Hunde mit ADHS Studie

Hunde, Schimpansen etc. …und die neurobiologischen Mechanismen sind offenbar ähnlich wie bei Menschen mit ADHS

2 „Gefällt mir“

Hey Over… jetzt glaube ich auch endlich, dass du das bist.

Hätte von niemand anderem kommen können. :grinning:

Welcome back!

2 „Gefällt mir“

Tja, Hunde sind eben auch nur Menschen… nur besser! (Oder genaugenommen, viel weniger schlecht… was im Grunde, aufs selbe rauskommt) Ich denke, nicht nur @Sniper wird mir hier zustimmen thank_you2

Das Hunde, Affen etc (mit etc sind warscheinlich Eichhörnchen, Trampeltiere und Chamäleons gemeint, oder?) auch Adhs haben können, wundert mich indes kein bisschen! Bekannte von mir haben da zB einen Hund, eieiei… da habe ich schon öfter mal im Spass vorgeschlagen, ihm Stimulantien unter das Futter zu mischen, damit er mal ruhiger wird… (was wir aber natürlich niemals machen würden) Zu meiner Überaschung ist es wohl aber wirklich möglich, Methylphenidat für seinen Hund vom Tierarzt verschrieben zu bekommen… :adxs_gruebel:

2 „Gefällt mir“

Die allermeisten Hunde kann man durch Kopfarbeit (Nasenarbeit) auslasten, dann ist nix oder fast nix mehr vom ADHS zu erkennen.
Wer sich halt nen Gebrauchshund anschafft und dann meint ne Stunde am Tag ums Haus laufen genügt, der bracht dann halt eventuell Ritalin.

Als ich als Kind/Jugentlicher Hochleistungssport betrieben habe, habe ich auch nix vom ADHS wahrgenommen. Täglich Training, am Wochenende Wettkämpfe und zwischendrin immer in Bewegung…niemand hat an ADHS gedacht, nur an einen Jungen mit zu viel Power, nicht Müde zu bekommen.

Exakt das selbe gibt es auch bei Hunden.

2 „Gefällt mir“

Genau, früher wussten wahrscheinlich eine Handvoll Leute das es sowas wie Adhs gibt, obwohl es ja noch nicht mal eine Bezeichnung dafür gab.
Das ganze war irgendwie fast schon ein Mysterium, nichts greifbares, und niemand hat sich darum geschert, es war einfach SO, und fertig.
Wenn überhaupt wurde man als Träumer* oder Zappelphillip bezeichnet, das war’s dann aber auch schon, heute kaum noch vorstellbar.

Interessant das Tiere auch von Adhs betroffenen sein können und das Thema hier besonders bei Hunden zur Sprache kommt.
Ich mag Hunde sehr, aber auch Katzen, habe mich bei Katzen auch schon gefragt, die ja mitunter sehr EIGENE Persönlichkeiten haben können, ob da gelegentlich ein Adhs vorliegen könnte?.