Wann sind Supps aus dem Blut raus?

Hallo,

ich nehme seit einigen Monaten blind folgendes täglich

1 x

<LINK_TEXT text=„https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01M3VWDR … UTF8&psc=1“>https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01M3VWDRW/ref=ppx_yo_mob_b_track_package_o0_img?ie=UTF8&psc=1</LINK_TEXT>

1 x

<LINK_TEXT text=„https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0731F6QW … UTF8&psc=1“>https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0731F6QWT/ref=ppx_yo_mob_b_track_package_o0_img?ie=UTF8&psc=1</LINK_TEXT>

5 x

<LINK_TEXT text=„https://www.amazon.de/gp/aw/d/B07BJ94MG … prod_image“>Amazon.de</LINK_TEXT>

Wenn ich mich recht erinnere, gab es vorher im Blut keine Defizite bzgl. dieser Nährstoffe und während der Einnahme auch nicht.

Frag mich halt, inwiefern dann eine Einnahme überhaupt Sinn macht.

Wie lange dauert es, bis das Blut „sauber“ ist und ich nichts mehr davon nehme und wann macht dann eine Blutuntersuchung frühestens Sinn?

Vllt nehme ich ja was, was ich gar nicht benötige, was vllt sogar kontraproduktiv ist und ich mir womöglich selbst schade!?

Worauf muss ich achten, wenn ich diese Dinge von heute auf morgen nicht mehr nehme? Was könnte sich evtl. in mir, meiner Person, meinen Zuständen, Konzentration … ändern?

Danke.

Grüße

Nachtrag: bin Vegetarier und esse selten Eier und trinke selten Milch. Esse aber regelmäßig Butter- und Frischkäse und Joghurt.

Magst du dir vielleicht kurz die Mühe machen, Klarschriftlich die Vitamine oder was es ist, aufzuschreiben?

Denn dann ist es erstens für alle schneller lesbar und vor allem auch später in der Suchfunktion auffindbar.

:!: :idea:

Warum nimmst du sie dann, wenn deine Werte in Ordnung sind?

Kann es sein, dass du schon unter einem anderen Namen ein Profil hier hast?
Der Fragestil kommt mir irgendwie bekannt vor…

Mir auch, sehr bekannt!

Zink, B-Komplex und Omega 3 sind (neben D3) die Vitamine und Zusatzstoffe, die am ehesten unterstützen können.
Ich würde schauen, dass die Blutwerte eher am höheren als am niedrigeren Rand der Normwerte sind.

Ich kenne einen Betroffenen, der berichtete, dass Zink, B6, B12 und Folsäure ihm half, die Elvansedosis um ein Viertel reduzieren zu können.

Wenn da ein Bedarf gedeckt wird, kann das schon so passen. Die Wirkungen dieser Stoffe beeinflussen durchaus den Dopaminhaushalt.
Bei manchen hilft Omega 3, wobei da wohl genauer geschaut werden sollte, ob O3 oder O6 benötigt wird.

Es sollte nur niemand erwarten, mit Vitaminen und oder Mineralstoffen und oder Fetten alleine AD(H)S sinnvoll „medikamentieren“ zu können.

Ah, interessant, @Ulbre, das ist vielleicht bei mir ein Grund, weshalb ich so wenig Elvanse brauche, denn ich nehme als das, ärztlich verordnet und überwacht, ein, bis auf das Zink…

Ich nehme auch all die Nahrungsergänzungen und bin momentan mit 30mg Elvanse sehr glücklich.