„Teufelszeug“ Kaugummi

Ich weiss nicht, ob das Thema hier richtig aufgehoben ist. Wenn nicht, seht es mir bitte nach.

Immer mal wieder gönne ich mir einen Kaugummi, weil ich vergesse, wie sehr ich Kaugummi hasse. Kaum fange ich an, zu kauen, spüre ich urplötzlich eine derartige innere Anspannung, werde fast schon aggressiv. Es gelingt mir aber einfach nicht, das einzuordnen. Liegt es an der Konsistenz des Kaugummis? An der monotonen Kaubewegung des Kiefers? Ich weiss es nicht. Tatsache ist, dass ich den Kaugummi so schnell wie möglich ausspucken muss, bevor ich einen innerlichen Schreikrampf und (ebenfalls nach innen gerichteten) Wutanfall bekomme.

Kennt das noch jemand oder bin ich da allein? Hat das mit ADHS zu tun oder bin ich jenseits davon einfach etwas gestört? :see_no_evil:

Entschuldigt solch ein an sich banales Thema, es beschäftigt mich einfach immer mal wieder und ich würde mir wünschen, eine Erklärung dafür zu haben.

Hm, mit adhs hat das vermutlich nicht viel zu tun. Du baust vermutlich Stress ab durch das Kauen. Lass ihn mal weg und bebachte dich mal, wie du dann Stress abbaust.

Ich hab auch ständig ein Kaugummi im Mund und wurde schon angesprochen dass ich ganz hektisch drauf rum kaue, wenn ich konzentriert bin am PC. Das muss mega angespannt aussehen :smile: in solchen Momenten merke ich das aber garnicht …

Eigenwahrnehmung vs Fremdwahrnehmung :laughing:

2 „Gefällt mir“