ADHS im Investment Banking Erfahrungsbericht

Alles, was AD(H)S spezifisch bei Erwachsenen betrifft, sofern es nicht besser in den medizinischen Bereich passt (z.B. Diagnose). Dieses Forum ist auch für NIchtmitglieder lesbar.
Elementary
voll dabei (100 +)
Beiträge: 118
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 22:58
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: ADHS im Investment Banking Erfahrungsbericht

Ungelesener Beitrag von Elementary » Fr 22. Mai 2020, 23:59

Interessant ist auch der Rechtsstreit, zu dem der verlinkte Artikel wohl in Verbindung steht:

Die Bank war verklagt worden von einem Mitarbeiter, der sich wg. ADHS diskriminiert und nicht hinreichend in seinen Bedürfnissen unterstützt sah. Ging aufgrund von Verfahrensproblemen über ganz 2019, bis man sich im Januar 2020 verglichen hat: https://www.bloombergquint.com/business ... er-analyst

Und diese Initiative der Bank, mit der "Neurodiversität umarmt" werden soll, ist bestimmt auch nicht ganz losgelöst davon.
https://www.goldmansachs.com/careers/bl ... rsity.html

"The program, which we’re developing in partnership with leading experts in neurodiversity, aims to empower and integrate neurodiverse people into the workforce and give individuals an opportunity to bring their unique strengths and skills to our workplace. Our goal is that through training, coaching and mentoring, participants will hone their skills and position themselves successfully for the long-term career path that they deserve."

What a wonderful world it could be...
Addy Haller
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 699
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 01:06
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: ADHS im Investment Banking Erfahrungsbericht

Ungelesener Beitrag von Addy Haller » Fr 22. Mai 2020, 23:13

Ich würde - nach allem, was ich bisher gehört habe - grundsätzlich gar nichts mehr ausschließen, sondern mir immer nur noch den konkreten Fall genau ansehen - und dann urteilen.

In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass namhafte Fachleute die Kombination unbehandeltes ADHS und Abitur ins Reich der Fabeln verweisen.
„Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch sieben Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe.“ - Eckart von Hirschhausen
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 527
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: ADHS im Investment Banking Erfahrungsbericht

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Fr 22. Mai 2020, 21:55

Ja, schon... aber es gibt tatsächlich Fälle von ADHS, die so impulsiv, sozial so verschoben, so eingeschränkt in ihren Exekutivfunktionen und ihrer Konzentrationsfähigkeit sind, dass sie es nicht dorthin schaffen werden. Mit mittelgradigem, unter Umständen auch mit schwergradigem ADHS ist es aber möglich, Investmentbanker zu werden...
Elementary
voll dabei (100 +)
Beiträge: 118
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 22:58
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: ADHS im Investment Banking Erfahrungsbericht

Ungelesener Beitrag von Elementary » Fr 22. Mai 2020, 21:16

Danke für den Link.

> Ab einem gewissen Schweregrad von ADHS wird man es allerdings nicht zum Investmentbanker bei Goldman Sachs mehr schaffen.

Ich bin ja Dein vielleicht größter Fan hier, aber diese vermeintliche Sicherheit in solchen Aussagen nervt (selbst) mich manchmal. Wenn sich jetzt hier ein Investment Banker verirrt, liest er Deinen KOmmentar und schließt dann wieder, dass er ja nicht - oder nicht signifikant schwer jedenfalls - betroffen sein kann. Sonst wäre er ja nicht so weit gekommen...

Spätdiagnostizierte hat diese Schlussfolgerungstechnik selbst kundiger Leute vielleicht manchmal Jahre gekostet... "Ich habe Angst, ich habe ..." "Nein, Schwachsinn, Du redest Dir da war ein. Du kannst nicht ADxS haben, weil ... (Du dann ja nicht so lange so erfolgreicher Investment Banker geworden wärst)"

Der - sehr lesenswerte Bericht - differenziert doch sogar zwischen verschiedenen Bankstilen. Bei den einen blüht man auf, bei den anderen geht man ein.

Und er spricht gerade Hochbegabung als Kompensationsmöglichkeit an. Die ersten Jahren gehen mit Adrenalin und Novelty Seeking, die nächsten mit beginnender Erfahrung und Hochbegabung und dann ... wäre es irgendwann besser, man hört mal auf die innere Stimme, die einem in Peak-Situationen eigentlich schon seit Jahren sagt, dass...
Overthesky
nicht mehr wegzudenken (400 +)
Beiträge: 527
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 15:46
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

ADHS im Investment Banking Erfahrungsbericht

Ungelesener Beitrag von Overthesky » Fr 22. Mai 2020, 20:44

https://news.efinancialcareers.com/uk-e ... hd-bankers

Ab einem gewissen Schweregrad von ADHS wird man es allerdings nicht zum Investmentbanker bei Goldman Sachs mehr schaffen...
Antworten