Fieber/erhöhte Temperatur

Die nächste Frage, die mich umtreibt. Das letzte Mal Fieber hatte ich, als mich mit 16 die Windpocken plagten.

Es ist nicht so, dass ich nie krank war seitdem, aber mein Körper entwickelt einfach keine höhere Temperatur.
Geht das nur mir so? Kennt jemand vielleicht sogar Zusammenhänge?

richtige Fieber hatte glaube ich auch nach Kindheit nie, ich glaube 1 oder 2x erhöhte Temperatur !

Als jüngeres Kind hatte ich häufiger sehr heftiges Fieber.
Mit Wadenwickeln etc. Über 40 Grad, erzählte man mir.

Das muss in der Grundschulzeit aufgehört haben.

Später hatte ich zig mal vereiterte Mandeln und nie Fieber. Bei Temperaturen um die 38 Grad fangen bei mir schon Halluzinationen an. Das ist ja noch kein Fieber, aber extrem unangenehm.

Ich hatte Anfang 20 mal Pfeiffersches Drüsenfieber, danach nix mehr.

BTW: Worum geht es bei dieser Frage eigentlich? Ist doch gut ohne Fieber…

Ich verstehe das so, dass es darum geht Besonderheiten bei ‚uns‘ herauszufiltern. Punkte, in denen wir subjektiv anders sind. Und vllt stellen wir fest, dass andere ADxSler auch seltener Fieber haben als neurotypische.
Oder dass wir alle dickere Köpfe haben oder nicht kotzen können (das wären Punkte von mir).

Jain. Oder ‚eigentlich‘ nein. Fieber ist ein super Mittel des Körpers, um Krankheitserreger zu bekämpfen. Wenn es zu hoch geht, ist es natürlich auch zu behandeln.


Bei mir auch, sehr häufig. Das weiß ich aber noch sicher aus meiner Kindheit. Nicht viel, was ich weiß, das schon.

Auf jeden Fall wünsche ich mir meistens, wenn ich mal einen der wenigen Nichtfieberinfekte habe, dass Fieber mich ans Bett fesselt. Da gibts kein Wenn und Aber, Fieber legt dich nieder.
Kopf-/Hals-/Gliederschmerzen, heftiges Krankheitsgefühl ohne Fieber lassen mich trotzdem (zwar langsam machen, aber) „rumspringen“ und wuseln.


Besser hätte ich es nicht beschreiben können. :slight_smile:

Nope. Weder noch. Kotzen hasse ich, aber manchmal ist es ja sogar befreiend. Im wahrsten Sinne …

sei froh…
Bei mir kommt der Reflex nur über extremen Ekel.

Ich hatte auch nur im Kindesalter vielleicht 2-3 mal Fieber.
Übelkeit und erbrechen hab ich nur mal vorgetäuscht um blau zu machen :grin:
Nagut :roll_eyes: erbrechen auch noch nach übermäßigen Alkohol Konsum.
Das ich die Grippe hatte ist auch schon wieder 3jahre her.

Während meiner Jugend hatte ich einen Kumpel der eine ADHS Diagnose hatte, er hatte andauernd Fieber. Wenn er krank war, war er auch immer voll die mimose, ansonsten der härteste Hahn im Stall :joy:

Kann es vielleicht sein, dass wir schneller Halluziniationen bekommen? Bzw. unsere Gehirne dazu neigen?
Schon mit leichter Temperatur komme ich schon sehr schnell im Schlaf in eine sehr schlimme Endlosschleife. Außerdem habe ich mal auf ein Antibiotikum mit Wahnvorstellungen reagiert, da wollte ich im Wahn/ Traum aus dem Fenster springen. Schlafe zum Glück im Erdgeschoss. Aber ich bin dann mitten in der Nacht zu einem Kind ins Bett gekrochen, weil mir das extrem unheimlich war. Am nächsten Tag habe ich in der Packungsbeilage gelesen, dass es zu Wahnvorstellungen kommen kann und das Medikament abgesetzt und alles war wieder gut.

@Hedwig - auch hier bekommst Du ein „Nein“ von mir. Ich hatte noch nie Wahnvorstellungen und bin nicht böse drum.

ich hatte auch noch keine Hallus


Ich kenn das von meinen direkten Vorfahren - mit Albträumen.
Da solltest Du als Kind nicht krank in der Besuchsritze nächtigen… das endete fast dramatisch (kurz vor dem Sprung aus dem Fenster mit dem Kind auf dem Arm). Zwischen Traum und Halluzination ist es wohl ein schmaler Grat.
diverse Anrufe von Nachbarn bei der Polizei…
Kann aber sein, dass da auch eine PTBS mit reinspielte bei einem Kriegskind mit ADHS.

Einige Monate nachdem ich diese Hallus hatte, musste ich mich in einer Klinik in Lima behandeln lassen.
Ich lag im 11. Stock, die komplette Außenwand war aus Glas, und ich bekam auch da Antibiotika. Ihr könnt Euch vorstellen wie sehr ich hoffte, dass das nicht wieder die gleiche Sorte war. Ich war auch zu schwach, um den Ärzten von meiner Angst zu erzählen, dass ich im Wahn auf die Idee kommen könnte, aus dem Fenster zu springen. War nicht schön.

:o

Was mir grade aufgefallen ist:

Während des Zyklus‘ schwankt ja die Körpertemperatur.
Die Tage, an denen ich Elvanse höher dosiere, weil ich da mehr Symptome habe, sind exakt die Tage mit höherer Temperatur.
Vielleicht zickt mein Hirn ja bei höheren Temperaturen mehr.
Kriege da ja auch schnell Halluzinationen.

Ich habe nur ganz selten Fieber. Das kann ich glaube ich, an 10 Fingern abzählen.
Besonders zu Schulzeiten fand ich das immer ätzend, weil Fieber immer ein Kriterium für Daheimbleiben war.

Und Halluzinationen hatte ich auch noch nie. Trotz eines sehr niedrigen Kreislaufes in meiner Kindheit und Jugend bin ich auch noch nie in Ohnmacht gefallen.