Dokumentation AD(H)S bei Frauen

Liebes Forum☺️

Ich bin Greta, 24, habe seit ich klein bin ADHS (Hyper) diagnostiziert und habe dadurch natürlich irgendwie ein Privileg, weil es vielen Frauen nicht gegeben ist, die Diagnose so früh zu erhalten. Meine Tante ist Kinderärztin, weshalb sie damals eine Auffälligkeit bei mir erkannt hat. Ich habe es geschafft zu studieren, bin ebenfalls Schauspielerin und stehe nun kurz vor meinem Bachelorabschluss in Filmproduktion an der FH Dortmund in NRW.
Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht eine Dokumentation über Frauen und Mädchen mit AD(H)S zu machen, weil mir das Thema sehr am Herzen liegt.
Dafür suche ich noch Frauen mit einer ADHS-Diagnose über 50, gerne über 60, welche einen schwierigen Weg bezüglich der Diagnostik mit Fehldiagnosen etc. und ein verrücktes Leben hinter sich haben, bis sie zu ihrer Diagnose kamen.
In meiner Dokumentation möchte ich mehrere „betroffene“ Protagonistinnen, verschiedener Altersgruppen, Lebensweisen, Kulturen und Berufen beleuchten, dabei die Gendermedizin, Diagnostikprobleme, die Rolle der Frau in der Gesellschaft und vieles mehr aufgreifen, um zu Sensibilisieren und zum Nachdenken anzuregen, sowohl die Gesellschaft, als auch „Betroffene“ selbst.
Unser Drehzeitraumraum beträgt 2-3 Tage zwischen dem 20.06.23 und 30.06.23, weshalb es toll wäre, wenn die Interessentinnen mich einfach direkt anrufen.

Liebe Grüße

Greta Sophie Schmidt
0163/6303966
greta.schmidt001@stud.fh-dortmund.de

9 „Gefällt mir“

Wow! Wie toll… viel Erfolg und viel Spaß damit :slight_smile:

Bitte unbedingt mitteilen wenn der Film fertig ist und wie/wo man ihn gucken kann :100::v::hugs:

3 „Gefällt mir“

Danke für die Rückmeldung! Vermutlich reichen wir den fertigen Film auf Filmfestivals ein.:smiling_face:

1 „Gefällt mir“

Ist etwas aus deinem Film geworden? :slightly_smiling_face:

2 „Gefällt mir“