Habt ihr einen spürbaren Rebound mit Elvanse?

Ich kenne ähnliche Symptome bei mir im Rebound von Elvanse; besonders schlimm finde ich das Abstürzen in negatives Denken, Pessimismus und die Aggressivität im Denken. :pensive:

Das Symptom wäre wohl weiter verbreitet sagt meine Ärztin - lege sich aber mit der Zeit definitiv.

Nun nehme ich auch bloß 20mg, was bei meinem Körper extrem wenig sei, so sagt sie. :thinking:
Jetzt versuchen wir mal 30mg um 8:00 und dann könnte (!) ich bis spätestens 12:00 nochmal 20mg nachlegen. Auf keinen Fall aber am Nachmittag. (Einmal hab ich 10mg nachmittags um 16:00 nachgelegt; Resultat waren leicht panikartige Zustände und die Tatsache, dass ich unter der Woche nachts um 01:00h immernoch Schränke aufgebaut hab :sweat_smile:)

2 „Gefällt mir“

Hi, :slight_smile:

freut mich auch immer wieder zu hören, dass das kein seltenes Problem ist.

Ich hatte diese Symptome auch, aber bei mir sind diese leider mit der Zeit nicht weggegangen.

Wie geht es dir mittlerweile mit Elvanse ?

Schöne Grüße
Chris

1 „Gefällt mir“

Hej hej,

ich bin bei 30mg Elvanse und es hält - je nach Nahrungsaufnahme und Stimmungsbild - ca 7 Stunden.
Dann kommt das Down, mit Gereiztheit und aggressivem Grundbild. Unschön und sehr einschränkend.
In 14 Tagen spreche ich es wieder an bei meinem ärztlichen Menschen.

1 „Gefällt mir“

Ich verstehe dich sehr gut.
Das ist definitiv kein Dauerzustand.

Ich glaub das grundsätzlich für Leute mit schnellem Stoffwechseln LDX nichts ist.

Ich fahre aktuell mit Concerta sehr gut. Vielleicht wäre das mal eine Möglichkeit für dich.
Bin aus den selben Gründen auf ein anderen Medikament umgestiegen.