Elvanse mitnehmen in den Urlaub nach Asien

Hallo zusammen,

wir fliegen im Dezember für 3 Wochen auf die Philippinen.
Ich würde meine Packung Elvanse gerne mitnehmen auch wenn ich evtl ein paar Tage aussetze.

Hab hier schon ein paar Infos gefunden:

Bedeutet ich brauche was vom Arzt und lasse das dann noch vom zuständigen Gesundheitsamt bestätigen?

Reicht das aus?
Hat jemand Erfahrungen? Oder muss ich bei der phil. Botschaft noch nachfragen?

Kann jetzt persönlich nicht von größeren Erfahrungen berichten.
Was mir aber einfällt, was extrem wichtig ist, ist dass Du schauen musst ob das Medikament in den Philippinen überhaupt zugelassen ist.
Falls nicht kann das im Falle eines Falles wirklich böse enden.
Wenn ich daran denke wie unter Duerte mit Drogen und jedem der damit zu tun hat, umgegangen wurde, schwant mir böses.

3 „Gefällt mir“

Offiziell? Vielleicht. Inoffiziell? Ich würde das Medikament nicht mitnehmen, nicht in dieses Land. Das kann dir ganz schnell anders ausgelegt werden, da nutzt kein Zettel von höchster Stelle.

Dieses Land duldet keine Drogen, nichts, garnichts und im Elvanse ist Amp drin. Da kommt man mit Logik und "es ist ja ein Medikament " nicht weiter.

Ich würde das Medi nicht mitnehmen hätte keine ruhige Minute an deiner Stelle :thinking:

1 „Gefällt mir“

Ich hab mal die Philippinische Botschaft angeschrieben…

Hmm, bin mir grad etwas unsicher aber es ist ja in der Tat ein Medikament und auf den Philippinen gibt es ja auch Menschen mit ADHS….

Es wäre noch interessant ob es Erfahrungen hierzu gibt. Ob jemand seine Medikamente schon mal ins Ausland mitgenommen hat.

die seite kannst du in die tonne werfen. auch deren vorlage/formular.

du musst dich speziell für das zielland informieren.

für die usa reicht eine ärztliche bescheinigung. da muss man mit dem gesundheitsamt gar nicht herumkaspern.

also einfacher als wenn man innerhalb der schengen-staaten unterwegs ist.

1 „Gefällt mir“

@djcat schau mal hier wirst du international fündig INCB - Guidance for Travellers

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte empfiehlt sich an den Leitfaden des INCB (International Narcotics Control Board) zu halten, der unter www.incb.org > travellers in englischer Sprache verfügbar ist.

2 „Gefällt mir“

NEIN !

Für dich gilt die Bescheinigung Schengenraum nicht!

Du mußt auf jedenfall die Bescheinigung für andere Länder ausfüllen lassen und Arzt, Gesundheitsamt, Botschaft des Einreisestaates für die Bestätigung aufsuchen. Ob du das überhaupt in Asien einführen darfst mußt du den Einreisebestimmungen und den jeweiligen Importbestimmungen entnehmen. ! !

Geh im Zweifel in die Botschaft des Landes, in das du einteisen möchtest mit Bescheinigungen und Rezeptkopien und frage wie du dich verhalten mußt, wenn du diese Medikamente mitnehmen möchtest

Ganz wichtig in asiastischen Ländern herrschen für Drogen, BTMs SIND FÜR SIE DROGEN teils saftige Gefängnisstrafen und in vereinzelten Ländern dort herrscht auch die Todesstrafe auf Drogenschmuggel

Ich will nicht dramatisieren aber sensibilisieren, daß es harte Konsequenzen haben kann, wenn du etwas einführst, was bei denen nicht einfuhrfähig (verboten) ist. Die fakeln dort nicht lange.

Bitte gut in der Botschaft informieren und dort später auch die Mitnahme/ Einreise mit den entsprechenden BTMs bescheinigen lassen, ggf. auch vorher eine Einfuhrgenehmigung beantragen.

Dann bist du safe

1 „Gefällt mir“

Hallo @djcat, wenn ich Dich wäre würde ich persönlich bei so einer Reise einfach komplett auf meine Medikamente während der ganzen Reise verzichten.
Falls Du das wirklich nicht kannst, dann würde ich an Deiner Stelle einfach komplett auf die gesamte Reise verzichten.
Andernfalls würde ich wo hin reissen, wo die Mitnahme von Adhs Medikamenten ganz sicher kein Problem darstellt, aber auch dahingehend muss man sich frühzeitig über solche wichtigen Dinge oft Wochen oder Monate im voraus informieren.
Ich persönlich bin sehr spät diagnostiziert worden, heisst ich habe durchaus gewisse Strategien entwickelt wo es mir ermöglichen auch ohne Medikamente klar zu kommen, wenn natürlich auch nicht perfekt, aber im grossen und ganzen komme ich irgendwie klar, ganz besonders meistens dann wenn ich es wirklich „muss“, heisst es keine andere Möglichkeit gibt, als meinen A… in Bewegung zu setzen, auch dann wenn ich manchmal länger dafür brauche als unbedingt nötig wäre.
Andererseits kann ich oft erst dann wenn mir das Wasser schon fast am Halse steht so richtig aufdrehen, und dann aber so, dass andere darüber manchmal nur noch staunen können.
Jedenfalls sollte es meiner persönlichen Meinung nach, insbesondere in den Ferien, eigentlich möglich sein, in dieser Zeit auch mal ohne Medikamente klar zu kommen.
Ausserdem gehst Du ja vermutlich nicht alleine in die Ferien, sondern hast vielleicht jemand dabei der* Dich gut kennt und Dir, falls Du irgendwelche Probleme hast, irgendwie „behilflich“ sein kann?.
Und falls nicht, dann betrachte diese Reise als persönliche Herausforderung an Dich, in der Du vielleicht noch mehr über Dich und Dein Adhs lernst.
Ich wünsche Dir jedenfalls nur das allerbeste für Deine Reise, und vielleicht sogar eine Reise zu Dir selbst. :heart:

1 „Gefällt mir“

Oh das hab ich eben überlesen.

Die Phillipinen haben harte Gefängnisstrafen und sogar Todesstrafe auf das Thema Drogen.

BTM sind dort Drogen! !

Artikel Todesstrafe Drogen Phillipinen

Blockzitat

Ja das weiß ich, dass die Philippinen streng sind.
Meine Familie kommt aus den PH…
Ich persönlich hab mir aber nicht so viel dabei gedacht da ich eben vorhin geschaut habe weil es ja tatsächlich mein Medikament ist.

Ich bin davon ausgegangen dass man mit der Bescheinigung dann safe ist.

Aber vielleicht sollte ich das nochmals überdenken.:thinking:

2 „Gefällt mir“

Danke! :smiling_face:

Ich habe mal die phil Botschaft angeschrieben und bin gespannt was die sagen…
Selbstverständlich würde ich die Medis nicht einfach so mitnehmen das wäre mir wirklich zu heikel.

Ich habe aber gelesen dass es dort Ritalin gibt… Elvanse weiß ich nicht…
Das klingt alles schon wieder so kompliziert dass ich gerade drüber nachdenke die Medikamente einfach wegzulassen während dem Urlaub.

1 „Gefällt mir“

Erkundige dich einfach. Das was du hier liest sind bisher nur Spekulationen. Wenn dir eine amtliche philippinische Stelle sagt, dass du es darfst, dann kannst du es natürlich tun.

3 „Gefällt mir“

Nein, auf die Reise kann und will ich gar nicht verzichten.
Die Reise ist schon seit Anfang des Jahres gebucht :wink: und außerdem möchte ich ja meine Familie sehen :philippines:

Es würde evtl schon ohne Medikamente gehen…

Ich danke euch für die vielen Tips & euer Feedback :heart_hands:

2 „Gefällt mir“

Ein wunderbares Land! :adxs_daumen:

Kompliziert ist es doch nur ein mal @djcat ,
wenn du einmal weißt wie es funktioniert, dann ist das für die Zukunft einfach, denn du hast dann immer die gleichen Wege und Formulare zu laufen.
Alternativ könntest du ja auch eine Bescheinigung deines Arztes nutzen mit der Dosierung um es dir vor Ort von einem Arzt verordnen zu lassen, denn der weiß was er tut, bescheinigt dir das etc. dann ist das Thema Einfuhr vom Tisch.

Das komplizierte ist halt, daß es keine Abkommen gibt, die international einheitlich regeln wie mit BTMs umzugehen ist. Also tritt immer das Landesrecht des jeweiligen Staates in Kraft und es ist ihr hoheitliches Recht, dies alles selbst zu regeln und macht es für uns, sprich den Einzelfall recht umständlich und teils auch etwas unübersichtlich.

Im Schengenraum (EU) ist es gut geregelt, da ich aber noch andere BTMs brauche schreckt mich eine Reise außerhalb der EU sehr ab. Ich kann dich da wirklich gut verstehen

1 „Gefällt mir“

Ich :heart: es :philippines: :sunglasses::heart_hands:

@djcat
Du hast es denke ich schon richtig gemacht und vorsichtig sein sollte man in Asien (eben wegen Todesstrafe) sein.
Spontanes „googeln“ hat eine Arztpraxis ausgespuckt die wohl die Botschaften verschiedner Länder angeschriben hat.

Aber jetzt schaust mal was die philippinische Botschaft sagt.

Wie langw würdest du denn dorthin gehen? Alternativ käme ja nur ein absetzen in Frage. :thinking: und da ich auch total der newbie bin in thema wäre es möglich ein „erlaubtes“ Medikament ersatzweise zu nehmen als Unterstützung bevor man gar nichts hat. Vielleicht weiß da dein Arzt etwas

Ich warte mal was die Botschaft schreibt.

Meine Tante und mein Onkel sind Ärzte und meinten dass es Elvanse dort auch gibt.
Evtl kann ich mir es auch dort besorgen oder ich setze es einfach ab.

Sind 3 Wochen dort.

1 „Gefällt mir“

Sind die dort Ärzte ? Aber dann sollte es ja fast kein Problem werden wenn es dort auch verschrieben wird. :upside_down_face:

Herrlich, genieße die Zeit dort :smiling_face_with_three_hearts: Asien ist so schön. Philippinen wollte ich auch noch bereisen sobald ich wieder kann :green_heart:

1 „Gefällt mir“

Ja beides Ärzte und die haben befreundetet Psychologen/Psychiater :wink: dort könnte ich das Medikament bekommen.

Danke dauert ja noch eine Weile… wir fliegen erst im Dezember dann über Weihnachten :philippines::heart::heart_hands:

Freu mich schon sehr!!! :sunny::blush:

3 „Gefällt mir“