Start mit Medikinet adult nach Diagnose

Hej…

Ich habe am Dienstag die Diagnose ADHS bestätigt bekommen. Mit 53…
Ich soll starten mit 5-5-0, wöchentliche Steigerung um 5 mg .
Ja, ich spüre tatsächlich eine Wirkung… aber ich denke da ist noch Luft nach oben…
Wie ihr euch sicher denken könnt, ist Geduld nicht unbedingt meine Kernkompetenz und ich frage mich, ob das langsame Aufbauen zwingend notwendig ist, oder ob man nicht vielleicht den Weg abkürzen kann…
Hej… ich bin 53!!!.. ich habe nicht mehr ewig Zeit…

Ach so… ich hab heute Nachmittag zusätzlich 5 mg genommen… mir geht es heute Nachmittag/Abend wesentlich besser, vor allem entspannter…

Schönen Abend euch…

Du bist 53, aber ob du vier oder acht Wochen für die Einstellung brauchst, macht jetzt nicht den so großen Unterschied.

Wenn dein Arzt gesagt hat, du sollst wöchentlich um 5 mg steigern, werden wir nicht sagen, mach es schneller oder in größeren Schritten. Wir sind ja nicht dein Arzt.

Allerdings habe ich hier auch schon von Ärzten gelesen, die haben 5 oder 10 mg verordnet bis zum nächsten Termin in zwei Monaten, und dann die nächste Stufe bis zum nächsten Quartal, das dauert dann wirklich quälend (und unnötig) lange.

Denk dran, dass die zweite Dosis hinterher eher 5 bis 10 mg niedriger ausfällt, also wenn du so über 20 mg kommst, würde ich als nächste Stufe eher 25-20 und als übernächste Stufe (falls du so hoch kommst) 30-25 nehmen.

Und denke dran, dass häufig nach 2 bis 3 Monaten dann noch einmal gesteigert werden muss für dieselbe Wirkung.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für deine ausführliche und verständliche Antwort… ich verstehe jetzt schon ein bisschen besser. Ich werde mich wohl noch mehr mit der ganzen Thematik befassen müssen/wollen…