Wer wurde mit über 40 Jahren diagnostiziert?

Und hat ein leben mit vielen tifen und wenigen Höhepunkten hinter mir. Kann nicht mal Deutsch weil ich faul war und ist fast an den versuchungen sich selbst ohne wissen über diese Krankheit zu grunde gegangen. Werde frühestens morgen Antwortet weil ich heute wieder mit versuchungen versucht habe die suche nach ruhe und Entspannung zu zerstören. Bitte gleichgesinnte und nicht unter meinem Alter. Tut mir leid aber in den 80er war keiner so weit und jetzt stehe ich wieder mal alleine da. Gruß Frank

Hallo Franky und herzlich willkommen,

ein Forum funktioniert nicht so - da antwortet man im Thread. Privat schreiben ist natürlich nicht verboten, aber im ersten Beitrag aufrufen, man solle privat schreiben, so ist es nicht von uns gedacht.

Daher habe ich diesen Satz herausgenommen.

Ich bin zwar 58, bekam aber meine Diagnose mit 37, daher gehöre ich streng genommen nicht zur von dir gewünschten Gruppe. Aber es gibt nicht wenige hier im Forum, auf die es zutrifft.

2 „Gefällt mir“

Diagnose mit ~43.

Hm, im Prinzip bin ich inzwischen „zu alt“ um hier im Thema anscheinend antworten zu „dürfen“.
Von daher, okay, wenn Dir persönlich das wichtig hier im Thema ist, dass man über 40 ist, aber anscheinend auch nicht „viel älter“ oder „viel jünger“ sein darf, oder sollte?, wünsche ich persönlich Dir jedenfalls nur das allerbeste in Deinem Leben, und zwar jetzt, und bis in alle Ewigkeit. :four_leaf_clover::heart: