ADXS bei Männern im fortgeschritten Alter

Hallo, ich bin neu hier, 58 Jahre und erst seit kurzem Diagnostiziert. Ich bin gerade in der Einstellungsphase mit Elvanse. Gibt es hier auch andere Männer in meinem Alter, mit denen ich mich austauschen kann? Ich freue mich über Antworten.

Liebe Grüße
Andro

2 „Gefällt mir“

Hallo Andro

Ich habe meine Diagnose mit 54 erhalten und habe jetzt rund 8 Jahre Erfahrung mit den Medis etc. Dank der Diagnose konnte ich vieles, was ich erlebt habe, besser einordnen. Seither konnte ich mir auch ein differenzierteres Selbstbild aufbauen. Ich bin nicht einfach einer, dem (zu) wenig gelingt. Vielmehr habe ich ein bestimmtes Potenzial erhalten, das durch das ADS etc. mitgeprägt ist. Aus diesem Potenzial habe ich über Jahre versucht, das Beste zu machen. Dabei ist mir einiges gelungen, anderes nicht. Unter Berücksichtigung der genannten Umstände kann ich mit der bisherigen Lebensbilanz zufrieden sein.

Ich freue mich, wieder von Dir zu hören.

Bowi3

Hallo lieber Bowi3, danke für deine Antwort. Ich habe die Diagnose auch ein bischen als eine Erleichterung erlebt. Ob ich mit den Meds gut klar komme, muss sich erst noch herausstellen.
Ich bin quasi in der Testphase. Gut zu wissen, dass ich mit meiner Spätdiagnose nicht alleine bin.
Welche Meds nimmst du denn und welche Dosierung. Wie sind da so deine Erfahrungen? Ich teste seit 3 Wochen Elvanse. Hab mit 15 mg angefangen und bin momentan bei 45.
Übrigens bin ich ein großer Bowiefan.
Lieber Gruß von mir.

Hallo und Willkommen hier!

Ich bin auch Mann, 59 Jahre aber undiagnostiziert.

Hallo Hypoborea, danke für deine Rückmeldung.
Woran machst du fest, das du AdXs hast. Welche Symptome hast du denn?
Lieber Gruß von mir.

Hallo Andro,

ich bin eher der ADSler.
Verträumt, zu langsam, schusselig und bei langweiligen Dingen unmotiviert.
Schnell überlastet, kann mich nicht konzentrieren.
Auch glaube ich im Autismus-Spektrum zu sein.
Dumm faul und unzuverlässig… :wink:

Hallo Hypoborea,
bei mir wirkt es sich komplett anders aus. Ich würde mich weder als dumm noch als faul und auch nicht als unzuverlässig beschreiben. Ich gehe einem regelmäßigen Job nach, schwimme fast täglich 2 km und leide auch nicht unter Motivationsproblemen. Was mich eher nervt, ist diese völlige Unruhe, die ich immer habe. Wenn ich schwimmen war, gehts wieder ein paar Stunden. Dinge, die mich nicht interessieren (zum Beispiel Star Wars, Harry Potter oder Herr der Ringe filme schauen) sind für mich eine Qual. Hab nie länger als 10 min ausgehalten. Lol. Bevor ich das schwimmen angefangen habe, hatte ich die Unruhe mit Alkohol zu bekämpfen versucht. Irgendwann war ich das dann leid und hab mich vor mir selbst geschämt, dass ich meine Körper vergifte. Dann hab ich den Entschluss gefasst, nix mehr zu trinken. Seit dem hab ich keine Tropfen mehr angerührt und es hat mir auch komischerweise nix ausgemacht. Was blieb, ist die Unruhe. :upside_down_face:

Was hällts du davon, mal ein Facharzt aufzusuchen und dich testen zu lassen?

Hallo Andro

Bitte entschuldige meine späte Antwort. Bin im Moment nicht so in Schwung.

Ich nehme die ADS-Medis nach Bedarf (natürlich gem. Absprach mit meiner Psychiaterin). 72 mg Concerta oder 60 mg Ritalin sind typische Tagesdosen. Daneben nehme ich manchmal auch beides zusammen, z. B. 36 mg Concerta und 30 mg Ritalin. Letzteres gleicht die Wirkungen der beiden Medikamente etwas aus. Die schnelle, gut spürbare, aber eher kurze Wirkung des Ritalins trifft so auf die sanftere, aber längere Wirkung des Concertas.

Natürlich ist die Wirkung der Medis individuell unterschiedlich. Du musst in Absprache mit Deiner Ärztin testen, was für Dich am besten funktioniert.

Noch etwas: Wenn Du noch andere Medis nimmst, würde ich Dir raten, mit Deiner Ärztin das Thema Wechselwirkung (resp. Interaktion) zwischen den Tabletten zu diskutieren. Bei mir wurde dieser Aspekt m. E. vernachlässigt.

Einen schönen Sonntag

Bowi3

Lieber Bowi3,
danke für deine Antwort. Hast du auch Erfahrung mit Elvanse? Wenn ja, welche? Wie waren die Nebenwirkungen?
Welche Symptome hast du ohne Meds?
Ich verspüre eine ständige Unruhe und ich denke, sie wird mit Elvanse besser. Ich schwimme viel und habe auf Elvanse noch mehr Energie als sonst… Das macht schon Spaß.
Kann es sein, das Elvanse die Libido beeinflusst? :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Alaaf Andro

Lieber Andro

Mit Elvanse habe ich keine Erfahrungen. Ich bin mit Concerta und Ritalin unterwegs. Nebenwirkungen habe ich praktisch keine. Allerdings bin ich manchmal müde, wenn die Wirkung nachlässt. Wenn meine Libido allenfalls nicht mehr ganz so stark ist, wie auch schon, liegt das wohl eher am Alter. :wink:

Ohne Medis habe ich oft Mühe, eine (auch kleine) Arbeit anzufangen und erst recht, diese dann auch abzuschliessen (vgl. auch die vielen Beiträge hier im Forum zum Thema Prokrastination). Ohne Medis bin ich oft unkonzentriert, „schlaff“, Null-Bock-Stimmung, fahrig, höre nicht gut zu, habe Mühe mit der Impulskontrolle etc. etc. Zu diesen und weiteren Symptomen trägt aber nicht nur mein ADS bei, sondern auch meine Depressionen und mein Morbus Fahr.

Ich bin froh, habe ich die Medis. Ich bin ruhiger und gleichzeitig auch schwungvoller, manchmal auch euphorisch, konzentrierter. Dass ich weniger Stimmungsschwankungen, weniger Schlafprobleme etc. habe, dürfte am Antidepressivum (Sertralin) liegen, das ich auch noch nehme. Wie sich das Antiepileptikum auf meine Stimmung auswirkt, kann ich nicht sagen.

Schwimmen (und sonstiger Sport) ist sicher ein wichtiger Beitrag zum Wohlbefinden. Empfehlung: beibehalten!

Herzliche Grüsse
Benjamin

Lieber Benjamin, danke für deine Antwort. Komischerweise habe ich vor ca. 3 Jahren intuitiv mit dem Schwimmen angefangen, weil ich damit meine Unruhe bekämpfen wollte. Das Schwimmen wirkt sehr gut, danach hab ich ca. 2-3 Stunden erst mal etwas ruhe und bin angenehm ausgepowert. Die positive Begleiterscheinung war dann auch noch ein gewaltiger Gewichtsverlust. Seit ich keinen Alkohol mehr trinke kamen dann noch ein paar Kilos weniger dazu und jetzt bin sich fast schlank. Das fühlt sich sehr gut an und ich bin viel beweglicher. Vom Elvanse habe ich mittlerweile kaum Nebenwirkungen und ich finde, dass mir das Medikament sehr gut hilft.
Was treibst du denn so in sportlicher Hinsicht?

lieber Gruß Andro

Lieber Andro
Besten Dank für Deine Mitteilung. Habe früher auch mal 25 kg abgenommen. Vieles fühlte sich danach besser an.
Mit Sport könnte es bei mir besser aussehen. Immerhin mache ich mit unserem Hund täglich längere Spaziergänge. Zudem gehe ich gelegentlich auf den Crosstrainer.

Schönes Wochenende
Bowi3