Elvanse und Schuppenflechte

Hey ihr alle,

ich möchte gerne von euch wissen, ob jemand Erfahrungen damit hat, wie Elvanse sich auf die Schuppenflechte auswirkt.
Meinem Gefühl nach, hat sie sich dadurch verschlechtert.

Kann auch sein, dass sie sich nicht durch das Medikament verschlechtert hat, sondern wegen der Themen, die dadurch „aufbrechen“.

Wie nimmt ihr das bei euch wahr?

Liebe Grüße

Moin @A.Sophie

Generell ist es sehr gut möglich/ sehr wahrscheinlich, dass sich, sobald das ADHS erstmal etwas unter Kontrolle ist, sich andere Symptome verschlechtern.

Der Körper hat jetzt quasi „weitere Ressourcen frei“ und kann jetzt auf die nächste dringende Baustelle hinweisen. (Diese Theorie wurde mir von mehreren Ärzten in der Wahrscheinlichkeit bestätigt.)

Heißt, ich würde in diesem Fall auf deinen Körper hören und mich als nächstes um dieses Thema kümmern.

Kann zwar eine längere Odyssee werden, jedoch lohnt sich die Reise.

Ach ja,nur so nebenbei…
Bei mir verschlimmerten sich meine Depressionen und dergleichen massiv. Aber gesagt, war zu erwarten :wink:

Hey,
vielen dank, für deine Antwort.
Das klingt sehr logisch.
Aufmerksamkeit auch auf sich zu lenken und Selbstfürsorge zu tätigen.

Hast du Mittel und Wege damit umzugehen?

Liebe Grüße

Ich hatte schon immer Hautprobleme die kam mehr mal weniger present sind.
Bei Elvanse hatte ich auch das Gefühl dass es auf Haut und Haare gegangen ist.
Aber da ich beides ja schon vorher hatte inc. Wechseljahre gehe ich davon aus das es „einfach nur“ ein neuer Stressor war. Haare sind besser geworden seit ich B-Komplex und Biotin nehme . Haut ist wie immer mal wieder besser geworden , bis zum nächsten Schub. Mach grade Elvanse Pause werde dann ja sehen was passiert wenn ich es wieder einnehme und dann berichten.

Wenn ich welche finde, sag ich dir gerne Bescheid :wink:

Ne ernsthaft:
Ich mache halt einfach immer weiter, versuche irgendwie auf meinen Körper zu hören wenn der sagt dass jetzt mal Pause ist.

Merke halt generell dass mein Bedürfnis nach individueller Ruhe noch einmal erheblich gestiegen ist.

Und ohne noise cancelling Kopfhörer gehe ich eigentlich gar nicht mehr aus dem Haus :wink:

Hallo @A.Sophie
Ich vermute tatsächlich einen Zusammenhang zwischen Allergien und Adhs, der hier auch oft diskutiert wurde. Die Ursache ist also in der Theorie Adhs nicht Elvanse. Hier ist es sehr gut erklärt:

Im folgenden Artikel geht es zwar um Neurodermitis aber die Parallelen könnten auch für dich interessant sein:

https://www.adhs-deutschland.de/begleitstoerungen/adhs-und-allergie-gibt-es-einen-zusammenhang

Meine persönliche Erfahrung mit 1,5j Elvanse zeigt, dass wir bei Elvanse zusätzlich unbedingt auf eine ausgewogene Ernährung achten sollten.
Es ist nach wie vor ein Stimulanz was wacher und fokussierter macht, aber auf der anderen Seite der Medaille steht eben auch Appetit Minderung, Schlafdefizit und die Gefahr sich mehr zuzumuten als der Körper bewältigen kann.

Daher ist besondere Achtsamkeit im Alltag gefordert, also regelmäßig schlafen, Nährstoffreich essen, ausreichend trinken und Pausen nicht vergessen!

So kannst du das volle Potential von Elvanse für dich ausschöpfen :blush: