ADHS plus Zwangsstörung- Ritalin vs. …

Hallo Forum,

wer hat ADHS und eine Zwangsstörung?

Das Problem bei der Kombi ist, dass der Dopamin-anstieg durch Ritalin die Zwangssymtomatik verschlechtern kann. Welche Medikamente nehmt ihr? Vertragt ihr Ritalin? Wie löst ihr das Problem ggf. ohne Ritalin. Ich hatte mal an Stsrterra gedacht, habe aber Angst vor Leberproblemen.

Viele Grüße

Dirk

1 „Gefällt mir“

Hallo Dirk und herzlich willkommen!
Ich habe seit meiner Kindheit eine Zwangsstörung und nehme zur Zeit Elvanse und Duloxetin.
Im Bezug auf die Zwänge hat mir damals Ritalin am besten geholfen. Ich nahm damals 10 mg., die irgendwann nicht mehr gereicht haben und 20 mg. dann zu viel waren.
Elvanse und Attentin helfen mir aber auch ziemlich gut, in dem ich meine Zwangsgedanken mehr hinterfragen kann und ich oft Momente erleben darf , wo ich diese als völlig absurd empfinde, so dass ich auf meine Gegenstrategien gar nicht anwenden brauche. Aber wie gesagt, Ritalin hat da irgendwie stärker Einfluss drauf gehabt.

Ich verstehe, dass du Angst hast, aber es ist nun mal so, dass du nur durchs Probieren erfahren kannst, wie es dir gehen wird. Vor allem ist deine Angst vor Ritalin unbegründet, denn das Zeug wirkt max. um die 8 Stunden, wenn du Pech hast und Rebound bekommst, dann vielleicht paar weitere unangenehme Stündchen. Du wirst weder süchtig danach, noch wirst du irgendwelche Entzugserscheinungen haben.

Bei mir persönlich sind die Zwänge unter Elvanse und co. wieder so schlimm wie früher also ohne Medikamente, wenn ich müde, unterzuckert, auf der falschen Hormonseite bin und ganz wichtig überdosiert bin. Also muss du einfach drauf achten.

Zum Schluss möchte ich dir sagen, dass ich für mich persönlich keine Heilung dieser Krankheit sehe, denn mein Hirn hat sich seit Jahrzehnten immer wieder falsch programmiert und die neuen Algorithmen von den alten ständig terrorisiert und manipuliert werden. Wie du siehst ewiger Kampf in meiner Birne. Aber mit den Stimulanzien ist das Ganze deutlich erträglicher.

Kann, aber muss nicht. Der Vorteil bei den Stimulanzien ist doch, dass sie keinen Spiegel aufbauen und du ganz kleinschrittig hochdosieren kannst und gleich die Wirkung siehst.

Vielen Dank für Eure Antworten. Die machen mir Mut.