Elvanse Nebenwirkungen Darm Hat jemand einen Tipp?

Ihr Lieben,

Elvanse funktioniert bei mir wirklich großartig. Ich bin wesentlich ruhiger, fokussierter und kann an Themen dranbleiben und teilweise Sachen sehr schnell abschließen. Das ist ein enormer Fortschritt.

Leider habe ich - offenbar seit ich Elvanse nehme - große Probleme mit Verstopfung. Das hatte ich vorher nicht. Das ist sehr unschön. Ich habe es hier schon ein paar Mal gelesen, aber keine Lösung gefunden, sollte es in Zusammenhang stehen. Auf Elvanse verzichten möchte ich nicht mehr, weil es meinem Leben wirklich die entscheidende Wende zu geben scheint. Aber dauerhaft diese Darmprobleme wären auch nicht so angenehm.

Weiß jemand Rat?

Nimmst du Elvanse mit Kapsel oder ohne Kapsel ein?

Mit Kapsel. Meinst du, es könnte daran liegen?

Vielleicht wäre ein Versuch Wert es ohne zu versuchen. Wäre jetzt erstmal dass einfachste.

Hast du denn noch was an deiner Ernährung verändert ?

Und wann nimmst du zu was die Kapsel ein?

Der Wirkstoff selbst führt zur Verstopfung. Das ist bekannt.

Warum soll es denn etwas ändern die Hülle der Kapsel wegzulassen?

Viel trinken. Eventuell Flohsamenschalen nehmen.

1 „Gefällt mir“

Ja, so habe ich es auch verstanden :pensive:. Irgendwas ist ja immer

Nichts sonst habe ich verändert. Aber mein Leben fühlt sich viel besser an mit Elvanse

1 „Gefällt mir“

Vielleicht weil der Wirkstoff dann schon verflüssigt im Magen ankommt, oder vielleicht die Kapsel ein Grund sein kann. Es ist ja ein machbarer Versuch, der nichts an der Dosierung ändert .

Die Verstopfung entsteht weil der Sympathikus aktiviert wird. Und diese Wirkung brauchen wir ja auch.

Daran kann die Kapselhülle nichts ändern.

Die Verdauungsprobleme (können unterschiedlich sein) haben damit zu tun das in das vegetative Nervensystem eingegriffen wird.

So wie die meisten Nebenwirkungen von Stimulanzien.

1 „Gefällt mir“

Der Wirkstoff Lisdexamfetamin wird ohnehin erst im Blut umgewandelt zu Dextroamphetamin - und das macht dann auch Verdauungsprobleme.

Edit: hier mal ein Link zu einer Seite wo es ganz gut erklärt wird, was im Körper passiert wenn man Sympatomimetika nimmt:

http://www.medizinfo.de/arzneimittel/arzneimittelklassen/sympathomimetika.shtml

Das ist wichtig um die Nebenwirkungen zu verstehen.

Oder hier ein Link zu einem PDF aus einem Buch mit einer Tabelle:

Das beantwortet jetzt aber nicht die Frage von Anni - nur um zu erklären wie es zu Verdauungsstörungen durch Elvanse kommt und das die Kapsel da wahrscheinlich nicht das Problem ist.

Ich habe grad mal geschaut und bin auf die online frei verfügbare Fachinformation von Takeda gestoßen.

Laut derer besteht die Kapselhülle aus Gelatine mit bei gemischten Farbstoffen.

Und jetzt bin ich irgendwie noch froher dass ich zum aufteilen vegane Kapseln verwende :flushed:

@Justine sind eigentlich alle Kapselhüllen von Medikamenten aus Gelatine?

Alle nicht - aber alle von Stimulanzien die mir bekannt sind. Also: Elvanse, Ritalin adult, Medikinet adult.

Deshalb ist das auch für Vegetarier ein Problem. Es gibt keine vegetarische Alternative.

1 „Gefällt mir“

Was mir in dem Zusammenhang zusätzlich noch einfällt sind die Unverträglichkeiten.

Wenn jemand auf Inhaltsstoffe der Kapselhülle mit einer Unverträglichkeit reagiert könnte das natürlich zusätzlich noch ein Thema sein. Ebenso aber Unverträglichkeiten auf die Inhaltsstoffe.

Martin Winkler hat etwas dazu geschrieben:

Tabelle

Kann man dann nicht, bspw bei Medikinet (wo ja allein das öffnen meines Wissens nach schon nicht gestattet ist), theoretisch auf vegane Kapseln umfüllen?

Also wenn man sich das geben will / möchte / muss…

Doch du darfst Medikinet Adult öffnen , siehe Packungsbeilage

Medikinet® adult wird in der Regel morgens und mittags mit oder nach einer Mahlzeit eingenommen. Die Kapseln können als Ganzes mit Flüssigkeit eingenommen werden. Alternativ kann die Kapsel geöffnet, der Kapselinhalt auf eine kleine Menge (Esslöffel) Apfelmus/Joghurt gestreut und dann unverzüglich eingenommen werden. Diese Zubereitung sollte nicht für eine spätere Einnahme aufbewahrt werden. Im Anschluss an die Einnahme des Kapselinhalts zusammen mit dem Apfelmus/Joghurt sollte Flüssigkeit, z. B. Wasser, getrunken werden. Die Kapseln und deren Inhalt dürfen nicht zerkleinert oder zerkaut werden.

Man kann bei allen genannten Präparaten einfach nur den Inhalt nehmen.

Aber trotzdem mussten ja Tiere für die Herstellung leiden. Auch wenn man die Kapseln selbst nicht isst sondern weg schmeißt.

Das öffnen ist bei allen Präparaten erlaubt!!
Also bei den genannten, auch Medikinet.

Okay, danke für die Info.

Hatte ich so nicht auf dem Schirm :slight_smile:


Das hatte ich mir schon vor Monaten mal angeguckt, weil ich 1. Vegetarierin bin und 2. mit Histamin Probleme habe. Agakalin käme in Frage, aber das gibt es wohl gar nicht. Letztendlich nehme ich Elvanse und vorher medikinet einfach, auch wenn mich einiges daran stört, weil der Leidensdruck durch ADHS wirklich enorm war. Mit Elvanse bin ich ansonsten wirklich zufrieden jetzt.

1 „Gefällt mir“

Danke, für Eure Rückmeldungen. Ich werde es am Mittwoch mit meiner Ärztin mal besprechen. Vielleicht weiß sie noch Rat. Ich möchte das Medikament nicht wechseln, weil es so gut hilft. Lieber wäre mir allerdings etwas tierleidfreies und ohne Nebenwirkungen auf den Darm, aber naja…

Das ist wirklich total blöd. Es wäre schön, wenn sich das auf Dauer ändern ließe.