ADHS und Depression und Angst

Hier einmal ein sehr treffendes Zitat von Max Planck zu der Thematik:

1 „Gefällt mir“

Wandel von allem braucht meistens 2-3-4 Generationen…

Hallo ihr lieben nochmal, die mir so fleißig geschrieben haben, ihr nehmt ja meist Venlafaxin, wie ihr sagt, hatte einer von euch mal mit „Agitation“ (=krankhafte Unruhe) bzw vielmehr motorischer Agitation, also extrem gesteigerten Bewegungsdrang während Angst und Panik Attacken zu tun?
Hat das Venlafaxin dieses Symptom unter Kontrolle gekriegt? (Bewegungsdrang und Tunnelblick sind ja typische Flucht Stress Reaktionen)…
nicht ADHS kundige geben da ja gerne Sedierendes, was bei mir nicht funktioniert, im Prinzip müsste bei einem ADHSler sowas stimulierendes ja dann eher helfen wie das Venla… mph hilft mir dabei schon anteilsweise… das schlimmste ist meine Angstlicje Unruhe, die ich über Bewegungsdrang ausleben muss

Bei mir haben leider medikinet, Elvanse und Ritalin sowie Elontril die sozial Phobie sowie Depressionen deutlich verstärkt.
Es ist ein ständiges hin und her… entweder ich leide unter den adhs Symptomen oder unter den Nebenwirkungen meiner Medikamente.