Hormone/Formel von ADHS /Antidepressiva Medikamente

Hallo,das geht an alle die in Chemie gut aufgepasst haben ,oder mir mit Studien weiterhelfen können,oder die einfach Logischer Denken können als ich.
Meine Medikamente;
Venlafaxin 37,5 zum Teil 2 Mal täglich auf 6 bis 9 MG im Moment reduziert ( Libidoverlust) ab 12,5 MG Besserung
Medikenet 10 MG bis max 3 täglich
so jetzt wird es knifflig: Venlafaxin hat die 30 Fache Dosis von Serotonin gegenüber Milnacipran (1,6 Fache Dosis) Duloxetin (9 Fache Dosis)
ich sollte Milnacipran probieren ( hab ich selbst vorgeschlagen :roll_eyes: hätte mich vorher mehr belesen müssen)also logisch das ich viiiiiiiiiiiiiiiiiiel mehr Milnacipran bräuchte um ein Hauch Glücklich zu sein ,das bedeutet aber auch viel mehr Noradrenalin im Körper ( umso weniger Serotonin um so mehr Noradrenalin :face_with_peeking_eye:) was mir nicht logisch erscheint,aber die Zusammensetzung ist leider so. Noradrenalin…Hohe Herzfrequenz usw…dann dazu Medikenet. Ist in meinen Augen sinnlos: was nützt mir das?
Dopamin scheint mir nicht zu reichen vom Medikenet und das Serotonin ist auch viel zu wenig.
Geh ich mit Medikenet hoch ,dann steigt logischer Weise die Aggressivtät bzw die Unausgeglichenheit.
Nehm ich zuviel Venlafaxin bin ich endlich wieder glücklicher aber es geht nix mehr…ich bin viel an der frischen Luft Versuche schon selbst meine Glücksgefühl zu erhöhen,aber es klappt nicht seit das Venlafaxin reduziert ist.
Gibt es denn nix wo wirklich eine ausgeglichene Grundstimmung vorhanden ist ohne Rebounds? Vielleicht wo Dopamin, Noradrenalin und Serotonin mit einander im Einklang sind?
Ich kann doch nicht die Einzige sein,die Medikamenten Kügelchen wie im Chemielabor 1/4 um 3 MG bzw manchmal 1/2 um 6 MG rauszubekommen! Es muss doch eine Formel geben wo drin steht soviel Dopamin, Noradrenalin/ Serotonin bei ADHS mit Depressionen.
Es gibt so viele Psychiater/ die Jahre lang studieren,oder die Pharmaindustrie muss es doch wissen wenn sie die Medikamente zusammen stellt.
Ich drehe mich im Kreis und finde keine Lösung.
Eine Entscheidung zwischen Cholera und Pest .
Es wäre super wenn es Leute gibt die sich damit auskennen.
Habt eine schöne Zeit

Nein, gibt es nicht. Muss alles individuell ausgetestet werden.
Sorry 4 u…

@Hulk1979 @UlBre

Genau und dazu kommt noch, dass es immer noch Medikamente gibt, die in den Studien nur an Männern getestet wurden und Kreuztests mit anderen Medikamenten fehlen völlig. Medikamente wirken individuell und 2 Medikamente zeitgleich potenzieren das eher.

Hallo @UlBre und alle andern schlauen :fox_face: ,du bzw ihr kennt euch doch sehr gut aus. Gibt es nicht wenigstens Interne Wirkstoff Angaben von ADHS Medikamenten was ,wie viel angereichert ist? Denn es gibt ja schon große Unterschiede

z.B zwischen Elvanse und Medikenet . Anhand der Haltbarkeit im Körper. Weißt du was ich meine?
Also ist z.B da mehr Dopamin enthalten und weniger Noradrenalin,oder ein Zusatz der es länger Haltbar macht? Denn es gibt ja viele Retardkapseln .
Könnte man nicht eine Tabelle machen.zB eine Rubrik ( du bist bestimmt der richtige :wink:) die das übersichtlich darstellt.Man verliert sich schnell im Internet. Ich hab schon einiges zusammengefasst für mich glaube aber das es da noch viiiiel mehr gibt.
z.B Methylphenidat ( Ritalin) zu Atomoxetin (Strattera )die Unterschiede

z.B Attentin, ( Dexamphetamin) reines Amphetamin,mit vor und Nachteilen bzw. Nebenwirkungen und Wirkung zu

Elvanse( Lisdexamphetamin)synthetisches Amphetamin

Elontril (Bupropion)zählt doch zu den Antidepressiva ( ist ja geringer Serotonin Ausschüttung) , gehört doch eigentlich nicht zu den reinen ADHS Medikamenten nicht warum wirkt das angeblich nur hoch Dosiert und warum ist die Dopaminaufnahme fraglich,:thinking::woozy_face::exploding_head:

z.B Intuniv/ Guanfacin
wirkt Vasomotorisch,warum gehört das zu ADHS Medikamenten :thinking:?

Ach ja da viele ADHS Menschen auch ne Depression haben,kann man da nicht gleich hinzufügen:
Achtung : Wechselwirkungen AD Tryzyklisch oder Erhöhung der NW bei SSNRI

Bestimmt haben Menschen das für eine Facharbeit zusammen gestellt und erläutert aber ich finde es nicht🙄
Ich hoffe Ihr könnt mir noch folgen :joy:was ich meine.
Einfache Darstellung der Medikamente!
Habt einen schönen Tag :sunny:

Klar, lässt sich alles ganz einfach darstellen. Ist dann aber eben unvollständig. Oder es wird halt kompliziert.
Zusammenstellungen findest du bei ADxS.org.

„Was wo wie viel dopamin, serotonin, noradrenalin, drin ist“, kann dir keiner sagen.

Diese medikamente hemmen die wiederaufnahme um somit mehr dieser neurotransmitter über zu haben.
Sie geben also keinen direkten „stoff“ ab, sondern führen durch indirekte hemmung der andockstellen für eine erhöhte konzentration im synaptischen spalt.

Man kann keine genaue angabe machen, weil du kein Dopamin, noradrenalin oder serotonin direkt zuführst.
Dh wie hoch die ausschüttung der einzelnen neurotransmitter ist, hängt maßgeblich von der eigenen biologie ab. Sonst bräuchte ja jeder immer die gleiche menge des gleichen medikaments, ist aber nicht so.

Das einzige was möglich ist, ist die Effektstärke der einzelnen medis darzustellen. Und das findest du bereits auf adxs.org
Und auch das ist lediglich keine garantie, sondern durchschnitts und richtwerte der einzelnen mittel.
Alles andere hängt von der eigenen (neuro)biologie ab.

Vielen Dank @UlBre und @nephilim ,für den Tipp wo man genau nachlesen kann. Ich hab z.B. dadurch erfahren das ein Rebond nicht nur ein "Tal " macht sondern das es auch kurze Zeit Dinge verstärkt. z.B Aggressionen…
Wenn ich Pausen beim Lesen machen muss,finde ich hinterher nie den Anschluss .Das heißt ich gehe wieder auf den Link von Euch und suche von vorn. Wo ist der Denkfehler?
Es ist ja sooooo Komplex das man den Überblick verlieren kann. Bin gerade bei der Reinfolge vom Medikamenten,weil ich überlege auf Elvanse um zu stellen. Andere Seitst denke ich vielleicht hab ich noch nicht das Zeitgefühl ( ich müsste nach 3 Stunden schon die nächste nehmen um nicht ins Tal zu Rutschen) aber dann kann bei kurzer Überdosierung wieder HF und Ängste steigen. Ich bin nicht gerade geduldig :face_with_peeking_eye:( woran das wohl liegt) Elvanse müsste dann gleich wirken und ich will es auch nicht 3 Mal am Tag nehmen. Ich les jetzt erstmal weiter. In wie weit es sich mit Serotonin,bzw Antidepressiva verträgt. Vielen Dank!!! Für die vielen zusammen gestellten Beiträge,die wichtig sind um ADHS überhaupt zu verstehen.
Habt einen schönen Tag :sunny: LG Hulk

Elvanse Verträgt sich recht gut mit diversen Mitteln. Diverse Mittel vertragen sich aber nicht gut mit vielen anderen Sachen.

Wahrscheinlich muss du nicht mal 3 mal am Tag Elvanse nehmen. Ich selbst komme nur mit einer Dosis am Tag aus. Wahrscheinlich reicht sogar 2 mal für dich. Elvanse ist nur sehr wenig serotonerg.
Eigentlich ist Venlafaxin und Elvanse zusammen Kontraindiziert. Manche nehmens trotzdem. :thinking: müsstest du für dich selbst testen.
Es braucht auch ne Weile bis es anflutet. Eine Stunde ist bei mir die untere Grenze, meist dauert es 90 Minuten bei mir. Wie das bei dir ist, weiß ich nicht. Trial and Error.

Und Geduld!

Hallo @nephilim ,danke für die Antwort. Sag Mal musst du zu Elvanse noch was dazu nehmen? Also Antidepressiva? Hast du Erfahrung mit Menschen,die mit Elvanse kein Antidepressiva mehr nehmen müssen? Und woher weißt du das wenig Serotonin in Elvanse ist? Es wird sicher heftige Nebenwirkungen geben wenn man es Überdosiert um das sogenannte Glücksgefühl zu bekommen.:thinking:
Durch Euren Tipp bin ich erst auf die Idee gekommen vielleicht keine Echte Depression zu haben( wirklich schwierig es abzugrenzen)da es damals hieß, Atypische Depression. Aber ohne Venlafaxin,bin ich sooooo gereizt .( mit Venlafaxin war mir viel mehr egal)
Aber vielleicht ist es auch das falsche ADHS Medikamente,da ich z.B heute 3 Mal Methylphenidat aller 3 1/2 h genommen hab. Ich war soooooo aufgedreht :scream:hab extrem viel geschafft aber sowas von gereizt und aggressiv. Es ist zum …:roll_eyes:ich will gar nicht wissen,( falls es eine Studie gibt​:joy:) wie lange es dauert bis man die perfekte Medikamenten Einstellung hat.
Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
Hab ein schönes Wochenende :sunny:
Lg Hulk

Wie meistens: ADxS.org.
Dafür isses ja da…

Jepp. Dort steht es und wenn man einfach mal Amphetamine googelt kommt da genug zustande.

Und ich nehme noch Bupropion neben Elvanse. :wink:
Gibt mir nen leichten gleichmäßigen Pegel, wenn die Elvanse Wirkung langsam nachlässt. Würde sonst kaum aus den Puschen kommen morgens. Hat mir geholfen mich aus der Depression zu „kicken“ und hilft mir heute noch, dass ich Stabilität habe. Außerdem verlängert es die Wirkung von Elvanse gut und ich habe dadurch fast den ganzen Tag Wirkung. :wink:

Ach ihr kleinen Schlaumeier,wenn ich euch nicht hätte würde mir der Kopf platzen vom vielen Suchen. Vielen Dank dafür was ich in den letzten Wochen alles gelernt hab ist Wahnsinn :blush:ich freu mich sehr darüber macht es aber nicht einfacher,weil man logischerweise viel mehr hinterfragt und sich nicht irgend was verschreiben lässt. Hab das Elontril ja da,hab nur Angst vor den Nebenwirkungen,hatte hohen Blutdruck nach 2 Mal genommen…ja ja ja man muß Geduld haben,die Nebenwirkungen können auch weggehen.Aber da bin ich echt ne Mimi ( wenn der Kopf rot wird und die Kopfschmerz nicht weggehen…da denk ich gleich an Schlaganfall :scream:die ganzen Medikamente sind ja schon der Hammer und man sollte sich immer bewusst sein ,das Gefäße und so ein Herzmuskel nicht ewig überanstrengt werden darf.
Vielen vielen Dank :smiling_face: für die schnellen Antworten immer

Wie gesagt. Bupropion hat vergleichsweise wenig Nebenwirkungen zu anderen Antidepressiva. Dass der Blutdruck kurzzeitig für ein paar Tage hoch geht, ist völlig normal und die Meisten haben das am Anfang. Aber glaub mir… Libidoverlust habe ich bisher noch nicht gehört von anderen, bzgl Bupropion.

Wäre für mich sonst nicht das Mittel der Wahl gewesen und ich hätte nen Veto eingelegt. Mittlerweile habe ich keine Nebenwirkungen mehr. Die die ich habe, rühren eher von Elvanse her.

Sagt mal @UlBre @nephilim,sitz ich auf dem Schlauch? Ich hab alles gelesen Amphetamine bei ADHS,am Anfang hab ich verstanden das gerade bei Attentin, stärker Dopamin aber vor allem ,das es eine serotogene Wirkung hat.Bei Elvanse hab ich das nicht gelesen :face_with_peeking_eye:oder überlesen?
Und am Ende 2.4 wird in Frage gestellt ob es eine serotogene Wirkung hat. Ich kann mich leider nicht lange konzentrieren,aber morgen früh müsste ich wieder von vorn anfangen zu lesen. Also hab ich es nur falsch verstanden oder ist die serotogene Wirkung nur eine Vermutung?
Entschuldigung das ich Nerve? Es ist wirklich schwer zu verstehen bei den ganzen Fremdwörtern. Man müsste es farblich unterscheiden ( Ritalin z.B Rot) reines Amphetamin ne Spritze als Zeichen z.B und die Hormone mit Zeichen z.B Noradrenalin eine Pistole wegen Gefahr.
Ich weiß das geht nicht,aber es fällt mir wirklich schwer am Ball zu bleiben,weil alles mit der Zeit verschwimmt durch die vielen Fremdworte.

1 „Gefällt mir“

@nephilim ,dann probiere ich es nochmal aber lass dann erstmal das Methylphenidat weg für ein paar Tage, richtig? Nicht das es zu viel wird.
Lg

Elvanse (Lisdexamfetamin) wird in D-Amphetamin umgewandelt, ist dann also derselbe Wirkstoff wie Attentin.

Ah ok danke :blush:

Alles nach und nach einschleichen.
Vorher würde ich das Venlafaxin weiter ausschleichen, das kommt nicht gut mit Bupropion.
Beide Wirkstoffe sind stark noradrenalinnerg.

Ja ich weiß,bin ja bei 6 MG am Tag aber bis auf null zu Fahren bei Venlafaxin schaffe ich nicht noch mal lange,da ist das Tal zu groß, ich geh heute auf 3 mg( Da ist ja auch gaaaanz wenig Noradrenalin nur noch drin)Und morgen nix mehr,denke eh es ist nur noch Placebo bei den kleinen Krümeln. Wie hast du mit Elontril angefangen,warst du vorher frei von Methylphenidat? Und wenn ja wie lange? Also ich denke wenn ich mich mit Methylphenidat über Wasser halte,bis ich Elontril nehmen kann wäre gut. Methylphenidat wird ja eigentlich schnell abgebaut, trotzdem merke ich wenn ich es hochdosiert ( 30 MG am Tag nehmen) das da noch ein Rest in mir ist am morgen. Und dann Elontril…:face_with_peeking_eye:geht das?

Ich werde immer unsicherer,mein Mann wird schon sauer weil ich stundenlang lese in dem Forum.
Eigentlich ist es nicht so schwer:
keine Aggressivtät
Ausgeglichen
Konzentriert mit Antrieb
Ohne Libidoverlust

@nephilim ,sag Mal bist du eine eher Aggresionsfreier Typ? Ein was lese ich immer wieder bei Elontril ist die Gefahr von Aggressivtät ( ich bin ADHS C Typ ) hoch ,aber bei Ritalin hab ich es ja auch (wenn ich es wahrscheinlich zu hoch dosiere.)
Ich kann es wie immer nur ausprobieren :roll_eyes:und meine Mitmenschen müssen dann wieder darunter leiden.
Lg😊