Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Alles was Spass macht oder interessant ist.
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Sa 29. Feb 2020, 18:03

der Fim "Keine Zeit für Träume" thematisiert ein Mädchen mit ADHS und lief mal um 20.15 auf ARD https://www.youtube.com/watch?v=Un6akCjgzl8
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Sa 29. Feb 2020, 18:01

der Film "Mommy" von Xavier Dolan thematisiert ganz offen und direkt ADHS https://www.youtube.com/watch?v=8NCQJk1bsR0
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Sa 29. Feb 2020, 12:39

Jim Carrey in diversen Rollen, Jim Carrey ist diagnostiziert mit ADHS btw http://www.imhro.org/jim-carrey-opens-u ... ssion.html bzw. einfach mal googeln Jim Carrey adhd
Benutzeravatar
Andromache
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 299
Registriert: Di 3. Dez 2019, 21:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Andromache » Mi 26. Feb 2020, 23:00

Elementary hat geschrieben:
Mi 26. Feb 2020, 22:26
Die beste Würdigung - so denke ich zumindest zu einem Todesfall in meinem unmittelbaren Umkreis, bei dem ich ADxS als Wurzel ausmache - scheint mir, daraus eine große Ernsthaftigkeit im eigenen Umgang mit den Risiken zu ziehen und den Willen, für sich ein anderes Ende zu schreiben...
Ja, komischerweise habe ich scheinbar instinktiv die richtigen Konsequenzen gezogen. Ich bin sehr risikobewußt, ohne panisch zu sein. Ich gehöre zum Glück zu jenen ADHSlern, die bisher von Unfällen, Knochenbrüchen etc. verschont geblieben sind. :-)

Ich kümmere mich übrigens mittlerweile beruflich intensiv um das Thema Arbeitssicherheit und Arbeitsgesundheit und führe Sicherheitsunterweisungen durch. Im Rahmen dieser Unterweisungen warne ich mit Abbildungen genau vor den hier beschriebenen Situationen. ;-)
"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."
Erasmus von Rotterdam
Elementary
gekommen um zu bleiben (20+)
Beiträge: 48
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 22:58
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Elementary » Mi 26. Feb 2020, 22:26

Das tut mir sehr Leid, @Andromache . Danke, dass Du es mit uns geteilt hast. Die beste Würdigung - so denke ich zumindest zu einem Todesfall in meinem unmittelbaren Umkreis, bei dem ich ADxS als Wurzel ausmache - scheint mir, daraus eine große Ernsthaftigkeit im eigenen Umgang mit den Risiken zu ziehen und den Willen, für sich ein anderes Ende zu schreiben... Dafür sind wir ja auch hier.
Benutzeravatar
Andromache
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 299
Registriert: Di 3. Dez 2019, 21:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Andromache » Mi 26. Feb 2020, 20:18

Elementary hat geschrieben:
Mi 26. Feb 2020, 14:56
Als er da in dem Ausschnitt anfing mit dem Stuhl-Turmbau zu Babel, um die Lampe zu reparieren, musste ich ausmachen... Die Parallelen zu meiner Familie waren ... zu groß. Inkl diverser Flashbacks mit um 60 Grad geneigter, irgendwie behelfsmäßig gestützter Waschmaschine mit meinem Vater "mal eben" zur Reparatur drunter.
Ich kann dich sehr gut verstehen, denn ich hatte exakt dieselbe Empfindung.
Meinen Vater sehe ich heute noch auf der Spitze einer fast 3 Meter hohen Doppelleiter mit selbiger umkippen. Sein Meisterstück war dann der Tisch auf dem eine umgedrehte Schubkarre lag...auf der dann wiederum ein Stuhl postiert wurde...dieses "Kunststück" hat er dann mit einer gerissenen Achillesferse bezahlt.

...den Umzug hat er mit meiner Mutter trotz Herzinfarkt 1 alleine gewuppt...und beim 2. Herzinfarkt nach diesem Umzug hat dann der Schutzengel leider versagt, weil er wahrscheinlich selbst nicht mehr hinsehen konnte...
"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."
Erasmus von Rotterdam
Elementary
gekommen um zu bleiben (20+)
Beiträge: 48
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 22:58
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Elementary » Mi 26. Feb 2020, 14:56

Als er da in dem Ausschnitt anfing mit dem Stuhl-Turmbau zu Babel, um die Lampe zu reparieren, musste ich ausmachen... Die Parallelen zu meiner Familie waren ... zu groß. Inkl diverser Flashbacks mit um 60 Grad geneigter, irgendwie behelfsmäßig gestützter Waschmaschine mit meinem Vater "mal eben" zur Reparatur drunter.

Was dieses latente Dauergefühl von "Wenn deren Schutzengel nicht Doppelschichten schieben, sind wir bald Halb- oder Vollwaisen" mit mir gemacht, kapiere ich heute erst nach und nach. Sorry, gerate leicht off-topic.

Darum zurück zum Thema mit Sherlock Holmes. U.a. in Elementary, dort statt vieler Szenen zB in https://m.youtube.com/watch?v=inJm6usW_I0
Addy Haller
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 412
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 01:06
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Addy Haller » Mi 26. Feb 2020, 12:37

adscake hat geschrieben:
Mi 26. Feb 2020, 10:56
Etwas zeitgenössisch popkulturiger. Ty Burrell als Phil Dunphy aus Modern Family verkörpert die Rolle des liebevoll "verpeilten", Projektbegeisterten Familienvater extrem gut. Durchweg sympathisch.

Eine Szene spielt tatsächlich auch konkret auf ADHD an. In der Szene in der Gerage vielleicht _etwas_ überspitzt (aber wiederum auch nicht) - habs leider nicht auf deutsch gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=qZIJ5ueS6Ic



Über die Staffeln hinweg kommen die Symptome oft zur Geltung.
Kann ich mich jedenfalls stark mit ihm identifizieren.
Absolut. Am explizitesten wird es mMn, als Claire mit dem Jüngsten zum Psychologen geht, weil sie Angst hat, er würde sonst werden wie sein Vater... ;)
„Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch sieben Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe.“ - Eckart von Hirschhausen
Addy Haller
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 412
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 01:06
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Addy Haller » Mi 26. Feb 2020, 12:34

Vor allem als er selbst :o
„Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch sieben Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe.“ - Eckart von Hirschhausen
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Mi 26. Feb 2020, 12:10

Charlie Sheen in "Two and a half men" und auch in einigen anderen Rollen...
Benutzeravatar
adscake
gekommen um zu bleiben (20+)
Beiträge: 26
Registriert: Sa 22. Feb 2020, 13:48
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von adscake » Mi 26. Feb 2020, 10:56

Etwas zeitgenössisch popkulturiger. Ty Burrell als Phil Dunphy aus Modern Family verkörpert die Rolle des liebevoll "verpeilten", Projektbegeisterten Familienvater extrem gut. Durchweg sympathisch.

Eine Szene spielt tatsächlich auch konkret auf ADHD an. In der Szene in der Gerage vielleicht _etwas_ überspitzt (aber wiederum auch nicht) - habs leider nicht auf deutsch gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=qZIJ5ueS6Ic



Über die Staffeln hinweg kommen die Symptome oft zur Geltung.
Kann ich mich jedenfalls stark mit ihm identifizieren.
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Di 25. Feb 2020, 20:13

Btw über Jackie Chan https://sg.style.yahoo.com/blogs/singap ... Fk5kipUE29

https://www.jaynestars.com/news/jaycee- ... -and-adhd/
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Di 25. Feb 2020, 20:10

Detective Carter in Rush Hour ... Chris Tucker ist insgesamt ziemlich ADHS
Maxmalwieder
macht mit (10 +)
Beiträge: 18
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 14:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Maxmalwieder » Sa 22. Feb 2020, 18:12

Ich schmeiß mal ein paar Comicfiguren in die Runde:
  • Gaston Lagaffe - immer in Gedanken bei seiner Arbeit, aber nie bei seinem Job...
  • Rantanplan - der Name schon bedeutet "Rends ton plan" - grob übersetzt "reiß dich (bzw. deine Gedanken) zusammen". Ich mag, dass er immer einer verqueren Logik folgt, im Gegensatz zu seinem Co-Star Averell Dalton, der einfach nur doof ist.
  • Goofy, wenn er gut geschrieben ist und nicht einfach nur der Dorfdepp. Dann ist er ein Individualist, der seiner eigenen Logik folgt, auch weil er gar nicht weiß, wie weit weg von normal er damit ist. Mein Vorbild als Kind. 8-)
  • Calvin wurde ja schon erwähnt.
  • Peppermint Patty von den Peanuts. Viele sagen auch Snoopy oder Charlie Brown, aber bei Patty kann man, vor Allem in der Schule, immer wieder beobachten, wie sie ihrem eigenen Erfolg im Weg steht.
Um nur mal die bekanntesten zu nennen. Ich meine, Too Much Coffee Man ist auch offensichtlich, aber wer kennt den schon? Und bei Krazy Kat bin ich mir nicht sicher, ob das ein Charakterzug von Krazy ist oder des Comics.
MelaMela
gekommen um zu bleiben (20+)
Beiträge: 43
Registriert: Do 26. Dez 2019, 18:16

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von MelaMela » Fr 21. Feb 2020, 21:44

Louis de Funès - In perfekten ADHS-Rollen
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Do 13. Feb 2020, 21:01

der bedauernswerte Private Pyle in "Full Metal Jacket"
Addy Haller
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 412
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 01:06
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Addy Haller » Mi 12. Feb 2020, 19:51

Mozart war Sternzeichen Wassermann, das wird schon mal mit ADHS verwechselt. ;)
„Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch sieben Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe.“ - Eckart von Hirschhausen
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Mi 12. Feb 2020, 19:32

https://www.zeit.de/kultur/musik/2020-0 ... himpfworte

zu den zahlreichen "Mozart hatte ADHS"-Statements, die man im Internet nachlesen kann, kann ich nichts an fundierter Meinung beisteuern, da ich über Mozart und dessen Biographie schlicht nichts weiß... der Artikel von heute in der Zeit ist trotzdem interessant finde ich... ebenso vielleicht der Film "Mozart" von 1984...
Benutzeravatar
Andromache
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 299
Registriert: Di 3. Dez 2019, 21:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Andromache » Sa 8. Feb 2020, 20:37

Aktueller Filmtipp:
"Mängelexemplar" auf 3sat
"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."
Erasmus von Rotterdam
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 417
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46

Re: Offene und verdeckte ADHS-Spektren in Filmen

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Fr 7. Feb 2020, 21:31

https://www.tvinfo.de/interviews/jan-boehmermann

"...weil die Medikamente für mein ADHS nachgelassen haben..." , natürlich hat Böhmermann keine ADHS-Diagnose und erfüllt auch definitv nicht die Kriterien für schwergradiges ADHS mit klar pathologischer Relevanz, aber bei solchen Woitzen wie "...weil die Medikamente für mein ADHS nachgelassen haben", das ist halb Witz, halb Ernst immer...
Antworten