Corona

Alles was Spass macht oder interessant ist.
zorayazia
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 289
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 19:02
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von zorayazia » Sa 21. Mär 2020, 13:34

UlBre hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 12:14
zorayazia hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 08:24
Mein Sohn hat seit 3 Tagen leichte Symptome, er sieht auch so käsig aus, so ist meine Gesichtsfarbe auch zurzeit.
Soll ich bei ihm die Medikation absetzen? Habe schon dem Kipsy geschrieben, aber noch keine Antwort.
Hi Zora,

Ich sehe keinen Grund, die Medikation abzusetzen. AD(H)S ohne Medis macht das Leben ja nur schwerer erträglich, eine Grippe daher auch.
Im Gegenteil: der dadurch erlebte Stress belastet letztendlich auch das Immunsystem mit.
Danke, ja da hast du wohl recht, sowas habe ich auch schon gelesen und es macht auch Sinn.

LG
Benutzeravatar
Andromache
wohnt hier (700 +)
Beiträge: 726
Registriert: Di 3. Dez 2019, 21:56
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Andromache » Sa 21. Mär 2020, 12:47

@Falschparker

Was ist jetzt genau der Unterschied zu dem, was ich in meinem Post ausgeführt habe? Keiner!

Ich habe lediglich auf den Unterschied zwischen Ausgangsbeschränkungen und Ausgangssperre hingewiesen. Selbstverständlich gibt es noch keine Ausgangssperre, sondern in Bayern und Baden-Württemberg eine verschärfte Ausgangsbeschränkung.

Sollten diese jedoch immer noch nicht genügend wirken, könnte eine Ausgangssperre kommen. Warum du davon noch nichts gehört hast, kann ich nicht nachvollziehen, weil dies momentan in allen Medien diskutiert wird.
"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."
Erasmus von Rotterdam
Falschparker
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 19:56
Wohnort: Kleinstadt
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Falschparker » Sa 21. Mär 2020, 12:22

Andromache hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 09:54
Was wir momentan haben, ist eine Ausgangsbeschränkung. Sollte eine Ausgangssperre kommen, ist ein "AUS DEM HAUS GEHEN" grundsätzlich verboten. Man darf dann lediglich für Einkäufe für die lebensnotwendigen Dinge, Arztbesuche, zum Arbeiten und für wirklich wichtige Angelegenheiten das Haus verlassen.

Das ist ja gerade das Problem. Nur weil viele Idioten momentan die Ausgangsbeschränkungen missachten, droht uns vielleicht eine Ausgangssperre. Denn wenn die Ausgangssperre kommt, sind Umgebungserkundungen und Spaziergänge in der freien Natur grundsätzlich nicht mehr erlaubt. Dann wird jeder, der sich ohne triftigen Grund im Freien aufhält entweder ermahnt oder sogar mit einer Strafe belegt.
Nein, ich habe nirgends gehört dass Derartiges geplant ist, und es wäre auch nicht sinnvoll.

Der Bürgermeister von Freiburg sagte:
Was ist noch erlaubt?
Der Einkauf von Lebensmitteln, auch Arzt- und Physiobesuche. Genauso kann man noch eine Runde spazieren gehen. Man darf trotzdem noch mit seiner Ehefrau joggen gehen, aber eben nicht mit weiteren Personen. Und wir wollen gerade die Kontakte zu nicht im Haushalt lebenden Personen über zwei Wochen runterfahren, sodass wir dann letztlich eine Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus haben.

https://www.tagesspiegel.de/politik/pri ... 66682.html

Der Focus schreibt über die Ausgangssperre in Bayern:
Das Verlassen der eigenen Wohnung ist in Bayern ab Samstag, 0 Uhr, nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Dazu zählen unter anderem:

der Weg zur Arbeit
notwendige Einkäufe in Supermärkten und Drogerien,
Arzt- und Apothekenbesuche
Hilfe für andere Menschen
Besuche von Lebenspartnern, Alten, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen (außerhalb von Einrichtungen) und die Wahrnehmung des Sorgerechts im jeweiligen privaten Bereich
Sport wie bspw. Joggen und Bewegung an der frischen Luft
Begleitung Sterbender sowie Beerdigungen im engsten Familienkreis
Handlungen zur Versorgung von Tieren

All dies ist aber nur alleine oder mit den Personen erlaubt, mit denen man zusammenlebt.

Verboten ist ab Samstag, 0 Uhr, in Bayern:

Geschäfte wie Baumärkte und Friseure dürfen nicht mehr öffnen
Öffnung von Restaurants und Gaststätten untersagt; Ausnahmen bilden Drive-in/To-go-Lokale
Treffen mit Freunden auf öffentlichen Plätzen, Straßen und in Parks verboten
Sport und Spaziergänge im Freien sind in Gruppen oder mit Menschen, mit denen man nicht zusammenlebt, verboten

https://www.focus.de/gesundheit/news/ba ... 75208.html

Das ist hart, vor allem für alle, die Singles sind oder nicht mit (Ehe-)Partner oder Kindern zusammen leben. Aber es ist noch kein Verbot von Spaziergängen.

Darüber noch hinaus zu gehen und den Leuten das Gefühl zu geben, eingesperrt zu sein, würde nur Schaden bringen, ohne etwas zu nützen.
Benutzeravatar
UlBre
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 662
Registriert: So 27. Okt 2019, 15:14
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von UlBre » Sa 21. Mär 2020, 12:14

zorayazia hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 08:24
Mein Sohn hat seit 3 Tagen leichte Symptome, er sieht auch so käsig aus, so ist meine Gesichtsfarbe auch zurzeit.
Soll ich bei ihm die Medikation absetzen? Habe schon dem Kipsy geschrieben, aber noch keine Antwort.
Hi Zora,

Ich sehe keinen Grund, die Medikation abzusetzen. AD(H)S ohne Medis macht das Leben ja nur schwerer erträglich, eine Grippe daher auch.
Im Gegenteil: der dadurch erlebte Stress belastet letztendlich auch das Immunsystem mit.
Black lives matter.
Benutzeravatar
UlBre
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 662
Registriert: So 27. Okt 2019, 15:14
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von UlBre » Sa 21. Mär 2020, 12:13

Hibbelanna hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 12:03
Reichen wir uns die Hand und leiden gemeinsam
Ellenbogen reicht im Moment ;-)
Black lives matter.
Benutzeravatar
Andromache
wohnt hier (700 +)
Beiträge: 726
Registriert: Di 3. Dez 2019, 21:56
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Andromache » Sa 21. Mär 2020, 12:11

Hibbelanna hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 12:03
@Andromache : das wird aber momentan überall in den Medien streng durcheinandergewirbelt....
Reichen wir uns die Hand und leiden gemeinsam ;)
Letzteres gerne, aber was deine erste Aussage betrifft, so muss ich dir widersprechen.
Die Medien, die ich konsumiere (Öffentlich Rechtliche) wirbeln das gar nicht durcheinander, sondern differenzieren und erklären. Man muss es nur wahrnehmen. ;-)

Selbst BILD-Leser müssten eigentlich über den Unterschied informiert sein. ;-)

https://www.bild.de/news/inland/news-in ... .bild.html
"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."
Erasmus von Rotterdam
Benutzeravatar
Hibbelanna
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 379
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 15:18
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Hibbelanna » Sa 21. Mär 2020, 12:03

@Andromache : das wird aber momentan überall in den Medien streng durcheinandergewirbelt....
Reichen wir uns die Hand und leiden gemeinsam ;) :mrgreen:
Benutzeravatar
Andromache
wohnt hier (700 +)
Beiträge: 726
Registriert: Di 3. Dez 2019, 21:56
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Andromache » Sa 21. Mär 2020, 09:54

Falschparker hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 00:39
Ich finde übrigens das Wort Ausgangssperre sehr unglücklich und auch unzutreffend.

Denn erstens ändert es ja gar nichts an dem was bereits dringend empfohlen wird, auch ohne dieses unschöne Wort zu gebrauchen. Und zweitens ist ja nicht drin was draufsteht.

Denn Ausgangssperre heißt ja, man darf nicht raus. Aber das Rausgehen ist natürlich gar kein Problem, sondern das Hingehen.
Da hast du aber etwas gründlich falsch verstanden!

Was wir momentan haben, ist eine Ausgangsbeschränkung. Sollte eine Ausgangssperre kommen, ist ein "AUS DEM HAUS GEHEN" grundsätzlich verboten. Man darf dann lediglich für Einkäufe für die lebensnotwendigen Dinge, Arztbesuche, zum Arbeiten und für wirklich wichtige Angelegenheiten das Haus verlassen.

Das ist ja gerade das Problem. Nur weil viele Idioten momentan die Ausgangsbeschränkungen missachten, droht uns vielleicht eine Ausgangssperre. Denn wenn die Ausgangssperre kommt, sind Umgebungserkundungen und Spaziergänge in der freien Natur grundsätzlich nicht mehr erlaubt. Dann wird jeder, der sich ohne triftigen Grund im Freien aufhält entweder ermahnt oder sogar mit einer Strafe belegt.
"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."
Erasmus von Rotterdam
Benutzeravatar
Hibbelanna
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 379
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 15:18
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Hibbelanna » Sa 21. Mär 2020, 09:04

zorayazia hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 08:24
Hi, ich habe seit einer Woche einen stärkeren Verlauf von Bronchitits von Corona Bronchitis. Die Medikation habe ich seit 3 oder 4 Tagen abgesetzt. Es wird immer besser, ich denke nicht mehr jede Nacht, dass ich sterben muss.
Oh weh, gute Besserung!
Benutzeravatar
Hibbelanna
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 379
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 15:18
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Hibbelanna » Sa 21. Mär 2020, 09:03

Falschparker hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 00:39
Ich finde übrigens das Wort Ausgangssperre sehr unglücklich und auch unzutreffend.
Da hast Du recht - zumal es auch schlicht die falsche Bezeichnung ist.
Wir haben, bis auf ein paar wenige Orte, Ausgangsbeschränkungen. Der Unterschied zu dem "Empfehlungen" ist ja lediglich, dass sie jetzt gesetzlich durchgesetzt werden können, weil durch das Infektionsschutzgesetz gedeckt.
Ausgangssperre ist es zum Glück (noch) nicht...
Maya18Max
voll dabei (100 +)
Beiträge: 126
Registriert: Do 14. Nov 2019, 15:53
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Maya18Max » Sa 21. Mär 2020, 08:30

Abends kann sein, dass die Medikation schneller auswirkt. Ich habe bei Infekten einen schnelleren Stoffwechsel.

Wenn Sohnemann mal krank war, haben wir die Medikamente weggelassen, wenn er wirklich soweiso schon platt war und nur geschlafen hat. Wenn er aktiv war, haben wir Medikamente weiter gegeben.

Wünsche euch gute Besserung
zorayazia
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 289
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 19:02
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von zorayazia » Sa 21. Mär 2020, 08:24

Medikation absetzen`?
Hi, ich habe seit einer Woche einen stärkeren Verlauf von Bronchitits von Corona Bronchitis. Die Medikation habe ich seit 3 oder 4 Tagen abgesetzt. Es wird immer besser, ich denke nicht mehr jede Nacht, dass ich sterben muss.

Jedenfalls meine Frage:
Mein Sohn hat seit 3 Tagen leichte Symptome, er sieht auch so käsig aus, so ist meine Gesichtsfarbe auch zurzeit.
Soll ich bei ihm die Medikation absetzen? Habe schon dem Kipsy geschrieben, aber noch keine Antwort.

Ohne Medikation war er noch nie "krank" und lag im Bett. Natürlich war er krank, aber die Kinderärztin hat nie geglaubt, dass er krank ist. Er war auf ein normales Mass verlangsamt.

Mit Medikation bewegt er sich, weniger, spielt mit seinen Spielsachen. Er ist auch weniger anstrengend, was bisher auch ein Grund war die Medikation weiterzuführen, da ich selber im Bett lag.

Ich selbst musste aber viel essen jetzt, es braucht enorm viel Kraft gegen den Virus zu kämpfen.

Essen tut er weniger mit Medikation.

Also was tun?

Abends scheint er mir mehr durch den Wind und mehr müde, was am Virus liegen könnte.

lg Zoraya
Falschparker
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 19:56
Wohnort: Kleinstadt
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Falschparker » Sa 21. Mär 2020, 00:39

Ich finde übrigens das Wort Ausgangssperre sehr unglücklich und auch unzutreffend.

Denn erstens ändert es ja gar nichts an dem was bereits dringend empfohlen wird, auch ohne dieses unschöne Wort zu gebrauchen. Und zweitens ist ja nicht drin was draufsteht.

Denn Ausgangssperre heißt ja, man darf nicht raus. Aber das Rausgehen ist natürlich gar kein Problem, sondern das Hingehen. 8-)

Von daher, warum heißt es nicht Hingehsperre? Also man darf nirgendwo hingehen, außer zu seiner Arbeit, zum Einkaufen, zum Arzt usw. Nach draußen gehen, also spazieren gehen, Rad fahren, Joggen oder auch nur herumstehen und die Frühlingsluft einatmen, das ist nicht verboten, das ist sogar gut. Solange man sich nicht Leuten nähert, mit denen man nicht sowieso zusammenwohnt.

Das ist sogar eine neue Chance. Also wie groß ist der Radius um die eigene Wohnung, in dem man bequem gehen kann, ohne ein öffentliches Verkehrsmittel benutzen oder eine Gaststätte (bzw. das Klo einer Gaststätte) besuchen zu müssen, oder Rad fahren, aber ohne bei einer Reifenpanne nicht notfalls das Fahrrad nach Hause schieben zu können? So 4 km, würde ich sagen.

Also lasst uns den 4-Kilometer-Radius um die eigene Wohnung neu entdecken! Und ich behaupte mal, das ist groß genug, um auf jeden Fall reizvolle Ecken zu enthalten, selbst wenn die eigene Straße eher ungemütlich ist. Ich weiß von früheren Wohnorten, dass ich manche schönen Details erst nach drei, vier Jahren bemerkt habe, obwohl ich ein ziemlich aktiver Spaziergänger und Radfahrer bin.

So gesehen ist die jetzige Notlage auch ein Übungsfeld für den Klimawandel. Heimbüro, Telefonkonferenzen, Podcasts, Spazierengehen im Nahbereich, das sind Sachen an denen man Geschmack finden kann. Allerdings könnte natürlich auch der gegenteilige Effekt eintreten- unsere Eltern mochten einige durchaus leckere Gemüse lange nicht, weil sie sie nach dem Krieg essen mussten. :lol:

Ach so, und um ein nochmaliges Missverständnis zu vermeiden, ich will nix schönreden. Für uns am Schlimmsten ist das erzwungene Nichtbesuchen unseres großen Sohnes. Warum ist der auch 250 km weg? :cry:
Falschparker
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 19:56
Wohnort: Kleinstadt
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Falschparker » Sa 21. Mär 2020, 00:06

Hallo Andromache,

es tut mir leid dass ich mich missverständlich ausgedrückt habe. Selbstverständlich finde ich es sehr unvernünftig, sich zzt. in Gruppen zu treffen.
Benutzeravatar
Andromache
wohnt hier (700 +)
Beiträge: 726
Registriert: Di 3. Dez 2019, 21:56
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Andromache » Fr 20. Mär 2020, 19:33

Falschparker hat geschrieben:
Fr 20. Mär 2020, 19:26
Ob Jugendliche in Gruppen zusammen stehen hat noch vor einer Woche niemand interessiert, aber jetzt schimpfen die Leute und fordern Ausgangssperren. Ist das eventuell auch eine intergenerationale Neiddebatte?
Ähm, was bitte soll daran eine intergenerationale Neiddebatte sein, wenn Menschen mit Verstand die Menschen ohne Verstand dazu auffordern, diesen endlich mal wieder "anzuknippsen"?
Warum wohl sind bundesweit alles Schulen geschlossen? Garantiert nicht, damit die Schüler sich jetzt in Parks und auf großen Plätzen zum Partymachen treffen!
"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."
Erasmus von Rotterdam
Falschparker
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 19:56
Wohnort: Kleinstadt
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Falschparker » Fr 20. Mär 2020, 19:26

Ja, ich glaube die allgemeine Diskussion in den Medien macht die Leute zu sehr zusätzlich nervös.

Ich war heute einkaufen, da lief alles sehr gesittet ab, niemand schnappt über, es war auch alles erhältlich, sogar Klopapier (wir haben aber noch), nur der vegetarische Aufschnitt war leider alle.

Aber wir sind eine kleine Stadt weitab der Ballungsräume, es gibt auch bisher nur einzelne Covid-Diagnosen in unserer Gegend.

Paradox scheint zu sein, dass die Angst und Nervosität mit den Einschränkungen zunimmt und nicht mit der Gefahr selbst. Ob Jugendliche in Gruppen zusammen stehen hat noch vor einer Woche niemand interessiert, aber jetzt schimpfen die Leute und fordern Ausgangssperren. Ist das eventuell auch eine intergenerationale Neiddebatte?
Maya18Max
voll dabei (100 +)
Beiträge: 126
Registriert: Do 14. Nov 2019, 15:53
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Maya18Max » Fr 20. Mär 2020, 15:59

Ja es geht uns ähnlich. Jedesmal wenn jemand von draußen kommt (Einkauf, Einkauf bei Pflegebedürftige Schwiegermutter) drehen alle am Rand, weil sie die schrägen Leute oder Nachrichten gesehen haben.

Ätzend. Ich bleib gern freiwillig daheim. Gott sei Dank haben wir kein Fernseh. Das hilft schon ungemein.
Mich ätzt lediglich daheim das tägliche Schulpakt an. Das sind mehrere Stunden Programm. Von Zirkeltraining über BK zu jedem anderen Fach bei dem die Kids sich Themen selbstständig erarbeiten sollen. Und das an einer speziellen ADHS .Schule.

Da ist "Gewalt vorprogrammiert", wenn wir das wirklich durchziehen sollen. Nebenbei müssen die meisten noch arbeiten (ich nicht zZt) aber das würde mich gefühlt wirklich umbringen.

Weiss von anderen mit zwei Kindern und Homeoffice, dass das der blanke Horror ist. Und wer da nicht am Limit läuft, braucht sich nicht wundern, wenn der Körper irgendwann schlapp macht. Neben Burn Out noch Somatische Sachen.

Ich merke bei mir, wie die alten Sachen bei mir getriggert werden mit den Schulaufgaben. Ich hatte übelsten Zoff mit meiner Mutter damals und heute muss ich das ganze dann täglich mit Sohnemann durchmachen.
Benutzeravatar
Hibbelanna
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 379
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 15:18
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Hibbelanna » Fr 20. Mär 2020, 15:26

Macht Euch das Corona-Ding auch so verrückt?
Ich könnte gerade mit den Fingernägeln die Wände hoch....
Da ist so eine unterschwellige Spannung in der Luft - mal abgesehen davon, dass hier grade jeder meint, laute Gartengeräte betreiben zu müssen - ich bekomme keinen geraden Gedanken zustande.
Werde mir wohl mal ein paar Tage Onlinenachrichtenabstinenz verordnen müssen...
Benutzeravatar
Anders
wohnt hier (700 +)
Beiträge: 705
Registriert: Mo 11. Nov 2019, 20:14
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Anders » Do 19. Mär 2020, 16:05

Bud Hill hat geschrieben:
Do 19. Mär 2020, 05:15
Und wie steht es um Gicht und vllt eine "Kombi" aus Gicht und ADHS?
Gicht vielleicht schon eher, weil sie das Immunsystem beschäftigt.. am Besten befragst du aber einen Arzt zu dem Thema!
Bud Hill hat geschrieben:
Do 19. Mär 2020, 05:15
Mag aber auch daran liegen, dass ich relativ sportlich bin und immer wieder an meine Grenzen gehe!?
Sport ist idR gut für das Immunsystem.. es damit zu übertreiben aber meines Wissens kontraproduktiv!

Was Corona betrifft, Risikogruppe hin oder her.. sind die Vorsichtsmaßnahmen doch ziemlich eindeutig. Halte dich daran so gut es eben geht! ;)
Bud Hill
gekommen um zu bleiben (20+)
Beiträge: 29
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 19:21

Re: Corona

Ungelesener Beitrag von Bud Hill » Do 19. Mär 2020, 05:15

Ah, ok. Und wie steht es um Gicht und vllt eine "Kombi" aus Gicht und ADHS?

Ich werde idR 1 x/Jahr erkältet. Dann aber richtig! :( Mag aber auch daran liegen, dass ich relativ sportlich bin und immer wieder an meine Grenzen gehe!? :|
Antworten