine Snacks die gut für Einnahme sind ?

Scheint ja irgendwas mit der 2. Einnahme zu sein . Ein Tag vor morgens essen vergessen und hatte noch ne unretadiert die genommen . Aber Wirkung ging zu schnell raus und gereitzf . Um 12:00 10 mg retardiert das lief bis 18:00 Uhr gut . Nur dann Gedanken karusell .
Sind denn 5 Stunden ok ?
Ich hab mal gelesen 10 mg dann 30 min spàter 10 mg , damit mittags Übergang besser ist . Aber muss ich nach 30 min wieder essen ?
Bin irgendwie gerade überfordert mit Medikenet und Einstellung und wenn es aufhört oder zu Spat nach lege dann Tag im Eimer ist

Hallo Paliock,

wie gesagt, für mich (!) wären 5 Stunden zu lange, ich nehme nach spätestens 4 1/2 Stunden die nächste Kapsel.

Du musst selbst sehen, wo dein sinnvoller Intervall zum Nachnehmen ist. Es sollte keine Lücke entstehen, d. h. wenn du merkst dass es nachlässt, ist es eigentlich zu spät, du hättest dann eine halbe oder ganze Stunde vorher nachnehmen müssen.

Der Essenszwang ist doof, daher empfehle ich Ritalin Adult für die nächste Dosis. Und abends eine geringe Dosis unretardiertes MPH (2,5 bis 5 mg) zum Abfedern des Rebound.

Tag im Eimer ist eine gute Beschreibung, weswegen ich sehr darauf achte, Lücken zu vermeiden. Man fühlt sich total gerädert, das muss ich nicht öfter haben.

1 „Gefällt mir“

Danke dir . Warum nimmst du nicht komplett Ritalin ? Hatte Arzt heute gefragt wegen Ritalin wegen Mittag essen . Meinte wenn Medikinet nicht klappt Elvanse . Der war voll genervt.
Was wurde passieren wenn ich 4,5 Stunden nachnehme aber Wirkung noch nicht zu Ende . Wäre ich da überdosiert ? Hatte das Auswirkungen ?
Lg

Hallo Paliock,

bei mir hatte es sich so ergeben. Medikinet Adult war 2011 für Erwachsene zugelassen worden und seitdem nehme ich es. Ritalin Adult wurde erst 2014 zugelassen, von da an ließ ich es mir für mittags verschreiben.

Einen Grund, die Morgenkapsel zu ändern, gab es nicht, morgens funktionierte Medikinet ja gut.

Das musst du ausprobieren. Es geht darum, den richtigen Zeitpunkt herauszufinden, also nicht zu kurz so dass man überdosiert ist und nicht zu lang dass eine Lücke entsteht.

Eine halbe bis dreiviertel Stunde früher nehmen als eigentlich notwendig ist nach meiner Erfahrung aber nicht schädlich.

Übrigens heißt es Medikinet und Ritalin.

Nicht dass Rechtschreibfehler schlimm wären. Aber die Wörter werden dann nicht gefunden, wenn sie jemand in die Suche eingibt.

Ich nehme erst seit Ende April 2024 Medikinet Adult und zum ersten Mal wegen ADHS. Also keine Medikamentenwechsel von/zu Medikinet Adult.
In der ersten Woche:
10mg morgen/10mg mittags
Ab der 2. Woche:
20mg morgens/10mg mittags
Ab der 8. Woche:
20mg morgens/20mg mittags
Ab der 9. Woche:
30mg morgens/30mg mittags

Die Dosierung gibt mir der Arzt vor. Nach großem Blutbild, Blutdrucktagebuch und Leberwerten kamen die Erhöhungen.

Medikinet Adult nimmt mein Körper gut an. Aber das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Du zum Beispiel nimmst noch ein amdetes Medikamt, das ich nicht kenne - ich dagegen nehme Medikamente, die Du nicht kennst :blush: Ich habe Bronchialasthma und nehme noch das Alvesco/Salbutamol dafür, L-Thyroxin 175 wegen Hashimoto. Und jedes Medikament hat so seine Nebenwirkungen, oder vertragen sich nicht immer, wenn man sie „zusammen“ einnehmen müsste. Ich habe nachts Reflux :face_with_peeking_eye: durch zu spätes und ungesundes Essen, darf aber wegen des Medikinet Adult KEINE Medikamente gegen die Magensäfte nehmen, da die (Retard-)Wirkung von Medikinet Adult verfrüht einsetzen würde. Bei Übelkeit (Reiseübelkeit auf dem Schiff) darf ich mit den Schilddrüsentabletten KEIN Voltaren gleichzeitig gegen die Übelkeit nehmen. und so weiter. Also wenn Dein Neurologe bestwns informiert ist welche Medis Du einnimmst, so wird er Dich richtig einstellen können und Dir sagen, welche Einnehm"Pausen" zu den verschiedenen Medis einhalten musst und bei welchen Nebenwirkungen (Rebound/Müdigkeit/Gereiztheit, etc.) Du evtl. erhöhen oder niedriger dosieren sollst.

Ich war heute bei der Nuklear Medizin gewesen und habe zum Beispiel weniger Hormone für die Schilddrüse empfohlen bekommen, da ich durch meine Gewichtsabnahme bessere Schilddrüsenwerte bekommen habe.

Also Tip von mir: Bitte schaue nicht, was andere hier dosieren. Höre auf den Rat Deines Arztes und bespreche Deine „Sorgen“/Bedenken mit ihm ab. Er weiß es, Dich dann amders einzustellen, damit es Dir bald besser geht.

Gute Besserung - Drücke Dich!

Wie machst du das mit Mittag ? Das überfordert mich was kann ich da denn kleines essen damit Medikenet wirkt ? Und abends lässt da die Wirkung nach ? Bei mir ja zur Zeit und krieg voll den Schlag emotional . Daher überlege ich abzusetzen oder Pause zu machen . Oder gibt sich das mit der Zeit ? Aktuell bin ich abends bzw 18:00 sowas von emotional fertig . Ist das normal ?

Moin , ich hab 3 Tage Medikenet weggelassen weil ich frustriert war . Will aber nochmal versuchen
Ich hatte immer 10 mg morgens, und 10 mg mittags . Wegen essen Blod aber Arzt Stellt sich quer Retalin oder so wenn nur Elvanse . Daher nehme ich erstmal Medikenet . Vielleicht beim nächsten Termin .

Sollte ich erstmal Dosis finden und Nachmittag noch nichts einnehmen ?

Wie finde ich heraus bis wann die Wirkung bei mir nach lässt ?

Wie gehe ich am besten vor ?

Wenn ich 10 mg retard mit Joghurt oder nüchtern nehme hält es dann nur 3 Stunden und volle Wirkung ?

Vielleicht habt ihr ja noch Tipps
Wollte echt schon aufgeben nachmittags gegen 16:00 Uhr war Tag erledigt und Nacht auch ,

Oder ob mit unretadierten mehr Erfolg ab mittags hab ?

Lg