Bitte Daumen drücken

Mein Tipp für alle, die es vom Schlaf her abkönnen: Eine Stunde vor Aufstehzeit kurz wach werden, Elvanse nehmen und weiterschlafen.
Ich nehme Elvanse meist 2 Stunden bevor ich aufstehen muss (wenn ich es später nehme kann ich abends nicht einschlafen) und es ist wirklich sehr angenehm mit der Wirkung aufzuwachen.

1 „Gefällt mir“

Das klingt wirklich traumhaft :adxs_zwinker: ich fahre morgen nach Feierabend zur Apotheke und dann wird getestet :+1:
Es wäre sooo schön, mal richtig müde ins Bettchen gehen und direkt einzuschlafen :star_struck:

3 „Gefällt mir“

Mhhhh… und was machst du in den 2 Stunden, bis du aufstehst? Schläfst du dann weiter?
Bei mir heißt „wach“: ich muss mich umgehend beschäftigen. Einmal aufgewacht, schlafe ich nicht wieder ein.
Mein Hirn startet dann selbständig das Programm: suche dir einen Gedanken, und denke ausgiebig drauf rum :adxs_rot:

Ich schlafe fast sofort wieder ein und bin eigentlich auch gar nicht richtig wach beim Elvanse nehmen.
Für Dich ist das dann leider nicht geeignet. Dann hoffe ich, dass es mit dem Medikinet morgens bei Dir klappt.

Mit Elvanse ausschlafen ging leider nur, nachdem ich mal eine Woche kurze Schlafenszeiten hatte und körperlich erschöpft war.

Es war einfach zu viel Leichtschlaf und sobald der Wecker bimmelte, stand ich neben dem Bett :man_shrugging:

Einmal hatte ichs noch probiert und habe 2h nach Einnahme weitergeschlafen.

Bin verschwitzt wach geworden und lag wohl doof auf der Herzseite. Da lief Ramba Zamba und durch die Ohrstöpsel hörte ich den Beat in den Ohren :partying_face:

Heute mit Ritalin Adult brauche ich wirklich so meine 2h bis ich auf Touren bin morgens, aber das passt aktuell noch mit Home Office.

Immer mit der Ruhe… Stress gibts erst ab 9Uhr :crazy_face:
Zur Not würde ich dann da auch unterstützend 5-10mg Unretardiertes zusätzlich nehmen, aber bisher wars nicht nötig :crossed_fingers:t2:

Aber die Option zu haben und die teilen zu können, ist angenehm. Ganz nach dem Motto:

“To have… or not to have…“

Also, zwei Hälften oder nicht zwei Hälften :man_shrugging:

1 „Gefällt mir“

Dankeschön für deine Erklärung. Ich muss gestehen, ich bin jetzt ein wenig neidisch :see_no_evil: einfach weiterschlafen können… ein Träumchen :smiley:

Huuuiii, das waren ja unschöne Erfahrungen die du mit Elvanse hattest :adxs_confused: gut, dass du mit Ritalin adult gut klarkommst…
Bei mir ist es so, dass ich grundsätzlich mit Elvanse besser schlafe als vorher ohne. Aber insgesamt ist es einfach zu wenig.
Ich gehe zwischen 23/23:30 Uhr zu Bett. Mit Magnesium und Melatonin. Wenn es gut läuft, schlafe ich dann nach 30 oder 40 Minuten ein.
Spätestens um 6:30 Uhr wache ich auf, wenn es doof läuft, auch schon früher. Da hoffe ich schon noch auf eine Verbesserung. Denn schlafe ich zu wenig, wirkt Elvanse nicht so gut.

1 „Gefällt mir“

Ach, alles gut. Insgesamt lief es mit Elvanse wirklich gut und habe es ja auch ein paar Monate genommen und ausgiebig getestet.

Ich war dann bloß irgendwann neugierig und wollte wissen, wie MPH auf mich wirkt.
Sonst hätte ich eigentlich nicht wirklich einen Grund gehabt, zu wechseln.

Zufällig gefiel es mir dann besser und so bin ich dann eben bei Ritalin Adult geblieben.
Gegen 15-20 bpm weniger Puls, noch mehr innere Ruhe und weniger impulsiv / aggro / stressbar habe ich auch keine Einwände :adxs_grins:

Beide Wirkstoffe sind auf ihre Weise supi. Jetzt brauchen wir nur noch eine breitere Palette an Freisetzungstechniken, dann ist vielleicht für alle etwas zum Alltag passendes dabei :adxs_daumen:
Träumen darf man ja :smiley:

2 „Gefällt mir“

Ich penne mit 20mg ein und wache ausgeruht auf. etwas mehr leichschlaf aber auch echt ruhig, wenn ich viel Stress hatte. Da ich in der Kindheit schon unretardiert hatte, bekomme ich das auch auf Rezept von meiner KV.

Pendelt sich echt nach Bedarf ein. Bin ohne etwas schussiler unterwegs und unaufmerksam.

1 „Gefällt mir“

Hi Mainflow, das klingt super :+1: wieviel / wie oft nimmst du insgesamt am Tag?

Ich habe heute Abend die ersten 5mg genommen, ist jetzt nicht umwerfend anders, aber ich merke, dass die Stimmung etwas besser ist, und meine Kieferpartie entspannter ist.
Ob ich gleich auf die 10mg wechsle? Und das dann zum Einschlafen? Melatonin dann weglassen?
Und morgen früh nehme ich auf jeden Fall die 10mg. Zur Vorsicht habe ich meinen Chef schon gesagt, dass ich was ausprobiere. Nur falls ich dann unpässlich wäre :adxs_crazy:

Kleine Apothekenstory dazu:

Ich hatte ja am Dienstag Abend gleich noch die Medikamente in der Apotheke vorbestellt. Wie immer. Wunderte mich aber dann irgendwann, dass ich keine Antwort bekommen habe, und rief an bevor ich losfuhr.
… Mhhhh… Nein… Es liegt keine Bestellung vor :confused: ich bat nochmal, nachzusehen, meine E-Mail müsste gegen 18 Uhr eingegangen sein… sie suchte… aaaah ja, oh je, die haben sie übersehen…
Der Chef sei im Urlaub, und sie können ja auch nicht STÄNDIG Mails checken :roll_eyes: äähhh nein… aber wenigstens einmal, bevor sie Bestellungen machen?

Also dann heute abgeholt. Die Dame sieht sich die Rezepte an, und sagt mir strengem Blick: sie wissen bestimmt, dass die DAMIT nicht Autofahren dürfen? Ich habe mir ja längst abgewöhnt, zu diskutieren und habe nur „ist ok“ gemurmelt.
Sie dann: „das sind Medikamente, die zentral wirken, damit können Sie nicht fahren“ :adxs_wut:
Ich bin soooo stolz auf mich, dass ich nicht darauf angesprungen bin :adxs_zunge:

2 „Gefällt mir“

Ich hätte mich da nicht beherrschen können.

Ich arbeite da permanent an mir, weil ich mich sonst in Rage rede, was mir selbst nicht gut tut.

Und beim ganzen Themenkreis haben leider so viele so wenig Ahnung, aber so viel Meinung :adxs_confused: das ist vergeudete Energie, darauf einzusteigen.
Mich hat das auch komplett unvorbereitet getroffen, als ganz frisch „dabei“ war, wie emotional und vehement da Meinungen ausgeteilt werden.

Verstehe ich auch jetzt noch nicht:
wen juckt das Thema, wenn er nicht selbst betroffen ist? Ähnlich erlebe ich das ab und zu, wenn in einer Runde beim Essen Veganer „verhört“ werden. Das wird dann auch oft so unsachlich und unverhältnismäßig emotional.

Was ich eigentlich sagen wollte: wer echtes Interesse hat, dem antworte ich gerne, aber ich muss keinen überzeugen oder zwangsinformieren. Schont meine eigene Energie deutlich…

1 „Gefällt mir“

Puh ey. Zum Glück wirkts zentral.
Sonst würden wir ja alle nur im Kreis fahren :see_no_evil:

1 „Gefällt mir“

Morgens und mittags und kann den Timer stellen. Aber kommt drauf an wie ich aufstehe.:rofl: Studentenleben eben. Manchmal vergesse ich sie bei guter Laune mittags und nehme die dann abends. Möchte weg von Medikinet und anderes Präparat ohne Essenszwang.

Auch interessant: Bekannte von mir verteufeln Medis, aber beschweren sich andauernd über Zigaretten und hohen Zuckerkonsum, aber jeder ist da unterschiedlich.

Gib wenige die das tun und das auch auf alle Lebensbereiche übertragen.

Erst mal herzlichen Glückwunsch zu Deinem Arzt! :adxs_jaaay:

Je nach Tagesform wärs bei mir „ja, ja…“ geworden
oder
„Nee, nee gute Frau - ich kann OHNE nicht fahren! :sunglasses:

und hinterher hätte ich mich noch ewig darüber aufgeregt, wie man derart inkompetentes Personal in einer Apotheke auf Kunden loslassen kann. :rage:

Ja, genau so… Dieses sinnlose sich aufregen, davon möchte ich wegkommen. Ein hartes Stück Arbeit :adxs_jamma:
Fing vor Jahren an beim Autofahren, wenn mir mal wieder jemand die Vorfahrt genommen hat. Ich ticke dann dermaßen aus :adxs_aufsmaul:
Irgendwann konnte ich spüren, wie mein Blutdruck hochschießt und wie sehr ich mir damit selbst schade - während der andere Autofahrer vermutlich nicht mal was bemerkt hat :laughing:
Was inzwischen ganz gut funktioniert: ich stelle mir dann ein Stoppschild vor atme durch.
Oder ich sage mir: ich kann mich jetzt ganz tierisch aufregen - ich muss das aber nicht tun.

2 „Gefällt mir“

Die Meinung der Privatperson ist mir egal. Aber in ihrer Funktion als Apothekerin darf sie nicht derartigen Stuss von sich geben. Daher hätte ich mir die Empfehlung der Weiterbildung nicht verkneifen können.

Damit hast du natürlich vollkommen Recht :+1: