ADHS und Zweifel an der eigenen Intelligenz - Meine Mutter und ihre Schwester sprechen mir ADHS ab

Ich wollte nur mal mitteilen, dass meiner Wahrnehmung nach, ein wenig, zu sehr, zu schnell, zu viel auf den Jungen Herrn ein korrigiert wird. Berichtigen muss man vieles, das ist in Ordnung aber möchte auch anmerken, dass du, @gigachad, auf jeden fall hier im Forum Willkommen bist. Unsere Expert*innen sind zuweilen, recht schnell beim berichtigen, was auch wichtig und vernünftig ist, will ich doch meinen. :adxs_daumen:

Herzlich Willkommen im Forum :upside_down_face:

2 „Gefällt mir“

Ja, das stimmt. Ich bin da bei so manchen Sachen etwas… übereifrig, nennen wir es mal ganz liebevoll so :see_no_evil:
Also ja, du bist natürlich herzlich willkommen im Forum und ich hoffe, dass dich das jetzt nicht abgeschreckt hat. Das Thema ADHS ist einfach sehr komplex und bei manchen Themen tut es weh, immer dieselben paar Argumente zu hören.
Das hat aber nichts mit dir zu tun :slight_smile: Ich hoffe, du nimmst es mir nicht böse.

2 „Gefällt mir“

Ich habe mich auch hier wieder missgünstig ausgedrückt. Entschuldigung. Neurofeedback ist wahrscheinlich keine Pseudowissenschaft, aber wie ich es scheinbar gelesen habe, gibt es derzeit keine aussagekräftige Studien darüber. Aufgrund dessen war mein Modus Operandi (die Art und Weise des Handelns) im Bezug auf Neurofeedback vielleicht zu voreingenommen, da es mir erstmal nicht stringent war. Ich habe generell das Bedürfnis darauf zu achten, dass ich bei keinem Heilpraktiker lande, der sich etwas zusammen schwurbelt und mir es dann verkaufen möchte. Es existieren keine eindeutigen Studien, die belegen, dass Neurofeedback tatsächlich eine gute Behandlung bei ADHS bietet.
Es funktioniert wahrscheinlich in Kombination mit Medikamenten besser, da die Medikamente obligatorisch sind für eine Behandlung.

Bei einer zu hohen Dosierung von Ritalin kann man unangenehme Nebenwirkungen zu spüren bekommen und dies erzählten mir auch andere Menschen aus Erfahrung. Deswegen ist weniger Ritalin manchmal auch besser als mehr Ritalin.

Es ist in Ordnung, wenn ich korrigiert werde, da ich auf dieser Art und Weise lernen kann.

Aufklappen :slight_smile:

Vielleicht Gefällt´s dir ebenfalls. Mit diesem Gedanken bist du hier im Forum bei weitem nicht der einz´ge.

1 „Gefällt mir“

Ich muss konzedieren. Es gefällt mir :smile:
Leider kommt es nicht selten vor, dass Menschen mit infamen (bösartigen) Absichten, anderen Menschen die verzweifelt nach Hilfe suchen, das Geld aus der Tasche ziehen. Diese Scharlatane gibt es nahezu überall und nicht selten trifft man diese Menschen auch auf Schwurblerdemonstrationen.
Da kann ich nur demonstrativ (auf auffallender Art und Weise) mein Ressentiment (Abneigung) diesen Menschen offenbaren.

Ich frag´ mich, ob dies, dem Selbstzweck dient oder sie´s nicht besser wissen und Ehrlich Ansporn ihr tun zeugt. Mich selbst würde der Gedanke Plagen, wider bess´ren Wissens, mich an ebenjenen zu begütern, die nach Hilfe suchen aber vermutlich wird´s eine Mischung beider sein, die sich in solch´ Schar, wiederfinden. Die führend´ Heilsbringer, ebenderselbe traue ich allemal zu, sich dem Selbstzweck verschworen.

1 „Gefällt mir“

Ich behaupte mal ganz klar, dass da böse Absichten im Spiel sind. Man möchte einfach verzweifelten Menschen das Geld aus der Tasche ziehen und es wird überall versucht. Sei es Krebs, AIDS, ALS, ADHS oder sonstige Erkrankungen bzw. neurologische Störungen.
Es gibt wahrscheinlich sehr wenige Menschen, die „helfen“ möchten und aus Unwissenheit bei solchen Schwurblerdemonstrationen zu finden sind. Solche Menschen müsste man aufklären, bevor sie immer weiter abrutschen.
Zur Aufklärung sind solche Websites wie entschwoert.de ganz gut.

Zumal das Rechtsradikale Natterngezücht, dort sein Netz Ausspannt, dies macht´s umso Gefährlicher.

1 „Gefällt mir“

Absolut. Leider ist mein Vater ein Verschwörungsideologe.
Er möchte auch scheinbar nichts verstehen.

Da gibt´s auch Beratung für, dass ist richt´g´ Mist, wenn´s die eig´n´ Familie ´trifft. Kenne das von meinem Bruder, der ist zum Glück nicht ganz so tief drin. Ein Mist ist das.

1 „Gefällt mir“

Okay, das musste ich jetzt echt googeln :laughing:

Nee, leider nicht. Jeder hat seine eigene Dosis, die optimal wirkt. Und die gilt es herauszufinden. Ist ziemlich individuell.

Junge, Junge…hab schon gedacht, ich war zu lange auf’m Weihnachtsmarkt :laughing:
Aber das ist ja tatsächlich bewusst so geschrieben :smile:

2 „Gefällt mir“

Tut mir leid :sweat_smile:
Mein Schreibstil ist manchmal sehr idiosynkratisch, was dazu führt, dass manche liebevollen Menschen meine Wortwahl nicht verstehen.
Das ist auch völlig normal, denn ich benutze tatsächlich nicht immer die Alltagssprache, sondern verwende Wörter, die teilweise ein „gehobenes“ Sprachniveau voraussetzen.
Ich habe mit @schlingelprinz abgemacht, dass ich die Definitionen immer in Klammern dazu schreibe.
Das habe ich wohl vergessen.

Tut mir leid für meine falsche Aussage. Ich hatte keine infamen Absichten gehabt. Ich habe dies nur von einer Person gehört, die zuvor Ritalin für eine längere Zeit eingenommen hat.

1 „Gefällt mir“

Na ja, du hast zwar sicherlich umfangreicheres Wissen über ADHS als deine Mutter und ihre Schwester, aber du solltest erkennen, dass du auch erst am Anfang stehst.

ADHS hat viele Facetten und viele verschiedene Ausprägungen. Und ADHS als grundsätzlich nicht mild zu bezeichnen, ist genauso falsch wie die Behauptung, es würde sich irgendwann auswachsen.

Es gibt die milde Version von ADHS, welche die betroffenen Personen gar nicht so wirklich wahrnehmen und die auch nicht zu eklatanten Einschränkungen führt. Das geht dann über die mittlere Variante bis hin zur sehr schweren Ausprägung, die dazu führen kann, dass die Betroffenen kaum arbeitsfähig sind.

Aber man merkt mal wieder: Fast jeder hat eine Meinung über ADHS und die Vehemenz dieser Meinung verhält sich leider häufig diametral zum Wissen.

Vielleicht fragst du einfach mal deine Verwandschaft, was genau sie denn zu ihrer Diagnose befähigt. Vielleicht haben sie ja - wie von Falschparker bereits angemerkt- Psychologie oder Medizin studiert und du hast es nicht mitbekommen. :wink:

3 „Gefällt mir“

Dein Schreibstil ist gegenüber bestimmten Stoffen überempfindlich oder aber die Reaktion auf eine unüberwindbare Abneigung?:sweat_smile:

Edit: Ist nicht böse gemeint, Gigachad.:bouquet:

1 „Gefällt mir“

Der Begriff war schon vorher eingeführt in seiner Bedeutung von

Mehrfacherläuterung per wiederholtem Klammerzusatz im gleichen Thread können wir nicht auch noch verlangen. Ich schreib mir da Karteikärtchen.

2 „Gefällt mir“

Ich habe meine zu Hause vergessen.:pensive: Hast du einen Stift für mich?

1 „Gefällt mir“

Konzentrier Dich bitte! Das wird alles im großen Foren-Weihnachts-Quiz abgefragt.

2 „Gefällt mir“

Hä, wann ist das? Das habe ich nicht mitbekommen. Da war ich bestimmt auf dem Klo, als das ges- ein Eichhörnchen! :chipmunk: :heart_eyes:

4 „Gefällt mir“