Wirkungsverlust Elvanse 50mg

Hallo an alle,

ich nehme seit ein paar Wochen Elvanse 50mg und zwar 30mg am Morgen und 20mg am frühen NM. Damit komme ich bisher sehr gut klar. Mir fällt jedoch seit ca 2 Woche auf, dass dir Wirkung allmählich nachlässt bzw. die Wirkdauer sich verkürzt. Ich hab immer wieder im Internet gelesen, dass das normal bei Stimulanzien sei und dass viele dann eine Pause einlegen oder/und zusätzlich Vitamine oder Ähnliches nehmen, um den “Dopaminhaushalt” anzuregen bzw. wieder aufzufüllen.
Hat hier jemand Tipps bzw. wie lange ist so eine Pause wirklich sinnvoll ist und/oder welche Möglichkeiten es eventuell noch gäbe oder das vollkommener Quatsch ist und ich mit einem Wirkungsverlust leben muss?

Nehme zusätzlich Sertralin 50mg und Mirtazapin 15mg, falls das eine Rolle spielen sollte.

Danke im Voraus!

1 „Gefällt mir“

Hey @ADHS96
Ich nehme auch Elvanse 50mg seit ca 1 Jahr (davor Medikinet) und kann bestätigen, dass sich die Wirkung des Medikaments verändert.
Mein Gefühl nach ca 3 Monaten war, dass ich das Medikament nicht mehr spüre. Da hatte ich mich aber geirrt :wink:

Ziemlich interessante Erkenntnis für mich war, dass wenn ich Elvanse mal nicht nehme (ab und zu am Wochenende), dann spüre ich den Unterschied deutlich. Mit Elvanse bin ich konzentriert, ruhig und geduldig, ohne das absolute Gegenteil!
Am Wochenende ist das nicht ganz so dramatisch für mich, aber im Job möchte ich ohne Elvanse nicht mehr sein.

Mein wertvolles Fazit nach 1 Jshr: Elvanse wirkt unauffällig, subtil, im Hintergrund, aber es wirkt!

Eigentlich positiv, dass es wirkt ohne aufdringlich zu sein, es unterstützt unauffällig aber immer zuverlässig :slight_smile:

Weiss nicht ob dir das hilft?

Liebe Grüße & schönen Abend

3 „Gefällt mir“