Hype bei Promisichtung

Hallöchen,
ich wollte mal fragen, ob meine folgende Beobachtung symptomatisch für eine ADHS ist bzw. sein könnte.

Ich habe heute morgen beim Einkaufen in meiner Gegend eine relativ bekannte Sängerin (DSDS/Ballermann) gesehen und hatte ein mega „hype“. Ähnliches habe ich auch schon gehabt, wenn ich bekannte Bundespolitiker aus der Region gesehen habe oder Sportprofis aus der Gegend. Auch bei national bekannten Schauspielern hatte ich das.

Könnt ihr das relaten?

Begeisterungsfähigkeit ist eine grosse Stärke von Adhs.
Mir gehts regelmäßig so wenn wir beim Fußball & Eishockey sind :heart: :white_heart:
Hier sind die Fussballer bzw Spieler nah dran, das ist grossartig!

Also ja, unbedingt kann ich das nachempfinden :blush:

1 „Gefällt mir“

Oh ok, ich hab hier bei mir Biolek, regelmäßig unter uns Schauspieler, Enie v. M. gesehen bzw einige treffe ich öfter, mich tangiert das gar nicht.

Ich denke höchsten, guck wo sie einkaufen geht, doch ein normaler Mensch

2 „Gefällt mir“

…Enie?? Biolek? Kommt mir bekannt vor. Wohnst du auch in Köln @Kathy ??? :heart_eyes:

Stimmt, hier sind die Promis normale Nachbarn …Medienstadt :wink:
Nur nicht jeder löst bei mir nen Begeisterungssturm aus :laughing:

Also, ich würde niemandem gleich meinen Schlübba zuwerfen, oder die Person ankreischen, weiß anlaufen und dann in Ohnmacht fallen :adxs_grins:

Aber freuen würde ich mich natürlich schon, weil man das ja nicht jeden Tag erlebt.

Hab mal Kalle Pohl (u.a. bekannt aus 7 Tage 7 Köpfe) am Flughafen gesehen. Er stand mit seiner Frau in einem ruhigen Abteil. Hab die Privatsphäre respektiert und auch nicht aufgeschrien oder sowas, damit keiner auf ihn aufmerksam wird :smile:

Dann durfte ich einmal Tom Gerhard auf einer Geburtstagsfeier die Hand schütteln und ein Foto mit ihm machen. Eeeey voll Dackelkacke ey. Endlich noooormaaale Leute!

Das war mir aber schon unangenehm, weil er ein Bekannter vom Geburtagskind war und für ihn einen kurzen Auftritt hatte.
Man konnte sehen, dass er danach eigentlich recht zügig weg wollte. Aber dann standen sie alle Schlange und habe mich dann auch eingereiht. War wohl kein Drama für ihn, aber hab mich trotzdem entschuldigt :see_no_evil:

Ansonsten respektiere ich einfach deren Privatsphäre als Mensch, weil ich mir das schrecklich vorstelle, wenn die sich nirgends unbeobachtet bewegen können, ohne ständig belagert zu werden. Auch, wenn die sich das mal „so ausgesucht“ haben. Mir ist sowas unangenehm :see_no_evil:

Mit den dreien von „Das Gipfeltreffen“ würde ich aber gerne mal sitzen und Unsinn quasseln.

Von mir aus auch mal Michaela Schaffrath treffen und einfach mal Danke sagen, weil sie viele meiner Generation durch ihre Jugendzeit begleitet hat. (kleiner Gag am Rande :adxs_grins:).

Mittlerweile würde ich liebend gerne mal mit der ein oder anderen Koryphäe auf dem Gebiet ADHS sitzen und fachsimpeln wollen und fein dabei abschweifen bis der Arzt kommt (der wäre ja dann sogar schon da) :crazy_face:. Am besten gleich alle zusammen in einer großen Runde.

4 „Gefällt mir“

Ja genau ich komme auch aus Köln.

Ich treffe sie schon häufiger, ich hab auch was der ein oder andere Promi nennen im Abendgymnasium mein Abi gemacht.

Ich bin ganz gleich wie gerne ich sie sehe dafür nicht empfänglich

Yeyyy…super! ein liebes Hallo in die Nachbarschaft :white_heart: :heart: @Kathy

1 „Gefällt mir“

Wer?

Dito.


Zum Thema: Hatte hier und da auch schon mal Kontakt oder bekannte Gesichter gesehen. Lässt mich ziemlich kalt. Grindr ergab auch die eine oder andere Zufallsbekanntschaft wo nichts passiert wäre, würde ich „hypen“. Tatsächlich war ich eher distanziert und das Gegenüber musste sich als „echt“ verifizieren.:joy:

3 „Gefällt mir“

Hallo @kleinerSchwede , also je nachdem um wen es sich dabei handelt freue ich mich natürlich schon wenn mir so jemand mal über den Weg läuft, und als ich noch jung war habe ich dann manchmal auch nichts gekannt und so eine Person vielleicht sogar irgendwie angequatscht.
Also natürlich nichts schlimmes, oder womöglich unangebrachtes, oder irgendwas furchtbar aufdringliches, oder irgendwie peinliches, höchstens ein kurzes aber freundliches zunicken, oder ein zartes und unauffälliges winken, vielleicht mit einem freundlichen Grusswort an die Person gerichtet, denn ich weiss ja was sich gehört und respektiere die Privatsphäre von anderen Menschen.
Bei bekannten Persönlichkeiten die ich eventuell irgendwie vielleicht nicht mag, oder die mich schlicht und einfach nicht interessieren, gehe ich einfach weiter meiner Wege und beachte die Person überhaupt nicht.
Jedenfalls grosses Trara darum würde ich nie machen.

1 „Gefällt mir“

Sehr interessante Kommentare hier. Danke dafür.

Bei mir ist es dann ja auch nicht so, dass ich sonst was mache oder den Leuten hinterherlaufen würde.

Allerdings ist da diese mentale Komponente, die ich auch irgendwie nicht greifen und beschreiben kann. Mehr als ein Hi bekomme ich in solchen Momenten nämlich auch nicht raus:-D

3 „Gefällt mir“

Bremen ist da wohl ein bisschen wie Köln: Zumindest die lokalen Promis kennt immer irgendjemand aus dem Umfeld noch aus der Schule oder der Kneipe oder auch von gemeinsamen Projekten her. Es gehört zum guten Umgangston, daraus keine Staatsaffäre zu machen. Würde auch nichts bringen: Denundden getroffen zu haben, beeindruckt hier eh niemanden, weil wir alle mit irgendwem über höchstens eine Ecke bekannt sind.

Ich muss aber auch sagen, dass ich gar nicht so mitkriege, wer eigentlich gerade Promi ist. Wenn es außerhalb meines Interessenfelds liegt, können die Leute weltberühmt sein, egal. Ganz anders mit Leuten, die ich selber bewundere. Da wäre ich wahrscheinlich eine ganze Ecke weniger abgeklärt.

Es heißt ja, man soll nie seine Helden treffen. Stimmt für mich total. Nicht weil die Helden sich als Idioten erweisen könnten, sondern ich.

2 „Gefällt mir“

Für einen kleinen Moment hattest du mich, dann habe ich weitergescrollt :see_no_evil: :adxs_grins:

1 „Gefällt mir“

Schüchtern und völlig Eichhörnchen im Kopf wäre ich dann aber auch in so einer Situation :laughing:

Ich versuche mir vorzustellen, bei wem es mir so richtig die Sprache verschlagen würde :adxs_gruebel:

Vielleicht Julia Roberts.
Ich hab keine Ahnung, was da als Kind ablief bei mir, aber wenn diese Frau im Film weinte oder halt so emotionale Rollen spielte, dann tats mir weh. Hab da richtig mitgefühlt :smiling_face_with_tear:

Joa, doch. Da wär‘sch ziemlich platt glaube ich, wenn sie jetzt gleich klingeln würde.

Oh Gott… meine Bude :exploding_head::face_with_peeking_eye:

Ein „Hiii“ könnte ich vielleicht gerade noch rausquieken :adxs_tuete:

Mein „Problem“ ist eher, das ich die meisten Promis nicht zuordnen kann, wenn ich die sehe. Auf der Toilette auf dem Frankfurter Flughafen beim Händewaschen bin ich mal einer früheren DSDS-Jurorin begegnet. Mir war es total peinlich, dass ich nicht wusste, wer sie war und hatte sie zuerst für eine frühere Arbeitskollegin gehalten und sie ganz verhalten begrüßt und die gefragt, wie es ihr geht.
Fiel mir erst zwei Tage später ein, wer das war.

1 „Gefällt mir“

Sowas muss dir nicht peinlich sein. Auch wenn du sie verwechselt hast, warst du nicht aufdringlich. Du warst doch nett und respektvoll? :wink:

Promis (egal ob A, B, oder C-Promis) kennen es oft ganz anders und unangenehm.

1 „Gefällt mir“

Nö… ich habe öfters Comedians/Schauspieler und gewisse Politiker hier und da gesehen, interessiert mich eigentlich überhaupt gar nicht. Da müsste es schon ein extrem bekannter und einzigartiger Künstler sein (US).