Elvanse Herzrasen nach Mahlzeiten

Elvanse erhöhter Puls nach Mahlzeiten

Hallo, ich habe jetzt schon etliche Posts gelesen, aber fand mein Thema nicht. Ich nehme seit 2 Wochen Elvanse. Bin über 5-7-10-15 mg auf 20 hoch, war aber dann so gereizt, ungeduldig und hektisch, dass ich wusste, diese Stufe wird es nicht sein. Bin dann auf 30 hoch. Heute der 5. Tag. Wirkung an sich gut, auch wenn es etwas länger hinten raus wirken könnte. Möchte aber in 1-2 Wochen auf 50 hoch, weil ich merke, dass bei vielen Terminen und Fahrten täglich, die 30 nicht ausreichen.

Jetzt habe ich eine leichte Histaminintoleranz, die ohne Medikament eigentlich nicht mehr spürbar war. Aber seit ich Elvanse auf 30 nehme, bekomm ich nach fast jeder Mahlzeit Herzrasen (bis zu 95-100), welches sich dann nach einer Weile wieder normalisiert. Ich versuche jetzt rauszufinden, ob es wirklich an dem zusätzlich zugeführten Histamin über die Nahrungsmittel liegt, da ja Elvanse sowieso schon den Histaminabbau hemmt.

Hat da jemand ähnliche Erfahrungen?

Das hat idR Nichts mit Elvanze zu tun sondern mit dem Blutzucker Anstieg nach einer Mahlzeit.

Ich hatte das eine Weile auch und etliche Langzeit EKGs die alle gezeigt haben dass ich es nur durch die Medikamente besser wahrgenommen habe, es aber nicht durch elvanse kam.

Der Arzt sagte, dass das tatsächlich bei jedem Menschen immer so ist, Wir merken das nur nicht bewußt :wink:

Ergänzend: der Blutdruck geht dann runter und der Puls geht hoch nach dem essen.

Es ist eine völlig normale physiologische Reaktion im Gesamtkontext mit Blutzucker schwankungen die nach einer Mahlzeit völlig normal sind

1 „Gefällt mir“

Hallo und danke für die Antwort.
Mein Blutdruck geht tatsächlich runter und mein Puls hoch.

Wenn mein Puls bei ca 95-100 ist ist mein Blutdruck bei circa 110-115 zu 75-70.
Dann bin ich 2-3 h später wieder bei 117-119 zu 79-75 (trotzdem niedriger als ohne Medikament, aber ja noch normal) und mein Puls bei 83-80.

Aber mein Ruhepuls, der damals auf der Couch teilweise bei 66 war, ist jetzt bei 77…

Ich spüre den Pulsschlag nur sehr stark in der Brust klopfen, vllt nehm ich das deshalb so wahr, seit ich Elvanse nehme. Vorher hab ich nie etwas gespürt.

1 „Gefällt mir“

Bitte auch die Koffein-Problematik beachten:

1 „Gefällt mir“

Ich trinke kein Koffein…

Ich habe keine Erfahrung mit Elvanse, aber ich kenne Herzrasen von bestimmten Lebensmitteln mit Histamin, insofern kann das gut sein.

Die App whatsin (filtert Medikamente nach Unverträglichkeiten) sagt, der unverträgliche Bestandteil in Elvanse ist Gelatine, bei einigen Dosierungen auch Erythrosin (Lebensmittelfarbstoff). Das heißt, es ist nicht der Wirkstoff selber. Hast du schon mal ausprobiert, vorher Daosin zu nehmen und zu gucken, ob das Herzrasen dann auch auftritt?

Histamin greift in die Regulierung des Blutdrucks ein. Hat man eine Unverträglichkeit und zu viel Histamin im Körper durch eine Mahlzeit oder ein Medikament, kann das entsprechende Auswirkungen haben. Das hat nichts mit dem Blutzucker zu tun.
Bei einer Unverträglichkeit sollte man z.B. vor einer OP unbedingt mit dem Anästhesisten darüber sprechen, weil durch stark histaminhaltige Narkosemittel der Blutdruck während der OP aus dem Ruder laufen kann.

1 „Gefällt mir“

Mag sein und ist sicherlich eine Ursache, aber nicht die einzige. Prädiabetes, Schilddrüse können ebenfalls ursächlich sein

Erhöhter Puls nach Mahlzeiten hat ja zB bei (umbekanntem) Prädiabetes sehr wohl Auswirkungen

Das stimmt, aber wenn hier schon eine Histaminunverträglichkeit vorliegt, bietet es sich ja an, da erstmal anzusetzen. :slightly_smiling_face:

Ich versuche schon histaminarm zu essen. Ich werde einfach weiter beobachten, welche Lebensmittel es vllt konkret sind. Vllt sind es auch wirklich die Kohlehydrate in Kombi mit Elvanse.
Abends hab ich das eher weniger, aber da ist Elvanse ja auch relativ weit abgebaut.

Diabetes hab ich nicht und auch kein Prädiabetes, sonst wäre es ja auch nicht erst seit zwei Wochen, seit ich Elvanse nehme.

Oder es regelt sich vllt von allein. Ich versuch die nächsten Tage einfach mal kein Blutdruck und Puls zu messen. Das reinsteigern hilft vermutlich auch nicht gerade.

Das stimmt. :slightly_smiling_face:

Sorry, ich bin grad in ein Rabbithole gefallen (ich bin derzeit in der der Diagnostik und kann mich dann hoffentlich auch in naher Zukunft mit Medikamenten - und meiner Histaminunverträglichkeit - beschäftigen):
So weit ich weiß, kann man bei Elvanse auch die Kapseln öffnen und nur den Inhalt einnehmen? Gelatine und Farbstoff stecken doch wahrscheinlich vor allem in der Kapselhülle. Das wäre also auch noch eine Möglichkeit, wenn du weiterhin Probleme hast. Aber da steck im Zweifel lieber die Köpfe mit dem Personal in der Apotheke zusammen statt dich hier auf mein zusammengegoogeltes Halbwissen zu verlassen.

Ich habe das Problem den ganzen Tag nach den Mahlzeiten und nicht nur am Anfang, wenn das Medikament und die Füllstoffe etc. verstoffwechselt werden. Es liegt nicht an der Kapsel und so.

Ich glaube, dass es sich bei mir um eine Reflextachykardie handelt und der niedrige Blutdruck durch die wenige Histaminaufnahme der Lebensmittel zu tun hat. Die kommt ja morgens dazu und addiert sich im Laufe des Tages und da weniger Histamin abgebaut wird, ist das wohl zu viel für mich.

Mal schauen…
Mittwoch hab ich EKG, da frag ich mal meine Hausärztin.

1 „Gefällt mir“

So, das ist mal ein sinnvoller Vorschlag :wink:
Spekulation ist zwar ganz nice, aber wenig zielführend.
Daher, genau richtig…frag den Arzt oder Apotheker

2 „Gefällt mir“

Ich lese hier mal interessiert mit, weil ich das gleiche Problem mit Kinecteen habe seit Steigerung auf 27 mg (bei 18 mg ist es mir nicht aufgefallen). EKG an Tag 4 mit 27 mg war unauffällig.

Ich habe noch Mal recherchiert.
Ich habe an den Tagen, an denen ich Elvanse genommen habe, tagsüber nur 3 Hauptmahlzeiten zu mir genommen. Es heisst ja, dass man zwischendurch immer mal wieder was essen soll, weil das Gehirn viel Nahrung/Blutzucker braucht, um unter Elvanse optimal zu funktionieren.
Da ich nicht so oft Kleinigkeiten zwischendurch gegessen habe, hat die Wirkung vllt auch hinten raus und zwischendurch nicht so gut geklappt.
Ich habe jetzt nach 3 Tagen 20 mg und 5 Tagen 30 mg einen Blutdruckabfall feststellen können, unabhängig von den Mahlzeiten, da ich immer auch morgens vor Einnahme und Essen gemessen habe.

Im Internet konnte ich heraus finden, das zu viel Dopamin zu einem niedrigen Blutdruck führt.
Von daher bin ich vllt schon überdosiert. Aber das auch schon bei 20 mg. Da war der Blutdruck und Puls auch schon auffällig. Nur da war ich halt gereizt und ungeduldig dazu.
Das würde auch im Einklang stehen, dass ich nach jeder Mahlzeit einen noch niedrigeren Blutdruck inkl. erhöhtem Puls (Reflextachykardie) bekomme, weil es dem Elvanse und dem Gehirn einen neuen Schub gibt. Und wenn ich eh schon drüber bin, ist das natürlich nachteilig.

Ich bin heute jetzt Mal auf 25 zurück und werde beobachten. Zur Not muss ich nochmal zu 15 zurück und vllt um je 1 mg erhöhen und ggf ne zweite Dosis am frühen Nachmittag nehmen, damit es hinten raus reicht.

1 „Gefällt mir“

Update 5.6.:
EKG war unauffällig.

Ich bin jetzt runter auf heute 17 und mittags wahrscheinlich noch mal 8-10.
Gestern war ich bei 16 und 6, aber die 6 war unterhalb Wirkgrenze, von daher waren die 16 un 16 h weg.

Ich habe komischerweise auch festgestellt, dass ich heute keine Herzrasen nach dem Frühstück hatte, gestern aber schon.

Gestern hab ich koffeinfreien Kaffee getrunken, heute nur Wasser.

Irgendwie scheint der Kaffee bei mir so oder so Einfluss haben, also nicht ausschliesslich das Koffein.
Ich trinke nämlich seit Monaten nur Getreidekaffee oder koffeinfreien Kaffee.