Corona

Alles was Spass macht oder interessant ist.
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 557
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Mo 11. Mai 2020, 13:23

@ Falschparker: Gerne... Es geht bei dem Link um Verschwörungstheorien bezüglich der Corona-Krise.
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 557
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Overthesky » So 10. Mai 2020, 23:51

Kleines Update https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... 4f304b1378

Lieber Overthesky, ich bitte dich, nicht kommentarlos Links hinzustellen, sondern jeweils eine kurze Beschreibung zu liefern. Viele Grüße Falschparker
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 557
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Overthesky » So 3. Mai 2020, 17:38

@ Mayamax: weißt Du eigentlich, was in China mit Impfgegnern, Verschwörungstheoretikern etc. gemacht wird? Ich bin froh, dass ich die Vorzüge des liberalen Staates genießen darf... diese ganzen Aufwiegeler, Schreihälse usw. untergraben ihn und liefern anderen Nationen in der Welt Argumente, das chinesische Modell zu übernehmen...

also Bill Gates, der kann doch nur hinter der Corona-"Verschwörung" stecken. Alles Verschwörung, wohin man schaut. Und der 11. September, die Türme des World Trade Center, die wurden gesprengt, von der CIA, und Bill Gates hat es bezahlt, aber ganz sicher doch ... es kann ja nur so gewesen sein... 😅😅😅🙈.
corvid20
gehört jetzt dazu (5 +)
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Apr 2020, 21:48
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von corvid20 » Mo 27. Apr 2020, 15:33

"Ich brauche kein Klopapier,
leckt mich einfach alle am A....." ;)
Falschparker
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 345
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 19:56
Wohnort: Kleinstadt
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Falschparker » Mo 13. Apr 2020, 22:38

GORGY hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 21:34
Was mir persönlich auffällt ist die Verlogenheit der Deutschen... ( man sieht immer wieder, wir können jetzt unsere alte Oma im Altersheim nicht mehr besuchen ( och je wie schlimm

... In den meisten Fällen werden die alten doch nur noch ins Altersheim abgestellt 2-3 mal im Jahr besucht und fertig

Aber der Deutsche glaubt das jetzt das er so nett ist😣
Lieber Gorgy,

wann warst du denn das letzte Mal in einem Pflegeheim? Und zwar nicht als Tablettenfahrer? :shock:

ich finde, dein Beitrag ist verletzend gegenüber den Hunderttausenden (!) in Deutschland, die wöchentlich, mehrmals wöchentlich oder täglich ihre Angehörigen im Heim besuchen und ihnen dort Essen geben oder sie zum Spaziergang oder Arztbesuch ausfahren oder sich (wegen der Demenz) jedesmal beschimpfen lassen oder auch "nur" dieselben Geschichten wieder und wieder anhören!

Für die ist es bitter, zur Zeit ausgesperrt zu sein, und für die Bewohner selbst und das Pflegepersonal auch.

Es ist wahr, sehr viele Pflegeheimbewohner kriegen eher selten oder nie Besuch. Das liegt oft daran, dass sie gar keine Kinder haben oder die weit entfernt wohnen, und wenn beides nicht zutrifft, hat die Entfremdung zwischen den Generationen eine Vorgeschichte, die lange vor der Heimaufnahme begonnen hat und an der die Eltern mindestens so beteiligt sind wie ihre Kinder.

Ich schlage vor, diesen Thread für weitere Beiträge zu schließen. Er scheint eher die schlechten Emotionen unter manchen Teilnehmern hervor zu bringen.
Hibbelanna
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 327
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 15:18
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Hibbelanna » Mo 13. Apr 2020, 12:50

@Maya18Max Das ist aber schon ein ganz schön wirres Konglomerat an Verschwörungstheorien aus der Impfgegnerecke, das Du da zusammengestellt hast. Die klingelten mir schon in den 80er Jahren in den Ohren.
Mich befremdet es auch, dass Du zB. auf kritische Antworten zu Deinen Suaden nicht eingehst. Macht mich auch ehrlich gesagt ein wenig stinkig.
Ebenso wie das abwechselnde Verlinken von absoluten Bullshit-Links mit seriösen Quellen, die erstere scheinbar bestätigen. Das ist schon beinahe demagogisch.

Mir wäre es recht, wenn derartige Themen hier keinen Platz haben.

Da dem aber nicht so ist, erlaube ich mir noch einmal zu antworten:
Ich finde, dass solche Beiträge der Demokratie eher schaden als nützen.
Denn aufgeklärte kritische Stimmen werden durch dieses halbgare, kaum verstandene, wirr durcheiandergewirbelten halbesotherisch-verschwörungstheoretische Aneinanderhängen von Irgenwo-Aufgegriffenem eher behindert als gefördert. Ich kenne Menschen, die sich wirklich für Demokratie einsetzen. Die sich mit großem Aufwand (ja, das ist mehr als Googlen!) informieren, rechtlich kundig machen, sich häufig schon seit Jahren in den Themenfeldern bewegen, und deren fundierte Anliegen durch diese Art von Verschwörungstheorien mit in den Dreck gezogen werden. Daher macht mich das wütend.

Aber Millionen von Menschen, die im normalen Leben zu bequem sind, sich mit Wissenschaft auseinanderzusetzen, lassen sich jetzt aufschrecken von diesen einfachen, nicht-überprüfbaren Angsthäppchen. Es ist ein Graus.
Nehmen wir das Bill-Gates-Märchen. Googelt selbst, ich will so einen Bullshit nicht verlinken.
Bill Gates unterstützt Impfungen, um die Überbevölkerung zu verringern. Und er begründet mehrfach sehr logisch, dass Impfungen einen Schritt dazu darstellen, nicht weil sie sterilisieren, sondern weil sie die Kindersterblichkeit verringern und die Zeugung von Kindern "auf Vorrat" einschränken.
Sterilisation durch Spritzen? Bei Frauen? Da könnte man in den entwickelten Nationen ein Wahnsinnsgeld mit machen!

Welche Organisationen verlinken diesen unbewiesenen Mist?
Oh, ich sehe - die überaus seriöse Medienplattform Correctiv. Ich habe auch einen Link zu den Illuminaten gesehen. Und die in Fragen der Geburtenkontrolle wohl überaus seriöse Organisation namens Katholische Kirche.

Ich bin ebenfalls der Ansicht, dass die WHO kritisch zu betrachten ist. Und ich bin gegen die Anhäufung derartiger Vermögen. Aber dafür gibt es andere vernünftige Gründe.
Benutzeravatar
UlBre
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 519
Registriert: So 27. Okt 2019, 15:14
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von UlBre » Mo 13. Apr 2020, 12:13

Maya18Max hat geschrieben:
Mo 13. Apr 2020, 10:33
Wisst ihr, dass Gates mit seiner Stiftung großen Einfluss auf die WHO und die Pharmaindustrie hat?! Recherchiert dazu mal!
Ja, er steckt die Milliarden, die wir ihm alle durch unsere Nutzung von Windows und Office verschafft haben, in öffentliche Gesundheitsprojekte. Und zwar in ziemlich viele.
Impfungen sind dabei ein Schwerpunkt. Dass die WHO da Ansprechpartner ist liegt in der Natur der Sache.
Was ist daran auszusetzen ?
Maya18Max hat geschrieben:
Mo 13. Apr 2020, 10:33
Hier [ durch die WHO ] wurden in Afrika lediglich Mädchen und Frauen Tetanus geimpft. Wieso keine Jungs und Männer?! Ganz einfach, weil Frauen gleichzeitig mit der Impfung sterilisiert wurden!!!
Darüber gibt es bis auf die katholische Kirche und ein paar Verschwörungstheorieseiten keinerlei Infos. Nicht mal welche, die das widerlegen oder bestreiten... Strange...

Nur hat die katholische Kirche in den letzten Jahrtausenden ein paar Einträge im Geschichtsbuch, wegen denen ich deutlich lieber in die WHO eintreten würde.

Aber mal ganz nüchtern gefragt: 3 bis 6 Spritzen sollen sterilisieren können ? Geht das medizinisch überhaupt ?
Und ist der genannte Stoff dafür geeignet ?
Wer kennt sich damit aus ?
Bin gerade beeindruckt, wie human der homo sapiens in der Not werden kann. Danke dafür, Deutschland !
Benutzeravatar
UlBre
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 519
Registriert: So 27. Okt 2019, 15:14
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von UlBre » Mo 13. Apr 2020, 11:48

Maya18Max hat geschrieben:
Mo 13. Apr 2020, 10:33

Noch ein Wort zu den alternativen Medien: wieso werden Medien zensiert? Herrn Herrn Schiffmanns YouTube Video gelöscht, Herrn Wodargs Seite wie auch Beate Bahnsers Seite abgeschalten?
http://www.beatebahner.de/lib.medien/Po ... fahren.pdf
Auf Seite 3 des Dokumentes die Information der Polizei, dass die Homepage abgeschaltet wurde.

Natürlich können wir darüber diskutieren, ob es sinnvoll und richtig ist, dass momentan demonstriert werden soll bzw. Unter welchen Voraussetzungen. Aber dennoch zeigt es, was in diesem Rechtsstaat passiert.

Davon abgesehen, wurde Beate Bahners Antrag beim Verfassungsgericht abgelehnt. Selbst wenn zuerst ein anderes Gericht zuständig gewesen wäre, hätte es meiner Meinung dort hin geleitet werden müssen. Bei Anträgen auf andere Hilfen wie zB der Jugendhilfe werden Anträge zwischenzeitlich auch an den zuständigen Kostenträger (Jugenamt, Krankenkasse, Rentenversicherung usw.) weitergeleitet ohne den Antrag abzulehnen, weil sie nicht zuständig sind.

Rechtsstaat:

Wer zu Straftaten oder rechtswidrigem Verhalten aufruft, darf zensiert werden. Das ist rechtlich so und deckt sich also ganz genau mit dem Rechtsstaat.
Wenn jemand dazu aufrufen würde, etwas zu tun, was Dir, Maya, schadet, würdest Du das auch ganz schnell so sehen.

Das Bundesverfassungsgericht ist rechtlich erst zuständig, wenn alle anderen Rechtsmittel ausgeschöpft sind. Es ist ganz explizit nicht dafür zuständig, für Beschwerdeeinleger, die das ignorieren, den richtigen Rechtsweg herauszusuchen.
Das ist a. rechtskonform (BVerfGerGes) und b. sinnvoll, weil es sonst sicherer wäre, eine Verfassungsbeschwerde einzulegen, die dann ja ans richtige Gericht weitergeleitet werden müsste, als das Risiko einzugehen, sich selbst drum zu kümmern, den richtigen Rechtsweg rauszusuchen. C. würde es einen Haufen Geld kosten, das zu bewerkstelligen.

Sorry, ich habe überhaupt kein Verständnis dafür, auf den Rechtsstaat zu schimpfen und sich gleichzeitig darüber zu beschweren, dass der böse böse Rechtsstaat sich einem gegenüber rechtsstaatlich einwandfrei verhält.
Das ist ein Argumentationsschema von Verschwörungstheoretikern, da bin ich ein wenig allergisch...

Viele Grüße

UlBre
Bin gerade beeindruckt, wie human der homo sapiens in der Not werden kann. Danke dafür, Deutschland !
Maya18Max
voll dabei (100 +)
Beiträge: 126
Registriert: Do 14. Nov 2019, 15:53
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Maya18Max » Mo 13. Apr 2020, 10:33

Mein letzter Post mit den Links habe ich mit bedacht gewählt. Vor allem auch im Hinblick darauf nicht zig Links hier rein zu setzen, die niemand anschaut (kann) um nicht zu überfordern. Insbesondere der Link zu Switch Propaganda Research finde ich nach wie vor der wertvollste Link. Dort sind alle (Kritische und auch revidierte Meinungen) zusammengetragen und zwar mit Quellenangabe und verlinkt zu dem Ursprung der Quelle.

Ebenso geht auch Herr Dr. Schiffmann auf YouTube vor. Er hat "aus der Not heraus" seinen Kanal erweitert, um zunächst seine Erkenntnisse aufgrund der Corona-Panik in seiner Praxis auf den Grund zu gehen.

Hier weitere Informationen mal nicht auf YouTube :

https://www.watson.de/amp/!779600746

Interessant vor allem auch das Interview mit Bill Gates in der Tagesschau:

https://www.daserste.de/information/nac ... 16050.html

Vor allem hört euch an, was er zu der Corona Pandemie sagt: Es sind Traumata, die wir gerade durchmachen und das mit einem Lächeln im Gesicht!! Er will 7 Mrd. Menschen impfen! Wer bezahlt das? Wer stellt das her?

Wisst ihr, dass Gates mit seiner Stiftung großen Einfluss auf die WHO und die Pharmaindustrie hat?! Recherchiert dazu mal!

Und hier vom 22.1.2019 (!!) aus SWR 2 Wissen einen Beitrag zur WHO:
https://www.swr.de/swr2/wissen/aexavart ... 42488.html

Recherchiert auch mal hierzu:

https://youtu.be/MOdkGBYFYzQ

Hier wurden in Afrika lediglich Mädchen und Frauen Tetanus geimpft. Wieso keine Jungs und Männer?! Ganz einfach, weil Frauen gleichzeitig mit der Impfung sterilisiert wurden!!!

Hier die Arte Doku von 2009 "Profiteure der Angst ":

https://youtu.be/ZkyL4NxJJcc
Macht euch selbst ein Bild von dem, was damals passierte und dem was heute ist. Auch zu den "Mitspielern" damals und heute.

Noch ein Wort zu den alternativen Medien: wieso werden Medien zensiert? Herrn Herrn Schiffmanns YouTube Video gelöscht, Herrn Wodargs Seite wie auch Beate Bahnsers Seite abgeschalten?
http://www.beatebahner.de/lib.medien/Po ... fahren.pdf
Auf Seite 3 des Dokumentes die Information der Polizei, dass die Homepage abgeschaltet wurde.

Natürlich können wir darüber diskutieren, ob es sinnvoll und richtig ist, dass momentan demonstriert werden soll bzw. Unter welchen Voraussetzungen. Aber dennoch zeigt es, was in diesem Rechtsstaat passiert.

Davon abgesehen, wurde Beate Bahners Antrag beim Verfassungsgericht abgelehnt. Selbst wenn zuerst ein anderes Gericht zuständig gewesen wäre, hätte es meiner Meinung dort hin geleitet werden müssen. Bei Anträgen auf andere Hilfen wie zB der Jugendhilfe werden Anträge zwischenzeitlich auch an den zuständigen Kostenträger (Jugenamt, Krankenkasse, Rentenversicherung usw.) weitergeleitet ohne den Antrag abzulehnen, weil sie nicht zuständig sind.

Und falls nun doch noch mal jemand Lust dazu hat auf anderen (angeblich unseriösen) Informationsquellen nachzuschauen und sich zumindest eine Meinung dazu zu bilden, hier sind sie noch mal:

https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

https://m.youtube.com/channel/UCfPIdT5v ... Fzw/videos

Hier noch ein Interview mit einem Schweizer Biologen und Psychologen, das ich sehr interessant empfinde, weil es auch ein Stück der Menschheitsgeschichte erklärt. Leider ist das Interview, auf das er sich auch bezieht im Januar nicht kostenfrei im Netz zu finden. Dennoch, wer Lust hat und sich ein paar wirklich Alternative Informationen anschauen möchte:
https://luciafuerstenbergmaoz.acemlna.c ... A946A1A831
Hibbelanna
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 327
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 15:18
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Hibbelanna » Di 7. Apr 2020, 10:54

Der Witz ist - jeder weiß ja mittlerweile worum es geht.
Ich komme eben aus der Landeshauptstadt vom Notfall-Augenarzt-Termin.
Man könnte ja annehmen, dass die Patienten so nett sind und Masken tragen.
Ich dachte ich wär m falschen Film...
Das Problem scheint zu sein, dass es den Leuten wumpe ist solange für sie selbst keinen Benefit bringt. Traurig.
Die sind wohl eher zu gut informiert...
Benutzeravatar
Andromache
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 532
Registriert: Di 3. Dez 2019, 21:56
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Andromache » Mo 6. Apr 2020, 21:37

Nono hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 21:31
Andererseits darf man doch nicht aus Kalkül die Bevölkerung sich massenhaft anstecken lassen, wenn sich ein schlichter Schal schon besser ist als nichts.
Klar, aber ganz ehrlich: Da müsste eigentlich jeder selbst drauf kommen, wenn er etwas nachdenkt. Für diese Erkenntnis sollten nur ganz wenige Menschen jemanden brauchen, der ihnen diese "vorkauen" muss.
"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."
Erasmus von Rotterdam
GORGY
voll dabei (100 +)
Beiträge: 129
Registriert: Do 2. Apr 2020, 03:05
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von GORGY » Mo 6. Apr 2020, 21:34

Andromache hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 21:14
Nono hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 20:57
Wenn das von RKI oder Politik dann unterlassen wird, weil man Unruhen gegen die Regierung wegen der unterlassenen Bevorratung von Schutzmaterial befürchtet... dann haben wir, glaube ich, den Sachverhalt einer Zensur vorliegen. Mitten in Deutschland am hellichten Tag. Und selbst hier muss ich mir noch den Mund fusselig reden...
Ich kann deinen Unmut verstehen, Nono!
Aber du solltest auch beachten, dass wir international gerade eine Lernkurve durchleben. Wir und damit auch die Politiker haben so etwas noch nie erlebt und daher kann man nicht erwarten, dass jeder sofort das Richtige tut.

Was wäre denn die Alternative? Es ist schon recht früh ehrlich gesagt worden, dass der Markt für Desinfektionsmittel und med. Schutzausrüstungen zusammengebrochen ist.
Willst du wirklich, dass es hier zu Unruhen kommt? Was bitte wäre damit gewonnen? NICHTS!!!

Ich komme aus einer Politikerfamilie und habe im Bundestag gearbeitet. Daher kann ich mir sehr gut vorstellen, was da gerade hinter den Kulissen los ist.
Die Situation ist wie sie ist, die Politik ist gerade auch zum Teil ziemlich machtlos und ich finde es legitim, nicht mit allen Informationen an die Öffentlichkeit zu gehen, um Unruhe und Panik zu vermeiden. Denn beides würde die Situation noch mehr verschlimmern. Damit wäre niemandem geholfen!

Alles was uns gerade weiterhilft, sind die Übernahme von Eigenverantwortung, Einhaltung der Regeln und das Bewahren von Ruhe!
Was mir persönlich auffällt ist die Verlogenheit der Deutschen... ( man sieht immer wieder, wir können jetzt unsere alte Oma im Altersheim nicht mehr besuchen ( och je wie schlimm

... In den meisten Fällen werden die alten doch nur noch ins Altersheim abgestellt 2-3 mal im Jahr besucht und fertig

Aber der Deutsche glaubt das jetzt das er so nett ist😣
Benutzeravatar
Nono
wohnt hier (700 +)
Beiträge: 732
Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:59
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Nono » Mo 6. Apr 2020, 21:31

@Andromache

Ich kann es einerseits verstehen.

Andererseits darf man doch nicht aus Kalkül die Bevölkerung sich massenhaft anstecken lassen, wenn sich ein schlichter Schal schon besser ist als nichts.
Benutzeravatar
Andromache
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 532
Registriert: Di 3. Dez 2019, 21:56
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Andromache » Mo 6. Apr 2020, 21:14

Nono hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 20:57
Wenn das von RKI oder Politik dann unterlassen wird, weil man Unruhen gegen die Regierung wegen der unterlassenen Bevorratung von Schutzmaterial befürchtet... dann haben wir, glaube ich, den Sachverhalt einer Zensur vorliegen. Mitten in Deutschland am hellichten Tag. Und selbst hier muss ich mir noch den Mund fusselig reden...
Ich kann deinen Unmut verstehen, Nono!
Aber du solltest auch beachten, dass wir international gerade eine Lernkurve durchleben. Wir und damit auch die Politiker haben so etwas noch nie erlebt und daher kann man nicht erwarten, dass jeder sofort das Richtige tut.

Was wäre denn die Alternative? Es ist schon recht früh ehrlich gesagt worden, dass der Markt für Desinfektionsmittel und med. Schutzausrüstungen zusammengebrochen ist.
Willst du wirklich, dass es hier zu Unruhen kommt? Was bitte wäre damit gewonnen? NICHTS!!!

Ich komme aus einer Politikerfamilie und habe im Bundestag gearbeitet. Daher kann ich mir sehr gut vorstellen, was da gerade hinter den Kulissen los ist.
Die Situation ist wie sie ist, die Politik ist gerade auch zum Teil ziemlich machtlos und ich finde es legitim, nicht mit allen Informationen an die Öffentlichkeit zu gehen, um Unruhe und Panik zu vermeiden. Denn beides würde die Situation noch mehr verschlimmern. Damit wäre niemandem geholfen!

Alles was uns gerade weiterhilft, sind die Übernahme von Eigenverantwortung, Einhaltung der Regeln und das Bewahren von Ruhe!

PS: Und die große Masse an Klopapier-Hamsterern beweist, dass nicht jeder alles wissen sollte. Denn ich möchte nicht miterleben, wie diese Idioten reagieren, wenn die mal richtig in Panik geraten...
"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."
Erasmus von Rotterdam
Benutzeravatar
Nono
wohnt hier (700 +)
Beiträge: 732
Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:59
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Nono » Mo 6. Apr 2020, 20:57

Ich meine mit "man" tatsächlich niemand Bestimmten.

Genaugenommen habe ich Richtigstellungen der Medien erwartet, weil zB das RKI sagt, dass Masken oder Schals besser schützen als nichts.

Wenn das von RKI oder Politik dann unterlassen wird, weil man Unruhen gegen die Regierung wegen der unterlassenen Bevorratung von Schutzmaterial befürchtet... dann haben wir, glaube ich, den Sachverhalt einer Zensur vorliegen. Mitten in Deutschland am hellichten Tag. Und selbst hier muss ich mir noch den Mund fusselig reden...
Falschparker
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 345
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 19:56
Wohnort: Kleinstadt
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Falschparker » Mo 6. Apr 2020, 20:24

Na gut, aber wer ist man? Die Radio- und Zeitungsmacher wissen auch nur, was die Wissenschaftler ihnen verraten, und deren Wissen ist offensichtlich vorläufig.

Und doch, Anfang März ist gewarnt worden, und zwar deutlich. Am 2. März verbreitete der Deutschlandfunk auf seiner Internetseite (und vermutlich auch in seinen Sendungen), dass Alexander Kekulé dringend dazu aufrief, die Schulen sofort (und nicht erst zwei Wochen später wie dann geschehen) zu schließen und Reisen und Treffen zu vermeiden.

Wer dann noch in Urlaub fuhr- und sich dann empörte, weil es schwierig wurde zurück zu kommen- konnte eigentlich nicht überrascht sein.
Hibbelanna
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 327
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 15:18
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Hibbelanna » Mo 6. Apr 2020, 11:35

@nono das klingt jetzt einfach schon wesentlich differenzierter als wie Du das in den anderen Threads geschildert hast. Da gehe ich mit Dir konform.
Allerdings bin ich schon der Ansicht, dass Anfang März eine Aufforderung zum Tragen von Masken sehr negative Konsequenzen gezeitigt hätten...

Schlimmer fand ich , dass so viele Leute da noch in den Urlaub geflogen sind - oder auf Kreuzfahrt gegangen. DAS war ein heftiges Versagen. Oder aus Tirol heimkamen und ihren Urlaubsort verschwiegen hatten... da merkt man dann schon, dass staatliche Anordnungen ihren Sinn haben. Mich regt dann eher auf, dass vernünftige Menschen dann drunter leiden müssen.
Nono hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 10:57
"Schlagen Sie sich im gesteckt vollen Zug den Schal vors Gesicht, es könnte ja sein, dass sie infiziert sind und es nicht wissen. So tragen sie persönlich dazu bei, die Weiterverbreitung zu verlangsamen."
Sowas habe ich aber durchaus gehört. Und zwar häufig, seit jetzt sicher 2-3 Wochen. Kann jetzt natürlich nicht sagen, wo - aber so, dass ich sagen würde "man weiß es".
Ich habe eher momentan den Eindruck, dass viele Menschen nach der Devise handeln "wenn es MIR nichts bringt - warum soll ich mir so ein Ding vor die Nase hängen".
Ich renne jetzt immer damit rum - in der Hoffnung, dass sich das aufs Herdenverhalten auswirkt - wie wir das ja vom Rausstellen des Gelben Sacks kennen: Wenn sich einer zum Horst macht, machen es andere vielleicht auch.

Von daher bin ich da jetzt auch absolut für eine Pflicht.

Falls es interessiert:
Für meine Masken habe ich alte Bettbezüge genommen. Handelsübliches Gummiband (Schlüpfergummi, Hutgummi) ist schon fast ausverkauft... aber ohnehin sind Bänder aus Jersey (Spannbettuch, T-Shirt) angenehmer zu tragen. Ich hatte jetzt Schrägbänder aus dem Bettbezugstoff genomme - die sind hinter den Ohren eher hart, aber für hinter den Kopf ok.
https://naehfrosch.de/mundschutz-selber-naehen/
den Draht habe ich aus alten Heftstreifen (gibts ja bei DM oder Müller oder so...) - allerdings sollte man den vor dem Waschen rausnehmen wg. Rost.
https://www.schaefer-shop.de/p/karton-h ... gJLX_D_BwE

oder einfach:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/mund ... 92528.html
https://www.moms-blog.de/atemschutzmask ... ne-naehen/
Benutzeravatar
Nono
wohnt hier (700 +)
Beiträge: 732
Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:59
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Nono » Mo 6. Apr 2020, 10:57

Hibbelanna hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 10:43
Wer sind denn "die Medien"?

Wer ist denn "man", der was nicht zugeben will?

Gut, vielleicht war man zurückhaltend, weil man a) noch keine wirkliche Evidenz hatte, und b) vermeiden wollte, dass die Leute flächendeckend und ungehemmt die Bestände an Masken wegplündern (ich sag nur Klopapier). Das hat für mich aber wenig mit Zensur zu tun, sondern mit Verantwortung. Das war ein Kompromiss - und als solcher wurde das zu einem guten Teil auch formuliert. Bewusst verschwiegen? Eher nicht.
Ich habe in erster Linie FAZ im Digitalabo gelesen, anfangs auch viel kreuz und quer im Netz, weil ich nicht glauben konnte, dass Anfang März niemand Masken wenigstens zum Schutz der anderen empfiehlt.

Ich habe aber nirgends einen Hinweis gefunden, dass es wirklich jetzt irgendwie Sinn machen könnte, Masken zu tragen.

Bis zum Gesinnungswandel letzte Woche.

Das ist das, worüber ich mich immer wieder extrem aufregen kann.

Vor vier Wochen hätte man schon sagen können:

"Schlagen Sie sich im gesteckt vollen Zug den Schal vors Gesicht, es könnte ja sein, dass sie infiziert sind und es nicht wissen. So tragen sie persönlich dazu bei, die Weiterverbreitung zu verlangsamen."

Man hätte zu Zeiten, als Geschäfte noch geöffnet hatten, dazu anregen können, selber Masken zu nähen. Woraus sollen wir uns denn jetzt Masken nähen? Also ich habe hier alte Business Hemden von meinem Mann... ja prima, aber kein Fliess - jedenfalls werden das nicht die hippen Accessoires, die in den Videos jetzt kursieren...
Hibbelanna
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 327
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 15:18
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Hibbelanna » Mo 6. Apr 2020, 10:43

Nono hat geschrieben:
So 5. Apr 2020, 21:02
Meiner Meinung nach grenzt dies alles an eine Zensur, dass die Medien entgegen besseren Wissens des RKI verbreiten sollten, was die Bevölkerung beruhigen soll, damit es keine zu große Unruhe gibt.
Nono hat geschrieben:
So 5. Apr 2020, 21:02
Na die Medien nehmen das meiner Meinung nach jetzt als Begründung, warum man nicht schon gleich die Masken empfohlen hat, sondern erst jetzt. Man will nicht zugeben, dass man in Wirklichkeit schon immer wusste, daß Masken einen Sinn gehabt hätten *wenn* man welche gehabt hätte.

Meiner Meinung nach grenzt dies alles an eine Zensur, dass die Medien entgegen besseren Wissens des RKI verbreiten sollten, was die Bevölkerung beruhigen soll, damit es keine zu große Unruhe gibt.
Wer sind denn "die Medien"?

Wer ist denn "man", der was nicht zugeben will?

Gut, vielleicht war man zurückhaltend, weil man a) noch keine wirkliche Evidenz hatte, und b) vermeiden wollte, dass die Leute flächendeckend und ungehemmt die Bestände an Masken wegplündern (ich sag nur Klopapier). Das hat für mich aber wenig mit Zensur zu tun, sondern mit Verantwortung. Das war ein Kompromiss - und als solcher wurde das zu einem guten Teil auch formuliert. Bewusst verschwiegen? Eher nicht.

Ich habe selten eine so ausdifferenzierte Berichterstattung erlebt wie in den letzten Wochen. Gut, vielleicht ausgenommen "Tagesschau" (die sind ja eher einfacher gestrickt) und diese Polit-Talk-Veranstaltungen (Illner & Co), aber selbst bei denen kam eigentlich alles Seriöse oder auch Halbseriöse zu Wort. Alles wurde debattiert, von allen Seiten betrachtet. Manche, wie zB. Drosten vom RKI, kamen überproportional zu Wort - hatten immer aber auch Gegenstimmen. Einige der dominanten Stimmten haben sich tatsächlich erlaubt, ihre Ansicht auf Basis neuer Erkenntnisse auch zu ändern - und sogar dazu gestanden.

Gut, ich muss dazu sagen, dass ich mich nicht ausschließlich online informiere bzw. teilweise auch Digitalabos der "seriösen" Medien nutze. Meist wird dort deutlich kontroverser diskutiert.

Da ich ab und an die Möglichkeit habe, mir auf Phoenix die politischen Debatten dazu anzusehen kann ich sagen: selten eine über alle politischen Lager derart reflektierte und parteiübergreifende Debatte erlebt. Die Verabschiedungen der Maßnahmen bzw. das Inkrafttreten der Maßnahmen nach dem Seuchenschutzgesetzt lief auf einer Ebene ab, wie ich sie zuvor selten erlebt habe. Da wurden weitreichend persönliche oder politische Haltungen in den Hintergrund gestellt.

Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass ich (selber in den "Medien" im weitesten Sinne tätig) im Bereich Bürgerrechte und vor allem digitale Bürgerrechte schon seit einigen Jahren durchaus kritisch unterwegs bin und mich eher "pain in the ass" als bedingungsloser Zustimmling.
Benutzeravatar
Nono
wohnt hier (700 +)
Beiträge: 732
Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:59
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Nono » Mo 6. Apr 2020, 05:29

@UlBre danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, das auszuformulieren!

Da ich in einem weniger durchseuchten Teil der Republik lebe, frage ich mich allerdings, ob dein Szenario so auch für die schwach durchseuchten Gebiete gelten kann.

Und inwieweit man das differenziert sehen muss.

In schwächer durchseuchten Gebieten wird die höhere Zahl der Immunen erst später erreicht werden und damit wird die Entwicklung wohl langsamer dauern als in den jetzt stark betroffenen Gebieten...
Antworten