Endlich Diagnosetermin - Angst vor Fehlschlag (Grundschulzeugnisse im Thread)

Hallo Zusammen,

ich bin 27 jahre alt, männlich und war über einem Jahr auf der Suche nach einem Therapeuten, der (hoffentlich) mein AD(H)S diagnostiziert.

Ich war sehr euphorisch als ich gestern endlich einen Termin bekommen habe und das nicht allzu weit von meinem Wohnort entfernt. Der Termin ist aber erst in 2 Monaten und nun hat sich eine kleine Angst eingestellt: Die Angst dass das Diagnosegespräch ergebnislos ausgeht und ich weiterhin in diesem Zustand durch mein Leben gehen muss.

Es ist eben so, dass mich mein Zustand in fast jedem Aspekt meines Lebens beeinträchtigt.

Meine Karriere stagniert, weil ich mir selber nicht zutraue den nächsten Karriereschritt in’s Projektmanagement zu gehen, weil ich in jedem Meeting nichts mitbekomme. Ich zone für Minuten am Stück aus und folge gedanklich irgendwelchen Assoziationsketten, komme nur wieder rein wenn jemand meinen Namen sagt oder mir spontan auffällt, dass ich seit langer Zeit leer auf den Bildschirm schaue. Dabei weiß ich dann am Ende des Meetings meistens nur einen Bruchteil dessen was besprochen wurde und muss mir auf „trickreiche“ Art die nötigen Informationen von Kollegen und Vorgesetzten holen, ohne dabei durchscheinen zu lassen, dass ich sie gar nicht mitbekommen habe. Ich lasse mich super leicht ablenken von der Arbeit, zum Glück bekomme ich meine Aufgaben immer erledigt, aber ich merke auch, dass ich mit voller geistiger Anwesenheit sicherlich 2-3x mehr schaffen würde.
Während meiner Ausbildung wurde ich sogar einmal gekündigt weil ich mich zu oft von meinem Handy habe ablenken lassen und alle mit involuntären Geräuschen gestört habe die ich manchmal mache.

Zwischenmenschlich fällt es mir auch schwer mich mit Leuten zu unterhalten, weil ich die Leute viel zu oft unterbreche um meine Gedanken zu dem Gesagten zu äußern weil ich ansonsten nicht mehr weiß was ich sagen wollte, wenn mein Gegenüber 3 Sätze weiter ist. Zudem zone ich auch mitten in Gesprächen out und muss dann per Fingerschnippen oder Nachfrage zurückgeholt werden nur um zu merken, dass ich seit 10.20,30 Sekunden nicht mehr zugehört habe. Mein restless leg hat mir auch schon viel unangenehme Aufmerksamkeit beschert, bei jeder Mittagspause in meiner alten Firma hat jemand Bemerkungen dazu gemacht „haben wir hier ein Erdbeben?“ „Mensch David sitz doch mal still“ etc.
Dabei hilft sicherlich auch nicht, dass ich wenn ich etwas erzähle total schnell rede damit ich den Faden nicht verliere und dann trotzdem zu fast jeder Geschichte noch etliche abzweigende Untergeschichten erzählen muss um meiner Meinung nach wichtige Zusammenhänge zu erklären, die aber im Endeffekt absolut unwichtig sind.
Früher als Kind war ich sehr explosiv und bin schnell aus der Haut gefahren, das habe ich zwar äußerlich gelernt abzulegen aber innerlich existiert es immernoch …

Meine Freundin ist öfters enttäuscht weil ich gar nicht mitbekomme wenn sie mich anspricht, manchmal bin ich anscheinend auch so abwesend, dass ich einfach aus dem Zimmer gehe und etwas anderes mache wärend wir gerade eigentlich geredet haben. Außerdem fällt es mir grundsätzlich sehr schwer Ordnung zu halten, dennoch gibt es manche Dinge wo ich total sauer werde, wenn sie nicht an dem Ort sind wo sie hingehören.

Mittlerweile, über die Jahre habe ich mein Leben halbwegs geordnet, ich schreibe mir Zettel und Notizen, stelle Erinnerungen und Wecker für alles, sodass Pünktlichkeit und Verlässlichkeit relativ unproblematisch geworden sind.

Ich war auf 4 verschiedenen weiterführenden Schulen weil ich alle um mich herum und mich selber abgelenkt habe, musste dann sogar mein Abitur nachholen mit privatem Nachhilfeunterricht und habe das wenigstens geschafft.

Alles in allem wünsche ich mir einfach, dass das alles ein Ende hat und ich endlich normal leben kann, normal kommunizieren, aufmerksam sein, zuhören … all das.

Zu dem Diagnosegespräch soll ich Grundschulzeugnisse mitnehmen, ich tue sie mal hier mit rein, vielleicht kann hier wer was dazu sagen, ob es passen kann.

Meine Zeugnisse habe ich hier hochgeladen:

imgur album

Bin für jede Hilfe dankbar

Moin und herzlich willkommen @david

Erstmal vorweg:
Ich habe mir den Upload von dir nicht angesehen aber ich gehe davon aus dass du den anonymisiert hast. Zumindest hoffe ich das.
Anderenfalls möchte ich dir raten das nachzuholen.

Wenn du damit Schwierigkeiten hast sag bitte Bescheid.

Ich habe ehrlich gesagt nicht alles gelesen aber ich kann und möchte dir, da dein Termin noch etwas hin ist (was sehr gut ist!) einen Tipp geben:

Notiere dir Handschriftlich alles wo dich ADHS deiner Ansicht nach beeinträchtigt.

Am besten ist hier Papier und Stift.

Das ganze machst du nicht auf einmal sondern immer wieder wenn dir was einfällt.

Gehe auch Mal ruhig in dich und versuche zu reflektieren.

Diese Notizen nimmst du dann zu deinem Termin mit um eben deine Probleme und Schilderungen zu untermauern.

Tut mir leid dass ich nicht ausführlicher antworten kann, muss mit meinem Kram Grad weiter machen. Pause ist vorbei :wink:

Bei Fragen einfach fragen.

Ich drücke dir die Daumen!

4 „Gefällt mir“

Hallo! Ja ich habe die Zeugnisse anonymisiert :slight_smile: Eine handschriftliche Liste habe ich bereits begonnen zu führen, so beginne ich fast alle meine Vorhaben die Organisation erforden. Dabei hat mir auch meine Freundin geholfen indem sie mir ihre Wahrnehmung verschiedener Sachverhalte geschildert hat. Liebe Grüße

Hi @david !
schön das du zu uns gefunden hast…

  1. alles was Zappelphillip zum Thema aufschreiben deiner ADHS Symptome etc, kann ich 100% unterschreiben.

Mir hat das den Arsch gerettet, weil ich nur so meinen Doc überhaupt überzeugen konnte als er plötzlich nicht mehr meinte das ich ADHS haben könnte…
In dem Zeugnis steht es nicht bombensicher, aber ich danke schon das man es zwischen den Zeilen herauslesen kann.
Frag doch mal bspw. deine Eltern oder ältere Geschwister oder andere Verwandte wie du denn so als Kind in dem alter vor 10 Jahren warst?

  • Impulsiv?
  • Schwierigkeiten dich zu konzentrieren bei Aufgaben die dir keinen Spass gemacht haben?
  • Hast du gut Hausaufgaben machen können?
  • Konntest du dich hinsetzen und ruhig lernen?

evtl. kannst du auch einen Fremdbeurteilungsbogen (bspw. „WURS-K“) machen lassen um deren „Einschätzung“ festzuhalten.

Es hängt immer von dem Doc ab wo du die Diagnose machst wie viel wert auf Grundschulzeugnisse etc legt. ich selbst habe keine mehr, konnte auch keine Kopien bekommen, aber habe trotzdem die Diagnose bekommen…
LG
Hagbard

Meine Eltern haben mich nachdem meine Grundschullehrerin darum gebeten hat mich auf ADHS zu testen nicht testen lassen, weil das ein schlechtes Licht auf sie scheinen würde.

Zu den Punkten - stimmt alles zu. Kann und konnte mich noch nie hinsetzen und einfach lernen, die Hausaufgaben haben immer sehr lange gedauert aber meine Mutter hat mich da immer überwacht also blieb mir nichts übrig als sie zu machen.

Diesen WURS-K habe ich glaube ich gemacht, kam auf 46 Punkte (ich meine das war der).

Ich hoffe mal das klappt.

1 „Gefällt mir“

Hallo willkommen,

ich habe die gleichen Sorgen und auch bald meinen Termin (Oktober). Ich hatte auch vor hier meine Grundschulzeugnisse hochzuladen und interpretieren zu lassen, aus dem selben Grund. Wenn jemand Interesse hat kann er/sie sich gerne bei per private Nachricht melden, ob es seiner/ihrer Meinung in Richtung AD(H)S geht. Aber ausschließlich per PN. Hoffe das ist ok @david, will jetzt nicht extra einen Post erstellen.

Moin @Movo

Bei Unsicherheiten kannst du auch entsprechende Tests machen.

Die dürften unter ADXS.org oder hier im Forum liegen.

Bitte die entsprechenden Suchfunktionen nutzen, dann müssen auch keine Zeugnisse o.ä. hochgeladen/ verschickt werden.
Die Tests ersetzen zwar auf gar keinen Fall die Testung von einem Spezialisten, jedoch geben sie bereits sehr gute Hinweise ob ad(h)s vorliegen könnte oder ob nicht.
Kann Grad schlecht n Link Suchen und Posten da ich Grad unterwegs bin.

1 „Gefällt mir“

Für ADHS können Eltern nichts. Ein „schlechtes Licht“ fällt eher auf Eltern, die absichtlich darauf verzichten, dass ihr Kind Hilfe bekommt. :adxs_redface:

Okay. Kannst du nicht ändern. Aber bei deinen
eigenen Kindern klüger sein.

2 „Gefällt mir“

Ich habe jetzt den großen Test gemacht und kam auf 33 von 46 Symptomen. Da steht ab 26 hat man eine starke AD(H)S Symptomatik.

Mein Ergebnis:
album

Wie aussagekräftig ist dieser Test denn Eurer Erfahrung nach?

Ich halte den Test für sehr aussagekräftig. Ist der beste ADHS Online Test zur Selbsteinschätzung den ich bisher gefunden habe.
oft ist es so das je mehr man sich mit der ADHS Thematik auseinandersetzt, desto höher fällt das Ergebnis aus, da man lernt die Symptome besser bei sich zu erkennen…

1 „Gefällt mir“

Hi! Also ich finde deine Grundschulzeugnisse sehr eindeutig. „Unkonzentriert,temperamentvoll, unordentlich, Schwierigkeiten mit Mitschülern, Starkes Mitteilungsbedürfnis usw“. Bei mir stand lediglich in einem Zeugnis,dass ich leicht ablenkbar und unkonzentriert war. Meine Zeugnisse sind älter und nicht so ausführlich, aber ich habe noch einiges erzählt,was nicht erwähnt wurde. Alles in allem stand dann die Diagnose. Aber ich glaube wirklich, dass deine Zeugnisse deutlich ein Adhs zeigen…

Die Zeugnisse schreien förmlich: ADHS, ADHS, AAAAAAHHH! DEEEE! HAAA! ESSSSS!.

Also mach dir keinen Kopf. (ist aber auch typisch ADHS)

1 „Gefällt mir“

Nicht legal, aber: wie wäre es mit einer Videoscreenrecordingsoftware?