Ist das Asperger-Syndrom eine schizoide Persönlichkeits-Störung?

Testung, Testverfahren, Onlinetests, Diagnosesicherheit, Komorbidität (* -> Für Gäste sichtbar)
schnuppi
hält sich hartnäckig (50 +)
Beiträge: 68
Registriert: Mi 20. Nov 2019, 17:45

Re: Ist das Asperger-Syndrom eine schizoide Persönlichkeits-Störung?

Ungelesener Beitrag von schnuppi » Mi 15. Jan 2020, 12:44

Nono hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 16:26
War das nicht eine Diagnose, die man früher bekam, als es die Diagnose Asperger noch nicht gab?
Das habe ich auch schon mehrmals so gelesen. Und dann gab es zwischenzeitlich noch die "Autistische Psychopathie".
Dregoudi
gehört jetzt dazu (5 +)
Beiträge: 8
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 08:58

Re: Ist das Asperger-Syndrom eine schizoide Persönlichkeits-Störung?

Ungelesener Beitrag von Dregoudi » Mi 15. Jan 2020, 08:04

Achso OK, dann war das wohl im speziellen bei mir ein Sonderfall, weil ich mal die Diagnosen hatte aber eine Diagnose sich nur zehn Jahre hält und dann neu gestellt werden muss. In meinem Fall wurde es dann komischerweise ohne eine erneute Testung nach zwei Jahren als hinfällig betrachtet.
Danke für die schnellen Antworten
Overthesky
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 205
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46

Re: Ist das Asperger-Syndrom eine schizoide Persönlichkeits-Störung?

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Di 14. Jan 2020, 20:06

Die Schizoide Persönlichkeitsstörung soll eng mit Autismus-Spektrum-Störungen verwandt sein... und wie Autismus entwickelt sich die Schizoide PS nicht durch biographische Faktoren, sondern man wird damit geboren.
Benutzeravatar
Nono
Dauerbrenner (200 +)
Beiträge: 309
Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:59

Re: Ist das Asperger-Syndrom eine schizoide Persönlichkeits-Störung?

Ungelesener Beitrag von Nono » Di 14. Jan 2020, 16:26

War das nicht eine Diagnose, die man früher bekam, als es die Diagnose Asperger noch nicht gab?
Windtänzerin
macht mit (10 +)
Beiträge: 15
Registriert: So 12. Jan 2020, 12:13
Wohnort: Elbe-Weser-Dreieck

Re: Ist das Asperger-Syndrom eine schizoide Persönlichkeits-Störung?

Ungelesener Beitrag von Windtänzerin » Di 14. Jan 2020, 16:24

Das Asperger-Syndrom ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung. Es gibt zwar auf den ersten Blick Ähnlichkeiten zur schizoiden Persönlichkeitsstörung, es handelt sich dabei aber um zwei verschiedene Störungen.
Ich bin noch nicht diagnostiziert, schreibe also aus der Sicht eines Verdachts-ADSlers.
Murmel
gekommen um zu bleiben (20+)
Beiträge: 41
Registriert: So 12. Jan 2020, 12:15

Re: Ist das Asperger-Syndrom eine schizoide Persönlichkeits-Störung?

Ungelesener Beitrag von Murmel » Di 14. Jan 2020, 15:12

Nein, das sind unterschiedliche Diagnosen.
Addy Haller
voll dabei (100 +)
Beiträge: 118
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 01:06

Re: Ist das Asperger-Syndrom eine schizoide Persönlichkeits-Störung?

Ungelesener Beitrag von Addy Haller » Di 14. Jan 2020, 09:31

Nein. Es sind unterschiedliche Diagnosen, auch wenn es auf den ersten Blick Ähnlichkeiten gibt.
„Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch sieben Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe.“ - Eckart von Hirschhausen
Dregoudi
gehört jetzt dazu (5 +)
Beiträge: 8
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 08:58

Ist das Asperger-Syndrom eine schizoide Persönlichkeits-Störung?

Ungelesener Beitrag von Dregoudi » Di 14. Jan 2020, 08:53

Hi, ich habe hier im Forum des öfteren gelesen, dass es Leute gibt die das Apserger Syndrom haben und das ja eine Form des Autismus ist. Jetzt habe ich mal vom Psychiater gehört, dass das Asperger Syndrom in der Kindheit im Erwachsenen Alter eine Shizoide Persönlichkeitsstörung ist. Stimmt das? Weil ich auch mal so eine Diagnose hatte nach einer SKID2 Testung hatte, diese aber sich nicht länger als zwei Jahre hat halten können und dann einfach ohne erneute Testung gestrichen wurde.
Mfg Dregoudi
Antworten