Kartfahren / Motorsport und ADHS

Alles, was AD(H)S spezifisch bei Erwachsenen betrifft, sofern es nicht besser in den medizinischen Bereich passt (z.B. Diagnose). Dieses Forum ist auch für NIchtmitglieder lesbar.
basti81de
gehört jetzt dazu (5 +)
Beiträge: 8
Registriert: So 12. Jan 2020, 15:02

Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von basti81de » So 12. Jan 2020, 15:25

Hallo zusammen,

Mich würde einmal interessieren, ob jemand von euch auch regelmässig Kart fährt oder anderweitig Motorsport macht?

Ich selbst hab mich im September letzten Jahres das erste Mal auf die Kartbahn getraut und bin seitdem ziemlich angefressen. Es macht einfach mega Spass und ich bin hinterher extrem ausgepowert.
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 654
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Overthesky » So 12. Jan 2020, 15:49

Schumacher , Vettel, die sollen alle ADHS haben... der ganze Motorsport und die Rennfahrer-Szene sind voll von ADHSlern...
Benutzeravatar
Nono
Forumsinventar (1000 +)
Beiträge: 1120
Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:59
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Nono » So 12. Jan 2020, 16:16

... meine hyperaktiven Männer in der Familie sind auch immer happy, wenn sie in Bewegung und unterwegs sind... aber kein Motorsport...
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 654
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Overthesky » So 12. Jan 2020, 16:48

Motorsport und ADHS , das ist genau dasselbe wie die souveräne Reaktion im Notfall bei ADHS...

https://www.forbes.com/sites/kevinkruse ... 7ef0f27106

auch wieder von C. Neuhaus dies Aussage, dass jemand komplett ohne ADHS das, was Sullenberger mit der Notwasserung im Hudson River geschafft hat, das jemand komplett ohne ADHS dazu gar nicht in der Lage wäre...

...sehr viele Notärzte und Intensivmediziner haben leichtgradiges ADHS... leichtgradiges ADHS, weil bei schwergradigem ADHS die Defizite die Qualitäten durch ADHS auf einer Intensivstation oder als Notarzt klar überlagern...
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 654
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Overthesky » So 12. Jan 2020, 16:51

in dem Vortrag von Heiner Lachenmeier ist in dem Abschnitt über Notärzte und Intensivmediziner mit ADHS auch die souveräne Reaktion im Notfall bei ADHS ausgeführt https://de-de.facebook.com/KollegDATeV/ ... 025888273/
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 654
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Overthesky » So 12. Jan 2020, 16:58

übrigens ist nicht nur der Motosport voll von leichtgradigen bis mittelgradigen ADHSlern, sondern der Leistungssport wird de facto dominiert von ADHS , siehe Simone Biles, Justin Gatlin, Michael Phelps, Jan Ullrich, aber auch Zinedine Zidane soll sogar ärztlich mit ADHS diagnostiziert sein (was aber nicht öffentlich bekannt ist), ebnfalls Aussage von Dr. Oehler in Würzburg, der mir früher während dem Studium immer meine Medikation verschrieben hat, wonach Maradona ADHS hat (die Biographie von Diego Maradona spricht Bände, was ADHS angeht)... Lionel Messi hat erkennbare Wesensmerkmale hinsichtlich ADHS. Ich sage es immer gerne so: Sportliches Talent, musikalisches Talent, literarisches oder auch graphisch-künstlerisches Talent, das ist die Substanz, ADHS ist der Katalysator und erst beides zusammen macht aus vergänglicher Weltklasse unvergängliche Legende.
Murmel
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 233
Registriert: So 12. Jan 2020, 12:15
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Murmel » So 12. Jan 2020, 19:26

Ich denke Motorsport und ADHS passen ohne weiteres zusammen.
basti81de
gehört jetzt dazu (5 +)
Beiträge: 8
Registriert: So 12. Jan 2020, 15:02

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von basti81de » So 12. Jan 2020, 21:36

Murmel hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 19:26
Ich denke Motorsport und ADHS passen ohne weiteres zusammen.
Das mal ganz sicher. Im Motorsport zählt halt die schnelle intuitive Reaktion. Sind wir "Jäger" glaub ich nicht schlecht bei.
basti81de
gehört jetzt dazu (5 +)
Beiträge: 8
Registriert: So 12. Jan 2020, 15:02

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von basti81de » Di 14. Jan 2020, 09:05

Hier mal was aus nem Kart-Forum zum Thema:

https://forums.kartpulse.com/t/how-to-f ... track/2133
Falschparker
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 653
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 19:56
Wohnort: Kleinstadt
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Falschparker » Di 14. Jan 2020, 19:27

Na gut, aber auch Notärzte müssen Routinearbeiten ausführen, dokumentieren, Material bestellen, und auch Wartezeiten überbrücken. Die Situationen wo sie schnell und intuitiv handeln sind auch da nur ein Teil des Tages.

Wie Motorsportler ihre Tage verbringen weiß ich nicht, glaube aber dass auch die langweilige Aufgaben haben, die Daueraufmerksamkeit erfordern und daher für ADHS-ler schwer sind. Wenn sie dann an der Spitze sind, haben sie für Managementaufgaben genug Leute, aber doch auch erst dann, oder?

Aber es ist schon merkwürdig mitzubekommen wie Manche solcher Promis in ihrem sonstigen Leben mit Geld, Beziehungen und Alkohol grandios schlecht umgehen können.
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 654
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Di 14. Jan 2020, 19:47

Falschparker hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 19:27
Na gut, aber auch Notärzte müssen Routinearbeiten ausführen, dokumentieren, Material bestellen, und auch Wartezeiten überbrücken. Die Situationen wo sie schnell und intuitiv handeln sind auch da nur ein Teil des Tages.

Wie Motorsportler ihre Tage verbringen weiß ich nicht, glaube aber dass auch die langweilige Aufgaben haben, die Daueraufmerksamkeit erfordern und daher für ADHS-ler schwer sind. Wenn sie dann an der Spitze sind, haben sie für Managementaufgaben genug Leute, aber doch auch erst dann, oder?

Aber es ist schon merkwürdig mitzubekommen wie Manche solcher Promis in ihrem sonstigen Leben mit Geld, Beziehungen und Alkohol grandios schlecht umgehen können.
ich hab davor selber geschrieben bei Notärzten mit ADHS: leichtgradige bis miettelgradige Fälle von ADHS... wer im Arztberuf die Auswirkungen von schwergradigem ADHS auf die Performance als Arzt , wer da mal so drüber hinweg geht, der wird ganz schnell von der nüchternen Realität eingeholt werden... ich spreche aus Erfahrung btw und hab ja selbst Medizin studiert...

PS: Promis mit ADHS, Bobbele soll ja auch ADHS haben , wer es schafft, so mit Geld umzugehen wie Bobbele, na ja, und die Becker-Faust und die Spielweise von Bobbele...btw... Dopamin und ADHS oder auch direct response... Bobbele, die längerfristigen Konsequenzen von "Samenraub" auf deine Ehe mit Barbara Becker, die hättest Du dir auch vorher denken können... oder auch Tiger Woods mit seiner Sex-Sucht , ADHS und Dopamin eben...

btw... Paul Breitner und Franz Beckenbauer sollen ja auch welche sein und Neuhaus kennt Breitner privat übrigens (der war in ihrer Freundes-Clique in den frühen 70ern), Franz Beckenbauer und das, was auf der Weihnachtsfeier des FC Bayern München passiert ist, ADHS und Dopamin, direct response siegt über die Vernunft.
basti81de
gehört jetzt dazu (5 +)
Beiträge: 8
Registriert: So 12. Jan 2020, 15:02

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von basti81de » Di 14. Jan 2020, 19:50

Ich finde wir sind thematisch grad etwas im Driftmodus 😉

Fährt jemand von euch regelmässig und auch Rennen?
GORGY
voll dabei (100 +)
Beiträge: 131
Registriert: Do 2. Apr 2020, 03:05
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von GORGY » Do 2. Apr 2020, 03:50

Hallo zusammen,
Sind nicht eigentlich alle Sportarten wo man einen Tunnelblick für einschaltet ADHSler besser als langweilige 08/15 Gehirne??... Werden ADHSler eigentlich dann von 08/15 Gehirnen gehast??
Grüße ans Team!
Benutzeravatar
Nelumba_Nucifera
Forumsinventar (1000 +)
Beiträge: 1172
Registriert: Fr 20. Mär 2020, 18:38
Hat sich bedankt: 620 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Nelumba_Nucifera » Do 2. Apr 2020, 09:01

Hhhm 08/15 gehirn?

Ich habe immer ein ungutes Gefühl wenn wir Menschen ohne ADHS irgendwie deklarieren.
So wie ich es auch nicht mag über mein ADHS definiert zu werden.

Menschen ohne ADHS haben für mich Fähigkeiten die mir ein Rätsel sind und sie gleichen das aus was ich nicht so gut kann.
Umgekehrt bewundert man mich für Dinge , die sie nicht können.

Im Besten Fall sieht man gegenseitig seine Stärken , gleicht gegenseitig die Schwächen aus und dann kommt was richtig gutes dabei raus.

Ich wäre als Mensch ohne ADHS verletzt wenn man mich langweilig nennt
Ich bin ebenso als ADHS verletzt wenn man mich unfähig für die einfachsten Dinge nennt

Ich glaube man wird nicht für den Tunnelblick gehasst, sondern egal warum kann man ja immer auf jemand besseren neidisch sein
:kaffeekochen 90 Days out off Challange :kaffeekochen
GORGY
voll dabei (100 +)
Beiträge: 131
Registriert: Do 2. Apr 2020, 03:05
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von GORGY » Do 2. Apr 2020, 12:48

Verstehe ich schon,..
Ist als Mann aber vielleicht auch anders
Dieser ausgleichenden Effekt den du beschreibst stellt sich bei echten Kollegen die einen mindestens 5Jahre kennen tatsächlich so ein.
Oberflächlich kann man nur als Konkurrenz betrachtet werden,
leider.

Was beruflich dann schwierig wird..
Benutzeravatar
Nelumba_Nucifera
Forumsinventar (1000 +)
Beiträge: 1172
Registriert: Fr 20. Mär 2020, 18:38
Hat sich bedankt: 620 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Nelumba_Nucifera » Do 2. Apr 2020, 17:45

GORGY hat geschrieben:
Do 2. Apr 2020, 12:48

Oberflächlich kann man nur als Konkurrenz betrachtet werden,
leider.

Was beruflich dann schwierig wird..
Konkurrenzdenken ist ja immer schwierig, vor allem wenn das Gegenüber denkt es fliegt einem nur so zu .

Wissen die denn von deinem ADHS?
:kaffeekochen 90 Days out off Challange :kaffeekochen
GORGY
voll dabei (100 +)
Beiträge: 131
Registriert: Do 2. Apr 2020, 03:05
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von GORGY » Do 2. Apr 2020, 20:19

Nein das war allgemein gemeint.

Vom Ursprung bin ich Handwerk ( Werkzeugmacher... Seinen Mann stehen als Hektiker.. Die Nummer kann ich ganz vergessen... Auch Querdenker Syndrom...

Zur Zeit bin ich Apothekennotdienst Fahrer...
Das würde passen... ( aber der Verdienst ist ne Lachnummer... (.. Daher habe ich bereits gekündigt

Zurück zum Sport:
Ich spiele Pingpong und Joggen
Murmel
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 233
Registriert: So 12. Jan 2020, 12:15
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Murmel » Do 2. Apr 2020, 21:25

Ich denke jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen, egal ob er nun ADHS hat oder nicht. Nur machen sich die Schwächen beim ADHSler schnell bemerkbar.
GORGY
voll dabei (100 +)
Beiträge: 131
Registriert: Do 2. Apr 2020, 03:05
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von GORGY » Do 2. Apr 2020, 21:44

Und die Stärken des AD(H)S.. lers., sind gesellschaftlich leider immer mehr out
(... und von daher bleibt er nur auf seinen Fehlern hängen
( BWL Strukturen zerstören den Arbeitsmarkt ( alle sollen chema 'f' in den gleichen Quadranten passen damit alles im hier und jetzt funktioniert und leider auch von jetzt auf gleich ausgetauscht werden kann... ( der Mensch als austauschbare Wahre.

... Werde eine Umschulung machen,.. meine Fähigkeit sind höher als dieser scheiß
Murmel
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 233
Registriert: So 12. Jan 2020, 12:15
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Kartfahren / Motorsport und ADHS

Ungelesener Beitrag von Murmel » Fr 3. Apr 2020, 12:34

@Gorgy dann wünsche ich dir viel Glück bei der Umschulung.
Antworten