Schlechte Laune und starke Intraversion bei Peak von Elvanse

Nehme seit gut einem Jahr 30mg Elvanse. Ich bin eine Frau, entsprechend ist die Wirkung auch zyklusabhängig. Aber jeden Tag kann ich die Uhr danach stellen - nach ca 4h kommt eine Art Mittagstief, wo ich für 2 Stunden schlechte Laune und Dysphorie habe. Wenn ich mit der Dosis leicht höher gehe, bin ich für einen Tag etwas ausgeglichener als sonst.
Wenn ich nach 2h etwas nachdosiere, verschiebt sich der Zeitpunkt der schlechten Laune etwas, aber die Zeitdauer bleibt gleich. Ich kann echt jeden Tag die Uhr danach stellen. Das müsste zeitlich genau der Moment sein, wo Elvanse peakt. Der Anflutzeitraum fühlt sich recht angenehm an, die Zeit nach den 2h auch. Hat jemand eine Idee? :slight_smile:

Kann unterdosiert oder überdosiert sein. Überdosiert wäre für mich logischer, aber es gibt beides.

Müsstest du beides probieren.
Zwei mal 20 mg am Tag (wenns dein Arzt erlaubt) statt einmal 30 oder einmal 40…

1 „Gefällt mir“