Die neue Nasi-Gorensik

Alles was Spass macht oder interessant ist.
AlphaCentauri
hält sich hartnäckig (50 +)
Beiträge: 55
Registriert: Do 14. Nov 2019, 15:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die neue Nasi-Gorensik

Ungelesener Beitrag von AlphaCentauri » Fr 29. Nov 2019, 12:36

Hallo Daydreamer,

deinen Argumenten gibt es nichts hinzuzufügen. Ich bin zwar grundsätzlich ein Fan von kompakten Angelegenheiten, aber in der Technik sind zu viele Funktionen in einem einzigen Gerät immer so eine Sache. Funktioniert irgendwas nicht, kannste direkt alles vergessen. Vermutlich werde auch ich mir irgendwann mal ein Smartphone anschaffen, mit dem ich dann sicherlich auch mal Fotos machen werde als Beispiel, ... aber für richtige Fotos werde ich weiterhin einen richtigen Fotoapparat benutzen...
Daydreamer
hält sich hartnäckig (50 +)
Beiträge: 78
Registriert: Do 14. Nov 2019, 20:49

Re: Die neue Nasi-Gorensik

Ungelesener Beitrag von Daydreamer » Fr 29. Nov 2019, 05:32

Also ich muss sagen, ich schwöre auch auf das "altmodische" Navi. Zwar habe ich ein Handy mit Google Maps aber für mich sprechen mehrere Gründe gegen das Handynavi:

1. Der Akku vom Handy hält nicht lange genug und das Ladegerät immer anzuhängen ist meiner Meinung nach suboptimal.

2. Das Handy wird immer so warm und damit ich was sehen kann müsste ich eine Halterung haben. Das Handy würde dann direkt über der Lüftung hängen was wiederum einen Verschleiß des Handys zur Folge hätte - oder ich müsste Frieden bzw. Schwitzen.

3. Die Aussagen im Handynavi sind extrem verwirrend für mich. Ich will wissen wo ich abbiegen muss und nicht ob das jetzt die L1165 oder sonst was ist und es muss mir auch nicht alle Verkehrsschilder vorlesen.

4. Das Handynavi warnt mich nicht, wenn Blitzer etc. Kommen - das normale Navi aber schon.

5. Wenn ich das Handy als Navi benutze, kann ich meine Musik nicht hören die ich auf dem Handy habe (Bluetooth im Auto) weil der Akku so schnell leer geht. Und Radio brauche ich nicht immer...
AlphaCentauri
hält sich hartnäckig (50 +)
Beiträge: 55
Registriert: Do 14. Nov 2019, 15:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die neue Nasi-Gorensik

Ungelesener Beitrag von AlphaCentauri » Fr 29. Nov 2019, 02:29

UlBre hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 20:39
Ein Navi ? Gekauft ??? So in echt, ein Handy nur mit Google Maps drin und ohne Handy ?


Jep, ein reines Auto Navi mit Mäbbs (von wem auch immer) und ganz mit ohne Handy, da ich ja immer noch kein Smartphone habe(n will). Navis, für die so ein Phone zwingend erforderlich ist, gibt es natürlich auch, aber ich habe ganz bewusst ein Gerät gewählt, dass ausschließlich und vor Allem eigenständig Autos navigiert. Ein Gerät, das alles kann (vom Telefonieren bis zum Haareschneiden) mag vielleicht schön kompakt sein, aber wenn irgendwas an dem Ding nicht mehr alle Elektronen auf der Hülle hat, haste direkt goar nüscht mehr. Ergo habe ich ein Handy, das telefonieren kann und ein Navi, das navigieren kann. Aber(!), ...


Nun bin ich superneugierig: was kann so ein Teil besser als Mäbbs ?


... Ich kann u.a. andere Geräte damit verbandeln, bspw. eine Rückfahrkamera, die, wenn es irgendwann soweit ist, durchaus eine Option für mich wäre. Es kann mich außerdem bei Geschwindigkeitsüberschreitungen warnen und natürlich auch Verkehrsinfos geben und noch einiges mehr. Ich fange aber gerade erst an, mich technisch upzudaten, ... bin fürs Erste froh, wenn das Gerät mich - im Zweifelsfalle(!) - lotst. In allen anderen Fällen lotsen mich weiterhin mein Nasen Navi und ggf. mein fotografisches Gedächtnis. 8-)

Die Mappen vom großen Dr. Google kannste manchmal aber auch in die Tonne treten. Zumindest vom Radfahren hat der keine Ahnung. Wenn ich da noch an die Katastrophenroute im Juni zurückdenke, arrrrggghh! :roll:
Benutzeravatar
UlBre
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 508
Registriert: So 27. Okt 2019, 15:14
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Die neue Nasi-Gorensik

Ungelesener Beitrag von UlBre » Do 28. Nov 2019, 20:39

Ein Navi ? Gekauft ??? So in echt, ein Handy nur mit Google Maps drin und ohne Handy ?
Wie süss - dass es die noch gibt, hach...

Ich bin seit Jahren nur noch mit Maps unterwegs, selbst auf auswendig bekannten (längeren) Strecken, weil beste und aktuellste Verkehrsinfo. Ich sehe sogar, wann ich auf nen Stau zufahren, bevor er hinter der Kurve auftaucht
Die ganzen teuren In-Car-Navis lasse ich gleich aus, die stinken alle völlig ab dagegen (es sei denn es ist ein Neuwagen, und so was fahr ich nicht).

Nun bin ich superneugierig: was kann so ein Teil besser als Mäbbs ?
Bin gerade beeindruckt, wie human der homo sapiens in der Not werden kann. Danke dafür, Deutschland !
AlphaCentauri
hält sich hartnäckig (50 +)
Beiträge: 55
Registriert: Do 14. Nov 2019, 15:31
Wohnort: Niedersachsen

Die neue Nasi-Gorensik

Ungelesener Beitrag von AlphaCentauri » Do 28. Nov 2019, 12:49

Nasi Goreng beim Chinesen kennt vermutlich jeder.
In einer früheren Zeit war es bei mir auch ein Synonym für nasal applizierten Pulverschnee...

Nun habe ich mir aus beruflichen Gründen das erste Navigationsgerät in meinem Leben gekauft und es vorige Nacht direkt auf Herz und Nieren geprüft.
Ergebnis: Nasenaffengeil, Quantenmechanik zum Anfassen quasi, ...

... woraus sich jetzt völlig überraschend Quasi Goreng (für Quantenphysiker) ergibt ... und es zu meiner ursprünglich geplanten Kreation, dem Navi Goreng - für navigierte Außendienstler - ein Quantensprung ist.

Da ich aber schon mit einem Riechkompass, einem Nasen Navi quasi, zur Welt gekommen, sprich: mit einem ausgeprägten Orientierungssinn ausgestattet bin, führt die Spur doch wieder zum Nasi Goreng zurück.

Und wo es Spuren gibt, gibt es auch Nasi Foreng (für Forensiker aller Art), sodass die Wesensverwandtschaft des Ganzen quasi selbstredend ist... :D
Antworten