20mg Medikinet trotz unangenehmer Nebenwirkungen weiternehmen?

Hallo zusammen! (:

ich nehme jetzt ungefähr seit einem Monat Medikinet und bin seit letztem Freitag bei 20mg retardiert angekommen, allerdings nur morgens. Und ich hab ein bisschen Angst die Medis in der Dosierung weiter zunehmen, weil die letzten Tage echt nicht schön waren. Ich hab absolut gar nichts positives von der Wirkung gemerkt, nur negatives.

Nach ein paar Stunden kriege ich ziemliche Kopfschmerzen, die dann immer schlimmer werden. Gestern lag ich bis 2 Uhr wach, weil mein Kopf so dermaßen weh getan hat. Schmerztablette hilft da nur bedingt. An manchen Tagen - wie heute auch, hab noch keine Tablette genommen, bin gerade erst aufgestanden - hatte ich dann sogar nach dem Aufwachen noch leichte Kopfschmerzen. Die Kopfschmerzen fühlen sich aber anders als an als bei den 10mg, da hatte ich die auch ein paar Tage, aber immer nur nach ein paar Stunden (denke da, wo die Wirkung aufgehört hat), nicht so doll und dann waren die auch fix weg.

Aber was ich am schlimmsten finde ist meine psychische Verfassung. Ich habe seit Jahren eine diagnostizierte Angststörung, die sich aber vor allem in den letzten Monaten in Grenzen hält. Die letzten Tage war ich nach dem ich die Tablette genommen habe mega ängstlich, in sämtlichen Bereichen. Generelle Anspannung und Nervosität, aber auch ein ständiges darüber nachdenken, ob ich gerade das richtige gesagt habe, ob meine Nachricht falsch ankommen könnte, ob jemand genervt von mir ist, ob ich mich richtig verhalte. Also wirklich wie zu der Zeit wo ich eine Sozialphobie hatte.

Und Stimmungsmäßig war es genauso mies. Total niedergeschlagen, sehr negative Gedanken aus denen ich auch überhaupt nicht rausgekommen bin, überhaupt keine Lust mit irgendjemandem zu reden.

Alles wirklich total unangenehm ): Soll ich das jetzt trotzdem erstmal weiter versuchen in der Hoffnung dass es besser wird oder ist das schon so arg, dass ich es lieber lassen sollte? Geht das eventuell noch weg? Kann das alles noch gar nicht einschätzen und meine Ärztin hat nur davon gesprochen, dass ich mehr nehmen kann wenn ich nichts merke, aber nicht was ist, wenn ich nur negatives merke.

Schon mal ganz lieben Dank <3

Edit: vielleicht noch wichtig zu erwähnen: ich esse vorher meiner Meinung nach immer ausreichend und Koffein nehme ich auch nicht zu mir

Nein, keiner zwingt dich ja dich selbst zu quälen.

Wie war es denn mit 10 oder 15 mg? Hattest du da eine positive Wirkung? Und wenn nicht, dann auch jetzt gar keine?

Hallo clumsycat,

das Medikament kenne ich so nicht, aber mit Ritalin nimmt das Trinken und Essen schon ein wenig ab, unter Medikinet finde ich das noch viel extremer. Ich trinke dann fast gar nichts, genauso wie mit dem Essen, gefühlt esse ich aber genug. Daher hatte ich bei Ritalin mir schon angewöhnt die Flaschen mit stillem Wasser parat zu stellen und dann bewußt zu trinken damit gehen dann die Kopfschmerzen deutlich zurück bzw. ganz weg. Mit dem Essen habe ich mir angewöhnt für den überschaubaren Zeitraum das Essen zurecht zu legen (z.B. genachte Brote) und esse dann bewußt alle 1,5std. Damit geht es mir viel besser, als wenn ich nach dem Gefühl gehe => das zeigt mir deutlich, daß es für mich zu Beginn eher Arbeit ist bis sich das verselbstständigt hat. Hast du sowas auch schon mal probiert? Und wenn ich dehydriert bin (zu wenig getrunken habe) gehen die Kopfschmerzen nicht mit Medikamenten weg, erst nach einer Zeit, wenn ich ausreichend getrunken habe.

Wenn es mit 10 mg dir besser geht wie mit 20mg könnte es ja sein, daß dir die Dosis zu hoch ist, wenn dir 10 mg zu wenig erscheint könntest du versuchen mit der Dosierung vorsichtig zu spielen. Im Forum wird ja erklärt, wie du die Dosis, wenn es kein retardiertes Medikament ist aufteilst. Ich würde nur abgekochtes Wasser zum Auflösen nutzen, denn das ist dann Bakterienfrei und keimfrei und hält entsprechend auch länger im Kühlschrank.
Ich verlinke mal hier den Tread und das Video dazu
Aufteilung Elvanse

Hier der Tread zu Elvanse in Wasser auflösen

Vielleicht findest du da noch eine für dich hilfreiche Antwort :hugs:

Liebe Kathy,

du verwechselst etwas. @clumsycat spricht von Medikinet Adult, das ist eine Retardkapsel und kann nicht wie Elvanse durch Auflösen in Wasser aufgeteilt werden!

1 „Gefällt mir“

Oh ich glaub nicht verwechselt, irgendwas ist dann falsch von mir aufgenommen worden :nauseated_face:
Dann hab ich vestimmt beim Lesen wieder einen Aussetzer gehabt

Sorry :see_no_evil:

Och wir sind ja hier in dem richtigen Forum dafür.

Danke das ist wohl war.

Das ist aber seit ich mit den Medis spiele und kombiniere, das finde ich unangenehm, auch wenn das möglich ist.
Zumindest ist es dann kicht so hart wie gestern bei der Trennung